Schwyz BdU
Lade Login-Box.
05.01.2022 11:05

Wigets schliessen den «Adelboden»

  • Franz Wiget machte den «Adelboden» weit über die Kantonsgrenzen hinaus bekannt. | Archivbild Silvia Camenzind
STEINEN ⋅ Noch sechs Monate Vollgas, dann meldet sich der erfolgreichste Küchenchef der Region ab: Franz Wiget vom «Adelboden» plant seinen Rücktritt.

Alle haben es gewusst, keiner kocht feiner als ein Steiner. Franz Wiget ist ein 18-Punkte-Chef. Sein Gasthaus Adelboden an der Schlagstrasse auf Steiner Boden war in der kulinarischen Szene ein Begriff, das Lokal fast immer restlos ausgebucht, die Brigade stark, der Applaus riesig. «Ich darf aufhören. Ich muss nicht aufhören», wird der 61-Jährige in einer Mediemmitteilung vom Mittwoch zitiert, «ich habe mir immer gewünscht, auf dem Höhepunkt abzutreten.»

Jetzt sei der richtige Moment gekommen: «Meine Frau Ruth und ich freuen uns auf den Endspurt, geben noch sechs Monate lang alles. Am 30. Juni schliessen wir dann für immer.» Ruth und Franz Wiget haben den «Adelboden» 1988 übernommen. gh

Bericht am Freitag im «Boten»

Kommentare

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Meist gelesene Artikel

ZUG

Vermisster 68-Jähriger aus Zug ist gefunden worden – und wohlauf

LUZERN

Fasnachtsumzüge ohne 3G laut Bund nun möglich

Novak Djokovic wurde aus Australien ausgewiesen, weil er als Impfskeptiker einen negativen Einfluss hätte haben können
AUSTRALIEN

Gericht begründet Ausweisung von Djokovic

LUZERN

Liebt SRF-Moderator aus Schenkon Sängerin aus Hochdorf?

Benjamin Weger nimmt die Scheiben ins Visier.
BIATHLON

Weger kehrt erfolgreich zurück

URI

«Ich folge meiner inneren Stimme»: «Mixx»-Wirtin Mireille Gisler gibt die Führung des Restaurants auf

Spiess-Hegglin kämpft vor Gericht gegen Ringier um Gewinnherausgabe

URI

Hans Arnold beendet sein 60-jähriges Engagement im Schiesswesen

NIDWALDEN

Neu auf der Klewenalp eingeweiht: Ein Skiförderband für Gross und Klein

ZUG

Der umgekippte Radar muss neu geeicht werden

Zur klassischen Ansicht wechseln