Wirtschaft
Lade Login-Box.
26.05.2022 15:34

Sieben Verstösse gegen WEF-Luftraumsperre

  • Die Armee hat eine positive Bilanz zum Einsatz für die Sicherheit am Weltwirtschaftsforum (WEF) in Davos gezogen. (Archivbild)
    KEYSTONE
WEF 2022 ⋅ Die Armee hat eine positive Bilanz ihres Sicherungseinsatzes rund um das Weltwirtschaftsforum (WEF) in Davos gezogen. Es habe weder sicherheitsrelevante Zwischenfälle noch gravierende Unfälle gegeben. Im eingeschränkten Luftraum wurden sieben Verstösse registriert.

Durchschnittlich standen seit dem 20. Mai täglich rund 3750 Angehörige der Armee zugunsten des Kantons Graubündens für die Sicherheit des WEF-Jahrestreffens im Assistenzdienst, bilanzierte die Armee am Donnerstag in einer Mitteilung. Die Herausforderungen, die sich durch die Verschiebung des WEF vom Winter in den Frühling ergeben hätten, seien allesamt gemeistert worden und hätten der Armee auch die Chance gegeben, neue Erkenntnisse zu gewinnen.

Die Schweizer Luftwaffe habe in Kooperation mit Österreich und Italien den Luftpolizeidienst verstärkt. Radars, einsatzbereite Kampfjets und bodengestützte Luftverteidigung hätten für Sicherheit im Luftraum über Davos gesorgt. Zwischen dem 20. Mai und dem Auffahrtstag habe die Schweizer Luftwaffe fünf Regelwidrigkeiten in der Schweiz und die österreichische Luftwaffe zwei über ihrem Staatsgebiet verzeichnet. (sda)

Meist gelesene Artikel

Im Gotthardstrassentunnel darf nicht gewendet werden. (Archivaufnahme)
GÖSCHENEN

Auto wendet im Gotthardstrassentunnel

CORONAVIRUS

Zentralschweizer Spitäler spüren steigende Fallzahlen

Drei Personen sind am Dienstag beim Tête de Milon oberhalb von Zinal im Wallis abgestürzt und gestorben.
BERGUNFALL

Drei Tote nach Bergunfall bei Zinal VS

Im Industriegebiet in Waldibrücke geriet das Auto eines 18-jährigen Lenkers auf der Feldmattstrasse ins Schleudern und kam erst in einem Bach zum Stillstand.
WALDIBRÜCKE LU

Neulenker landet mit Auto in einem Bach

Donald Trump soll nach der Wahl vor Wut Teller mit Essen gegen die Wand geworfen haben. Foto: Mark Humphrey/AP/dpa
USA

Wahl 2020: Zeugin belastet Donald Trump

URI

In Urner Kindergärten wird die Bewegung auf unterhaltsame Art gefördert

Ein St. Galler Polizist mit einem Taser - auch Elektroschockpistole oder Destabilisierungsgerät genannt. (Archivbild)
POLIZEIAKTION

Polizei stoppt in Bern Mann mit Beil

Brittney Griner bleibt nunmehr zumindest bis am 20. Dezember in Russland in Haft
BASKETBALL

Brittney Griner bis im Dezember in Haft

Immer mehr Flugzeuge bleiben auf dem Boden, wenn die Swiss von August bis Oktober hunderte Flüge streicht. (Archivbild)
TOURISMUS

Swiss streicht 676 Flüge

Der Bahnverkehr ins Tessin ist derzeit unterbrochen. (Archivbild)
REGION

Störung auf der SBB-Strecke ins Tessin: Bei Arth-Goldau war Schluss

Zur klassischen Ansicht wechseln