Wirtschaft
Lade Login-Box.
22.10.2019 13:00

Rotenfluebahn will am Freitag wieder fahren

  • Die zerstörte Gondel der Rotenfluebahn nach dem Absturz. 35'000 Franken kostet eine Gondel.
    Die zerstörte Gondel der Rotenfluebahn nach dem Absturz. 35'000 Franken kostet eine Gondel. | KEYSTONE/KANTONSPOLIZEI SCHWYZ
BERGBAHNEN ⋅ Die Rotenfluebahn nimmt nach dem Absturz einer Gondel den Betrieb am Freitag wieder auf. Grund für den Unfall vom Sonntag, bei dem niemand verletzt wurde, dürfte laut ersten Erkenntnissen der Wind gewesen sein.

Eine aussergewöhnlich starke Windböe sei seitlich auf die leere Gondel getroffen, worauf diese so auspendelte, dass sie mit der Stütze kollidierte und abstürzte. Zusammen mit dem Hersteller habe man das Seil kontrolliert und nehme den Betrieb voraussichtlich am Freitag wieder auf, hiess es am Dienstag bei der Bahn auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA.

Am Unfalltag hatten vorerst ruhige Windverhältnisse geherrscht, als sich die Wetter- und Windsituation plötzlich änderte. Daraufhin habe das Bahnpersonal sofort mit der Schliessung der Bahn begonnen und keine Gäste mehr einsteigen lassen. Laut der Bahnbetreiberin dauert es maximal 20 Minuten, um alle Gondeln zu leeren, just in dieser Zeit passierte der Unfall.

Die Seilbahn überwindet über 16 Stützen eine Höhendifferenz von 958 Metern. Die 23 Kabinen fassen je acht Personen. Zum Unfallzeitpunkt befand sich die vom Wind erfasste Gondel auf der Talfahrt bei der Stütze 6 im Bereich Rätigs. Die rund 50 Personen, die in weiteren Gondeln sassen, konnten die Bahn in den nächstgelegenen Stationen unverletzt verlassen. (sda)

Meist gelesene Artikel

WIRTSCHAFT

Schwyzer Kantonalbank hat eine neue Personalchefin

EMMETTEN

Verletzte bei Frontalkollision

ALPNACH

Drei fremde Fische schwimmen im Alpnachersee

REIDEN

Vortritt missachtet: Auto überschlägt sich bei heftigem Zusammenprall

SVP-Fraktionspräsident Thomas Aeschi sähe SP-Bundesrätin Simonetta Sommaruga gerne durch die grüne Regula Rytz ersetzt.
BUNDESRAT

SVP will Rytz zu Hearing einladen

Nach nur zwei Jahren beim Wirtschaftssender CNNMoney Switzerland zieht es Urs Gredig zurück zum Schweizer Fernsehen SRF.
MEDIEN

Urs Gredig zurück zu Fernsehen SRF

HERGISWIL

Raubüberfall auf Jugendlichen – mutmassliche Täter gefasst

ERSTFELD

Massive Steuererhöhung steht bevor

Grünen-Präsidentin Regula Rytz will in den Bundesrat.
BUNDESRAT

Rytz möchte Bundesrätin werden

Das Rettungsschiff "Open Arms" hat am Donnerstag Dutzende Menschen aus Seenot gerettet. (Archivbild)
FLÜCHTLINGE

73 Menschen vor Libyen aus Seenot gerettet

Zur klassischen Ansicht wechseln