Schwyz BdU
Lade Login-Box.
11.10.2018 09:09

Schwyzer Tropennacht im Oktober

  • Die Wetterwerte in dieser Nacht.
    Die Wetterwerte in dieser Nacht. | Bote der Urschweiz
FÖHN ⋅ Erneut steht der Schweiz ein warmer Herbsttag bevor: Der Südföhn bringt Temperaturen von bis zu 25 Grad. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurde es teils nicht kühler als 20 Grad. So etwa in Schwyz.

In der vergangenen Nacht von Mittwoch auf Donnerstag war es ungewöhnlich warm. In den Föhntälern sank die Temperatur teils nicht unter 20 Grad, wie der Wetterdienst Meteonews mitteilt. Auch das Thermometer der «Bote»-Wetterstation sank in der Nacht nicht unter 20 Grad. Erst am Morgen wurde es ein wenig kühler.

Grund für die Wärme war die milde Luft und der Südföhn. Der Fallwind soll laut Wetterbericht auch tagsüber wehen und für Temperaturen zwischen 23 und 25 Grad sorgen. Im Verlaufe des Tages ziehen voraussichtlich ausgedehnte Wolkenfelder auf. In der Südschweiz wird Regen erwartet. (pd/red/sma)

Kommentare

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Meist gelesene Artikel

BAAR/SCHWYZ

Polizei weckt alkoholisierten Autofahrer

BAAR

Kinder finden beim Spielen einen Tresor

ZUG

Leinenpflicht für Hunde könnte juristisches Nachspiel haben

Forscher warnen vor der Verschmutzung der Meere durch Golfbälle. Diese enthalten giftige Chemikalien. (Symbolbild)
UMWELT

Tausende Golfbälle vor Kaliforniens Küste

In französischen Windeln wurde der Unkrautvernichter Glyphosat gefunden (Symbolbild).
CHEMIE

Glyphosat in Babywindeln gefunden

"Ich habe solche Angst": Der auf einem Flug über den Ärmelkanal verschollene argentinische Fussballspieler Emiliano Sala hat aus dem Flugzeug noch eine Sprachnachricht an seine Freunde verschickt.
LUFTVERKEHR

Sala schickte noch Nachricht aus Flugzeug

In dieser Strasse im österreichischen Ort Eisenstadt soll es zur Entführung der 88-Jährigen gekommen sein.
ÖSTERREICH

Keine Entführung

Die Rettungsarbeiten für den in ein Bohrloch gestürzten zweijährigen Buben in Spanien laufen weiter.
SPANIEN

Rückschlag bei Bergungsaktion für Kleinkind

VBS-Departementschefin Viola Amherd spricht am Mittwoch in Davos mit einer Truppe im WEF-Einsatz.
WEF 2019

Amherd besucht Armee-Truppe in Davos

OBWALDEN

In Alpnach gefasster mutmasslicher Einbrecher befragt

Zur klassischen Ansicht wechseln