Schwyz BdU
Lade Login-Box.
10.09.2021 10:30

Töfffahrer am Pragel verletzt

ZEUGENAUFRUF ⋅ Am Mittwoch verunfallte ein Motorradlenker auf der Pragelstrasse in Muotathal. Die Polizei hat einen Zeugenaufruf erlassen. Man sucht ein am Unfall beteiligtes Auto.

Der Töfffahrer war um 15.30 Uhr auf der Glarner Seite bergwärts unterwegs, als ihm ein Personenwagen entgegenkam. Die Kapo Schwyz schreibt in einer Mitteilung: «Um eine Kollision zu vermeiden, wich der Zweiradlenker auf einen Ausstellplatz aus, wo er zu Fall kam.»

Dabei erlitt der 57-Jährige gemäss Polizeiangaben erhebliche Verletzungen und wurde von der Rega hospitalisiert. Seine Mitfahrerin blieb unverletzt. Das entgegenkommende Fahrzeug hielt kurz an, setzte seine Fahrt aber anschliessend fort.

Die Kantonspolizei Schwyz bittet den Lenker des entgegenkommenden Fahrzeugs und andere Personen, die Angaben zu Unfallhergang machen können, sich unter Telefon 041 819 29 29 zu melden.

Folgenschwerer Motorradunfall gleichentags im Kanton Zug: Bei Risch-Rotkreuz ist ein Töfffahrer mit Lernfahrausweis und alkoholisiert verunfallt. Bei einem Selbstunfall hat sich ein alkoholisierter Motorradlenker verletzt. Der Lernfahrausweis wurde ihm vor Ort abgenommen.  Der Unfall ereignete sich am Mittwochabend (8. September 2021), kurz nach 19:45 Uhr. Bei der Autobahneinfahrt Rotkreuz, in Fahrtrichtung Zug/Luzern, hat ein 32-jähriger Motorradlenker die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und ist zu Boden gestürzt. Dabei verletzte er sich erheblich. Der Mann wurde durch den Rettungsdienst Zug medizinisch betreut und ins Spital eingeliefert. Der Pikett-Staatsanwalt ordnete beim alkoholisierten Motorradlenker eine Blutprobe an. Der Lernfahrausweis wurde dem 32-Jährigen zuhanden der Administrativbehörde (Strassenverkehrsamt) abgenommen.

Tags zuvor, am Mittwochnachmittag (08.09.2021), um ca. 14:25 Uhr, ist auf der Murgstrasse in Gähwil in St. Gallen ein 74-jähriger Motorradfahrer bei einem Selbstunfall tödlich verletzt worden. Sein Motorrad kam von der Strasse ab und prallte frontal in eine Mauer. Die Kantonspolizei St.Gallen sucht Zeugen.

Ein 74-jähriger Mann fuhr heute mit seinem Motorrad von Mühlrüti Richtung Fischingen. Aus unbekannten Gründen kam er mit seinem Motorrad vor einer Linkskurve, Höhe Hüttenstettenstrasse, rechts auf einen Ausstellplatz und prallte dort frontal gegen eine Mauer. Die ausgerückten Rettungskräfte begannen sofort mit der Reanimation. Trotz Aufgebot des Rettungsdienstes und der Rega, konnte nur noch der Tod des in Kanton Thurgau wohnhaften Mannes festgestellt werden. gh

Kommentare

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Meist gelesene Artikel

LUZERN

Fundbüro der Polizei versteigert Sarg von Fasnacht 2021

IMPFBUS, MOBILES IMPFZENTRUM, CORONAVIRUS, COVID-19, COVID 19, CORONA-IMPFUNG, IMPFUNG, IMPFEN, IMPFKAMPAGNE, KANTON ZUERICH, ZH,
URI

Verschiedene Aktionen zur nationalen Impfwoche geplant

Holzforscher haben den nachwachsenden Rohstoff in einem mehrstufigen Verfahren so behandelt, dass er sich verformen lässt. (Archivbild)
MATERIALWISSENSCHAFT

Origami mit Holz

Auch der HC Lugano blickt auf ein schwieriges Geschäftsjahr mit einem hohen Verlust zurück
NATIONAL LEAGUE

Hoher Verlust beim HC Lugano

STADT LUZERN

Das Dampfschiff «Rigeli» ist fertig restauriert

José Mourinho sah einen katastrophalen Auftritt seiner Römer im hohen europäischen Norden
CONFERENCE LEAGUE

Die AS Roma kassiert ein 1:6

Bei der Frontalkollision im Juni 2019 auf der kurvenreichen Gempenstrasse in Dornach SO erlitt der Velofahrer lebensbedrohliche Verletzungen. Der nun verurteilte Sportwagenlenker blieb unverletzt. (Archivbild)
PROZESS

Gefängnis für Autolenker nach Velo-Kollision

Tesla prescht mit dem Betriebsgewinn in die Liga von Automobilgrössen wie General Motors und Ford vor. (Archivbild)
AUTOINDUSTRIE

Tesla wird zum Vorbild beim Gewinn

Mit Schweizer Rekord belohnt: Der Frauen-Vierer zeigte in Roubaix einen starken Auftritt
BAHN-WM ROUBAIX

Schweizer Frauen mit gutem Auftritt

So sah es nach dem Besuch der beiden 14-jährigen in einem der beiden heimgesuchten Schulzimmer aus.
KRIMINALITÄT

Zwei Schüler verwüsten Freiburger Schule

Zur klassischen Ansicht wechseln