Wirtschaft
Lade Login-Box.
18.01.2022 14:23

«Eine Frau wäre perfekt»: LUKB schreibt Digitalisierungs-Topjob aus

  • Der LUKB-Sitz in Luzern. (Bild: Patrick Hürlimann)
  • Leo Grüter.
  • Beat Hodel.
WIRTSCHAFT ⋅ Die Informatik erhält mehr Gewicht in der Geschäftsleitung der grössten Zentralschweizer Kantonalbank. Der CEO hofft, eine Frau für den neuen Topjob zu gewinnen.

Maurizio Minetti

Maurizio Minetti

Maurizio Minetti

In der Geschäftsleitung der Luzerner Kantonalbank (LUKB) entsteht ein neuer Digitalisierungs-Führungsjob. Die Bank will per Anfang 2023 eine Person anstellen, die als Leiterin oder Leiter des neuen Departements Marktservices und Informatik fungiert.

In einer Mitteilung lässt sich LUKB-Chef Daniel Salzmann wie folgt zitieren: «Die Erfahrungen aus dem ersten Jahr unserer Fünfjahresstrategie ‹LUKB25› zeigen, dass wir uns insbesondere beim Thema IT und Digitalisierung noch optimaler aufstellen wollen.» Aus diesem Grund wechsle der Bereich Informatik, der aktuell Finanzchef Marcel Hurschler unterstellt ist, per 1. Januar 2023 in das Departement Marktservices. Gleichzeitig werde der Bereich Asset-Management vom Departement Marktservices in die Zuständigkeit von Marcel Hurschler verschoben.

Ausserdem soll der bisher im Departement Marktservices angesiedelte Bereich Spezialberatungen (Finanzplanung, Vorsorge-, Steuer- und Erbrechtsberatung) neu dem Vertrieb, sprich dem Departement Private Banking & Firmenkunden zugewiesen werden.

Im Departement Marktservices sind bereits heute die Bereiche Multikanal-Management und Digitalisierung sowie Produkt- und Prozessmanagement angesiedelt. «Mit der Integration des Bereichs Informatik konzentrieren wir neu alle IT- und Digitalisierungsthemen in einem einzigen Führungsbereich», so Salzmann. Zum neuen Departement gehören also unter anderem Themen wie E-Banking, Apps, Zahlungsverkehrsabwicklung oder IT-Architektur.

Die neue Geschäftsleitungsfunktion an der Spitze des erweiterten Departements Marktservices wird gemäss Salzmann in Kürze ausgeschrieben. «Wir suchen gezielt eine Persönlichkeit mit einem ausgeprägten technischen beziehungsweise IT-Hintergrund, kombiniert mit bankfachlichem Know-how. Perfekt wäre es, wenn wir diese Stelle mit einer Frau besetzen könnten», lässt sich Salzmann zitieren. Wie ein Sprecher sagt, werden im neuen Departement Marktservices und Informatik ab 1. Januar 2023 rund 250 Vollzeitstellen angesiedelt sein.

Leo Grüter geht in Pension

Im Rahmen der Organisationsänderung kommt es zu Änderungen im Führungsteam. Leo Grüter, seit 2010 Geschäftsleitungsmitglied, werde im Sinne einer vorausschauenden Nachfolgeregelung per Ende Jahr 2022 aus der Geschäftsleitung austreten und in Pension gehen, teilte die Bank weiter mit.

Nachfolger als Leiter Firmenkunden & Private Banking wird Beat Hodel, der seit 2009 Geschäftsleitungsmitglied der LUKB ist und seit 2016 das Departement Marktservices führt. Für Hodel ist es eine Rückkehr in eine Vertriebsfunktion. Von 2009 bis 2015 war er bereits verantwortlich für das Firmenkundengeschäft der LUKB.

Meist gelesene Artikel

URI

500 Teilnehmende werden am Blasmusikfestival musizieren

ZUG

Der Ägerisee gehört den Amerikanern – und das ist ein Problem

URI

Die Bauernmusik spielt im «Schächengrund» lüpfige Klänge

Wolodymyr Selenskyj, Präsident der Ukraine, hat mit dem britischen Premier-Minister Boris Johnson zum gemeinsamen Kampf gegen die weltweite Lebensmittelkrise aufgefordert. Foto: Efrem Lukatsky/AP/dpa
DEUTSCHLAND

Getreide: Selenskyj spricht mit Johnson

Easyjet-Flugzeuge am Flughafen Genf. (Archivbild)
LUFTFAHRT

Über 200 Easyjet-Flüge weniger in London

Mujinga Kambundji blickt der Sommersaison 2022 optimistisch entgegen.
LEICHTATHLETIK

Schweizer Diamond-League-Starts in Eugene

Zwei Wochen nach der Attacke auf einen Supermarkt im Bundesstaat New York mit zehn Toten hat US-Vizepräsidentin Kamala Harris die betroffene Gemeinde in Buffalo besucht. Foto: Patrick Semansky/AP/dpa
USA

Harris in Buffalo nach tödlicher Attacke

Tausende Demonstrierende auf den Straßen Madrids fordern ein Verbot der Prostitution in Spanien. Foto: Atilano Garcia/SOPA Images via ZUMA Press Wire/dpa
SPANIEN

Spanien: Proteste gegen Prostitution

Eines der erfolgreichen Schweizer Beachvolleyball-Duos: Nina Brunner (li.) und Tanja Hüberli
BEACHVOLLEYBALL

Schweizer Beach-Duos gut in Form

HANDOUT - Eine Szene aus «Triangle of Sadness». Foto: Fredrik-Wenzel/Plattform/Filmfest Cannes/dpa - ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung im Zusammenhang mit einer Berichterstattung über das 75. Filmfestival in Cannes und nur mit vollständiger Nennung des vorstehenden Credits
FRANKREICH

Goldene Palme für «Triangle of Sadness»

Zur klassischen Ansicht wechseln