Wirtschaft
Lade Login-Box.
22.04.2019 23:59

Wieder freie Fahrt am Gotthard

  • Am Gotthard hat sich die Verkehrslage auf der Autobahn A2 nach dem Osterstau wieder normalisiert. (Archivbild)
    Am Gotthard hat sich die Verkehrslage auf der Autobahn A2 nach dem Osterstau wieder normalisiert. (Archivbild) | KEYSTONE/URS FLUEELER
OSTERVERKEHR ⋅ Auf der Autobahn am Gotthard herrscht wieder freie Fahrt: Der am Montag zeitweise auf 16 Kilometer angewachsene Stau auf der A2 vor dem Südportal mit Heimkehrern aus dem Osterurlaub hat sich in der Nacht auf Dienstag aufgelöst.

Kurz nach 2.30 Uhr löste sich die Fahrzeugkolonne vollständig auf, wie die Tessiner Kantonspolizei mitteilte. Die Fahrt nach Norden war damit wie in die Gegenrichtung Süden wieder ohne Wartezeiten bewältigbar.

Kurz vor Mitternacht war die Fahrzeugkolonne im Tessin zwischen Faido und Airolo noch elf Kilometer lang gewesen. Dies entsprach einer Wartezeit von rund zwei Stunden. Auch auf den Nebenstrassen im Südkanton kam es zu Verkehrsbehinderungen. Am frühen Abend betrug der Stau auf der Autobahn zeitweise 16 Kilometer.

Dieses Jahr hatten sich Urlauber laut Viasuisse bereits am Samstag für die Rückreise entschlossen. So begann sich der Rückreiseverkehr an diesem Tag vor dem Gotthard-Südportal auf einer Länge von acht Kilometern zu stauen. Aufgrund der Wintersperren am Gotthard-, Grossen St. Bernhard- und San Bernardino-Pass standen diese Pässe als Alternativrouten nicht zur Verfügung. (sda)

Meist gelesene Artikel

Bei einem schweren Verkehrsunfall im Bündnerland ist eine Soziusfahrerin verstorben. Der Motorradfahrer wurde schwer verletzt.
VERKEHRSUNFALL

Soziusfahrerin im Bündnerland verstorben

ZUG

Mehrfamilienhaus in Flammen – drei Wohnungen unbewohnbar

Über diese Brücke raste am Samstag ein Familienvater mit zwei Kindern im Auto mit 121 statt der erlaubten 50 km/h.(Archivbild)
RASER

Familienvater brettert über Dreirosenbrücke

AXEN

In Sisikon ging man auf die Strasse

WASSEN

Auto und Motorrad kollidierten

Nicolas Moumi Ngamaleu (links) und Jean-Pierre Nsame sind in diesen Wochen bei YB für das Toreschiessen zuständig
SCHWEIZER CUP

Freienbach zieht das Volksfest-Los

Im Jahr 1986 (links) noch ein stolzer Gletscher, nun ist er offiziell "tot" (rechts). Der Okjokull-Gletscher in Island.
ISLAND

Island erklärt offiziell Gletscher für "tot"

Die Kantonspolizei Solothurn konnte den Täter am Bahnhof Olten festnehmen. (Archivbild)
GEWALTTAT

Junger Mann verletzt Eltern und Bruder

Der Supertanker Grace 1 ist auf Verfügung eines US-Gerichts beschlagnahmt worden.
GIBRALTAR

Supertanker durch USA beschlagnahmt

URI

In Sisikon werden Zeichen gesetzt

Zur klassischen Ansicht wechseln