Wirtschaft
Lade Login-Box.
24.05.2022 00:53

Stromausfall im Aargau behoben

  • In mehreren Aargauer Gemeinden gab es am späten Dienstagabend vorübergehend keinen Strom mehr. (Archivbild)
    KEYSTONE/MARTIN RUETSCHI
STROMAUSFALL ⋅ Im Osten des Kantons Aargau nördlich von Bremgarten ist in der Nacht auf Dienstag in sieben Gemeinden der Strom vorübergehend ausgefallen. Die Störung dauerte gemäss Angaben des Energieversorgers AEW Energie AG rund eine Stunde.

Zur grösseren Störung kam es nach Angaben des Energieversorgers um 23.26 Uhr. Vom "Blackout" betroffen waren die Gemeinden Bellikon, Eggenwil, Künten, Remetschwil-Busslingen, Stetten und Widen. Rund 2700 Kundinnen und Kunden waren vorübergehend ohne Strom.

Als Grund nannte der Stromversorger auf Anfrage eine Rückwirkung aus einem fremden Netz. Die Störung sei nicht von der AEW Energie verursacht worden. (sda)

Meist gelesene Artikel

Im Gotthardstrassentunnel darf nicht gewendet werden. (Archivaufnahme)
GÖSCHENEN

Auto wendet im Gotthardstrassentunnel

Drei Personen sind am Dienstag beim Tête de Milon oberhalb von Zinal im Wallis abgestürzt und gestorben.
BERGUNFALL

Drei Tote nach Bergunfall bei Zinal VS

Im Industriegebiet in Waldibrücke geriet das Auto eines 18-jährigen Lenkers auf der Feldmattstrasse ins Schleudern und kam erst in einem Bach zum Stillstand.
WALDIBRÜCKE LU

Neulenker landet mit Auto in einem Bach

Der Bahnverkehr ins Tessin ist derzeit unterbrochen. (Archivbild)
REGION

Störung auf der SBB-Strecke ins Tessin: Bei Arth-Goldau war Schluss

CORONAVIRUS

Zentralschweizer Spitäler spüren steigende Fallzahlen

URI

In Urner Kindergärten wird die Bewegung auf unterhaltsame Art gefördert

ZUG

Autobahn zwischen Gisikon und Rotkreuz wird in der Nacht gesperrt

Brittney Griner bleibt nunmehr zumindest bis am 20. Dezember in Russland in Haft
BASKETBALL

Brittney Griner bis im Dezember in Haft

Blick auf eine Autogrill-Raststätte: Die Kette steckt in Fusionsgesprächen mit der Schweizer Dufry (Archivbild).
ELEFANTENHOCHZEIT

Autogrill bestätigt Gespräche mit Dufry

Der Pharmakonzern greift zum Rotstift und streicht 8000 Stellen weltweit. (Archivbild)
PHARMA

Novartis streicht 1400 Jobs in der Schweiz

Zur klassischen Ansicht wechseln