Wirtschaft
Lade Login-Box.
23.04.2019 07:14

Börsen von Zürich und Shanghai kooperieren

  • Die Schweizer Börse SIX setzt einen Fuss nach China und will noch enger mit der Börse in Shanghai zusammenarbeiten. (Archivbild)
    Die Schweizer Börse SIX setzt einen Fuss nach China und will noch enger mit der Börse in Shanghai zusammenarbeiten. (Archivbild) | KEYSTONE/APA/APA/PHILIP STOTTER
FINANZDIENSTLEISTER ⋅ Die Schweizer Börsenbetreiberin SIX und die Börse Shanghai vertiefen ihre 2015 aufgenommene Zusammenarbeit. Dabei sondieren die beiden Gesellschaften die Möglichkeit der Kotierung von Wertpapieren an den jeweiligen Märkten, wie SIX am Dienstag mitteilte.

Darüber hinaus wird in dem am heutigen Dienstag unterzeichneten Memorandum of Understanding (MoU) auch die Zusammenarbeit in weiteren Bereichen von gemeinsamen Interesse wie beispielsweise der Digitalisierung in Betracht gezogen.

Die Schweiz und China pflegen seit Abschluss des Freihandelsabkommens zwischen den beiden Ländern im Jahr 2013 und des Währungsabkommens zwischen der Schweizerischen Nationalbank (SNB) und der People's Bank of China 2014 vertiefte Beziehungen. (sda/awp)

Meist gelesene Artikel

OBWALDEN

Lieferwagen-Chauffeur gestoppt nach Randale-Fahrt

Thomas Bickel und Ludovic Magnin gefällt nicht, was sie in Luzern zu sehen bekommen
SUPER LEAGUE

Ernüchterung im FCZ-Lager

ZUG

Geschichten und Musik am Zugersee

Der Schweizer Trainer Urs Fischer will seinem Team den Weg in die 1. Bundesliga weisen
DEUTSCHLAND

Schweizer Duell in der Bundesliga-Barrage

Pierre Maudet muss einen Misserfolg einstecken. Die Strafkammer hat seinen Antrag abgelehnt. Der Genfer FDP-Staatsrat hatte einen Rückzug der Staatsanwälte gefordert, die das Verfahren gegen ihn wegen seiner umstrittenen Reise nach Abu Dhabi leiten. (Archivbild)
AFFÄRE MAUDET

Maudet muss Misserfolg einstecken

Die Reparaturarbeiten an der beschädigten Stütze der Säntisbahn sind fast abgeschlossen. In einer Woche ist die Säntisbahn wieder fahrbereit. Archivbild
BERGBAHNEN

Nach Lawinenabgang im Januar

CHAM

Motorradfahrer verletzt sich bei einer Kollision

Die verstorbene Soul-Legende Aretha Franklin hat handschriftliche Dokumente hinterlassen. Ob sie als Testament durchgehen, wird abgeklärt.
TODESFALL

Aretha Franklin: Testament gefunden?

Wer kranke Kinder oder Angehörige betreut, soll weniger Einbussen in Kauf nehmen müssen. Der Bundesrat schlägt dem Parlament verschiedene Massnahmen vor, um Betreuung und Erwerbstätigkeit besser zu vereinbaren. (Symbolbild)
BETREUUNG

Bundesrat erleichtert Betreuung

Gericht: Die Deutsche Bank muss Kundenunterlagen zum US-Präsidenten Donald Trump und seiner Familie herausrücken. (Archivbild)
USA

Deutsche Bank muss Trump-Dokumente liefern

Zur klassischen Ansicht wechseln