Wirtschaft
Lade Login-Box.
07.12.2018 15:40

Aldi Suisse erhöht Mindestlöhne

  • Aldi erhöht in der Schweiz die Mindestlöhne (Archivbild).
    Aldi erhöht in der Schweiz die Mindestlöhne (Archivbild). | KEYSTONE/AP/JULIO CORTEZ
DETAILHANDEL ⋅ Der Detailhändler Aldi Suisse erhöht auf das kommende Jahr die Mindestlöhne um rund ein Prozent. Damit hat Aldi Suisse laut Mitteilung vom Freitag die Mindestlöhne zum zwölften Mal nach oben angepasst.

Der neue jährliche Mindestlohn für eine Vollzeitstelle beträgt abhängig von der Region zwischen 56'576 bis 60'398 Franken.

Aldi Suisse bezahlt damit gemäss eigenen Angaben den höchsten Mindestlohn im Schweizer Lebensmitteldetailhandel.

Mit insgesamt 14'560 Franken für das erste Lehrjahr und bis zu 24'284 Franken für das dritten Lehrjahr sieht sich der Detailhändler auch bei den Lehrlingslöhnen an der Spitze. (sda/awp)

Meist gelesene Artikel

LUZERN

«Zentralschweiz am Sonntag» wird eingestellt

DAGMARSELLEN

Umgekippter Anhänger verursacht Stau auf A2

Sie sind klein, aber zahlreich: Gebirgsbäche tauschen mit der Atmosphäre Gase aus und stossen dabei auch Treibhausgase aus.
HYDROLOGIE

Gebirgsbäche "atmen" schneller als gedacht

CHAM

Illegal anwesende Servicemitarbeiterin festgenommen

NIDWALDEN

Die EU droht - und der Bundesrat antwortet mit Geschenken

Alfred Schreuder - hier noch als Assistent bei Hoffenheim - kehrt als Cheftrainer zum Bundesliga-Klub zurück
DEUTSCHLAND

Neuer Trainer von Hoffenheim bekannt

UNTERÄGERI

Ein Tüftler funktioniert das Bike zum Lastenvelo um

Der Papst will aufgrund der Unschuldsvermutung den Rücktritt des Erzbischofs von Lyon nicht annehmen. Franziskus empfing den wegen Vertuschung von Kindesmissbrauch verurteilten Kardinal Philippe Barbarin am Montag zu einer Privataudienz.
FRANKREICH - VATIKAN

Erzbischof von Lyon bleibt im Amt

LUZERN

Coop City baut Restaurant in Luzern um

ZUG

Mehrere Hundert Liter Diesel ausgelaufen

Zur klassischen Ansicht wechseln