Wirtschaft
Lade Login-Box.
22.07.2021 10:51

Grossbritannien verkauft NatWest-Aktien

  • Die Royal Bank of Scotland musste in der Finanzkrise vom britischen Staat gerettet werden. Jetzt verkauft der britische Staat weitere Anteile am Bankkonzern, der jetzt NatWest heisst. (Archivbild)
    Die Royal Bank of Scotland musste in der Finanzkrise vom britischen Staat gerettet werden. Jetzt verkauft der britische Staat weitere Anteile am Bankkonzern, der jetzt NatWest heisst. (Archivbild) | KEYSTONE/AP/ALASTAIR GRANT
BANKEN ⋅ Die britische Regierung will ihren Anteil an der in der Finanzkrise mit vielen Milliarden geretteten Grossbank NatWest, die damals als Royal Bank of Scotland firmierte, weiter reduzieren.

Ab dem 12. August sollen Anteile platziert werden, teilte die Regierung am Donnerstag in London mit. Aktuell hält der britische Staat noch knapp 55 Prozent der derzeit mit rund 23 Milliarden Pfund (knapp 29 Mrd Franken) bewerteten Bank.

Die Royal Bank of Scotland war in der Finanzkrise weltweit eine der grössten Problemfälle und die Regierung musste 45 Milliarden Pfund in die Bank pumpen, um diese vor der Insolvenz zu retten. Zwischenzeitlich hielt der britische Staat 84 Prozent der Anteile. 2015 begann die Regierung mit dem schrittweisen Ausstieg. (sda/awp/dpa)

Meist gelesene Artikel

Marke für Bergsteiger: Beim Sportbekleidungshersteller Mammut kommt es zu Veränderungen an der Unternehmensspitze. (Archivbild)
MASCHINENINDUSTRIE

Mammut-Chef nimmt seinen Hut

GERICHTSENTSCHEID

Cham muss Mann von der Krankenkassenliste streichen

ARCHIV - Jane Powell, US-Schauspielerin, während einer Anhörung des Haushaltsausschusses des Repräsentantenhauses über die Bedeutung öffentlicher Investitionen in die Kunst. Powell ist am 16. September im Alter von 92 Jahren in ihrem Haus im US-Bundesstaat Connecticut gestorben. Foto: Jacquelyn Martin/AP/dpa
USA

US-Schauspielerin Jane Powell gestorben

LUZERN

«Wem gehört die Stadt?»: Kundgebung linker Gruppierungen in der Stadt Luzern

Ein Mädchen ist am Donnerstag in einem Bieler Hallenbad verstorben. (Symbolbild)
BADEUNFALL

Tödlicher Badeunfall in Bieler Hallenbad

On-Börsengang in New York: Top-Manager verdienen Millionen. (Symbolbild)
BÖRSENGANG

On-Manager verdienen mit IPO Millionen

LUZERN

Vier Festnahmen an illegaler Veranstaltung

ARCHIV - James Hetfield, Sänger und Gitarrist von der US-amerikanischen Rockband Metallica, steht bei einem Konzert im Ernst-Happel-Stadion auf der Bühne. Foto: Georg Hochmuth/APA/dpa
DEUTSCHLAND

Metallica an der Spitze der Charts

URI

Das sagt ein Experte zur Ausweitung von Tempo 30

Meisterlicher Jubel: Der EV Zug gewinnt auch den Spitzenkampf gegen Ambri und thront schon wieder an der Spitze
NATIONAL LEAGUE

Meister Zug nicht zu stoppen

Zur klassischen Ansicht wechseln