Wirtschaft
Lade Login-Box.
13.10.2021 09:48

Container stapeln sich in Grossbritannien

  • Weil Lastwagenfahrer fehlen, die die Container wegtransportieren, gibt es an britischen Häfen nun einen Container-Stau. (Symbolbild)
    Weil Lastwagenfahrer fehlen, die die Container wegtransportieren, gibt es an britischen Häfen nun einen Container-Stau. (Symbolbild) | KEYSTONE/EPA/NEIL HALL
TRANSPORT ⋅ Kurz vor Beginn des wichtigen Weihnachtsgeschäfts klagen britische Häfen über einen Rückstau. Containerschiffe würden umgeleitet oder müssten tagelang auf See auf die Einfahrt warten, berichteten britische Medien am Mittwoch.

Unternehmen fürchten, dass es deshalb zu Verzögerungen etwa bei der Lieferung von Spielzeug und elektronischen Gütern kommen könnte. Dass etliche Container auf die Abholung warten, liegt auch an dem eklatanten Mangel an Lastwagenfahrern. Deshalb kann die Ladung nicht ins Hinterland transportiert werden. Zu dem seit Monaten bekannten Problem komme nun die übliche Zunahme durch das anlaufende Weihnachtsgeschäft hinzu, hatte der Verband British Ports Association kürzlich mitgeteilt.

Die Regierung zeigte sich zuversichtlich. "Die Situation verbessert sich", sagte der Generalsekretär der regierenden Konservativen Partei, Oliver Dowden, am Mittwoch dem Sender Sky News. "Ich bin zuversichtlich, dass die Leute ihre Spielsachen zu Weihnachten bekommen werden."

Der Fahrermangel ist kein britisches Phänomen, auch in Deutschland und anderen EU-Ländern gibt es viel weniger Lastwagenlenker als benötigt werden. Allerdings spitzt der Brexit die Lage in Grossbritannien zu, denn strenge Einwanderungsregeln erschweren den Zuzug von Fachkräften. Die Regierung, die im Zuge des EU-Austritts eine Hochlohn-Gesellschaft schaffen will, hat bis zu 5000 vorübergehende Visa für ausländische Arbeitskräfte ausgelobt, um aktuelle Engpässe zu lösen.

Bereits im Vorjahr hatten Container kurz vor Weihnachten die britischen Häfen verstopft. Das lag damals an den Folgen der Corona-Pandemie und den Brexit-Vorbereitungen, weil viele Unternehmen noch vor dem britischen Austritt aus der EU-Zollunion ihre Lager auffüllen wollten. (sda/awp/dpa)

Meist gelesene Artikel

LUZERN

Fundbüro der Polizei versteigert Sarg von Fasnacht 2021

IMPFBUS, MOBILES IMPFZENTRUM, CORONAVIRUS, COVID-19, COVID 19, CORONA-IMPFUNG, IMPFUNG, IMPFEN, IMPFKAMPAGNE, KANTON ZUERICH, ZH,
URI

Verschiedene Aktionen zur nationalen Impfwoche geplant

STADT LUZERN

Das Dampfschiff «Rigeli» ist fertig restauriert

Holzforscher haben den nachwachsenden Rohstoff in einem mehrstufigen Verfahren so behandelt, dass er sich verformen lässt. (Archivbild)
MATERIALWISSENSCHAFT

Origami mit Holz

Bei der Frontalkollision im Juni 2019 auf der kurvenreichen Gempenstrasse in Dornach SO erlitt der Velofahrer lebensbedrohliche Verletzungen. Der nun verurteilte Sportwagenlenker blieb unverletzt. (Archivbild)
PROZESS

Gefängnis für Autolenker nach Velo-Kollision

In Locarno ist es am Donnerstagabend zu einer Bluttat gekommen. Ein Mann verletzte eine Frau mit einer Schusswaffe schwer. (Symbolbild)
TESSIN

Mann schiesst in Locarno auf eine Frau

Mit Schweizer Rekord belohnt: Der Frauen-Vierer zeigte in Roubaix einen starken Auftritt
BAHN-WM ROUBAIX

Schweizer Frauen mit gutem Auftritt

Unbekannte haben in Morgins VS einen Bankomaten gesprengt. (Archivbild)
KRIMINALITÄT

Geldautomat in Morgins gesprengt

So sah es nach dem Besuch der beiden 14-jährigen in einem der beiden heimgesuchten Schulzimmer aus.
KRIMINALITÄT

Zwei Schüler verwüsten Freiburger Schule

Lyon mit Xherdan Shaqiri schaffte in Prag die Wende und bleibt damit sicherer Leader in seiner Europa-League-Gruppe
EUROPA LEAGUE

Shaqiri und Lyon weiter auf Erfolgskurs

Zur klassischen Ansicht wechseln