Wirtschaft
Lade Login-Box.
28.12.2021 13:08

Aktienmarkt bleibt auf Rekordkurs

  • Die Kurse an der Schweizer Börse legen zum Jahresende noch einmal kräftig zu. (Symbolbild)
    Die Kurse an der Schweizer Börse legen zum Jahresende noch einmal kräftig zu. (Symbolbild) | KEYSTONE/ENNIO LEANZA
MÄRKTE ⋅ Der Schweizer Aktienmarkt ist auch in der Altjahreswoche trotz steigenden Omikron-Fallzahlen nicht zu stoppen. Der wichtigste Index SMI ist bis am Dienstagmittag in der Spitze auf rund 12'960 Punkte gestiegen - so hoch wie noch nie.

Der aus den 20 wichtigsten Werten bestehende Swiss Market Index (SMI) hat seit Anfang Jahr damit gegen 21 Prozent hinzugewonnen. Inklusive Dividenden (SMIC) legte er gar rund 24 Prozent zu.

Auch der breite Swiss Performance Index (SPI) weist ein positives Vorzeichen in der Region von etwa 24 Prozent auf. Die hiesigen Indizes schlagen damit etwa den deutschen Dax (+16 Prozent) oder den britischen FTSE in London (+14 Prozent) im Jahresvergleich klar.

Der Schweizer Leitindex setzt seinen Höhenflug ungeachtet der grassierenden Covid-19-Pandemie fort. Auch steigende Inflation, höhere Zinsen und die sich für 2022 abzeichnende konjunkturelle Abschwächung haben den Trend bisher nicht aufhalten können. Und der SMI ist in guter Gesellschaft: Auch andere Indizes wie der Dax - trotz des Rückstands auf den SMI - oder der meist beachtete Dow Jones befinden sich auf oder im Bereich von Rekordhochs.

Roche stützen erneut

Am Dienstag stützten wie schon zu Beginn der Woche die Genussscheine von Roche, die sich um 0,8 Prozent verteuerten. Mit 383,75 Franken wurde im frühen Geschäft ebenfalls ein Allzeithoch erreicht. Der Pharmakonzern profitierte bereits am Vortag davon, dass die US-Arzneimittelbehörde FDA einen Corona-Schnelltest der Basler zugelassen hat.

Dass der SMI neue Höhenluft schnuppern kann, liegt laut Händlern aber auch stark daran, dass das Handelsvolumen zwischen Weihnachten und Neujahr sehr dünn ist. Daher wirkt sich das sogenannte "Window Dressing" vor dem Jahresende besonders kurstreibend aus. Dabei versuchen Fondsmanager, ihre Jahresperformance mit besonders gut gelaufenen Aktientiteln "aufzuhübschen". (sda/awp)

Meist gelesene Artikel

Ld-import_zentralschweiz_zug
ZUG

Mutter einer Ex-Schülerin verliert auch vor dem Obergericht

Ld-import_zentralschweiz_obwalden
OBWALDEN

79-Jähriger verursacht Frontalkollision auf der Brünigstrasse – Frau und zwei Kinder verletzt

Ld-import_zentralschweiz_uri
URI

Freudenfest für die Furka-Dampfbahn

Ld-import_zentralschweiz_zug
WALCHWIL

Nach 74 Jahren der letzte Sommer an der Riviera

ARCHIV - Maria Furtwängler, Schauspielerin, und Ehemann Hubert Burda, Verleger, kommen zur 65. Bambi-Verleihung in das Stage-Theater. Furtwängler und Burda haben nach mehr als 30 Jahren Ehe ihre Trennung bekanntgegeben. Foto: picture alliance / dpa
BADEN-WÜRTTEMBERG

Furtwängler und Burda haben sich getrennt

Ld-import_zentralschweiz_nidwalden
NIDWALDEN

Am Wochenende wurde endlich wieder geknattert

Ld-import_zentralschweiz_obwalden
OBWALDEN

Mit dem Metall aufgewachsen: Jetzt kann Mauro Gasser sein Können an den «Swiss Skills» beweisen

ARCHIV - Prinz Harry (l), Herzog von Sussex, und seine Ehefrau Meghan Markle, Herzogin von Sussex. Foto: Seth Wenig/AP/dpa
DEUTSCHLAND

Harry und Meghan kommen nach Deutschland

Schmerzhafter Kurzauftritt: Der Weltrekordhalter und Weltmeister Kevin Mayer muss den Zehnkampf schon zum Auftakt im 100-m-Lauf aufgeben
LEICHTATHLETIK

Ein Gegner weniger für Ehammer

Ld-import_zentralschweiz_zug
ZUG

Zwei Zugerinnen und acht Zuger wollen den Heimvorteil nutzen

Zur klassischen Ansicht wechseln