Luzern
Lade Login-Box.
24.11.2021 20:59

Luzerner Gesundheitsdirektor verschärft Maskenpflicht

  • Der Luzerner Gesundheitsdirektor Guido Graf im Gespräch mit der «Rundschau». (Screenshot: SRF)
CORONAMASSNAHMEN ⋅ Die Kantone sollten jetzt handeln, sagt der Bundesrat. Der Aufruf hat erste Folgen: Luzern verschärft die Regeln für Veranstaltungen.

Es ist eine direkte Reaktion auf das Nein des Bundesrats zu schweizweiten Massnahmen: Künftig muss an Luzerner Veranstaltungsorten wie Kinos, Theater und Konzertsälen sowie den Spitälern Maske getragen werden – zusätzlich zur geltenden Zertifikatspflicht. Das kündigte der kantonale Gesundheitsdirektor Guido Graf am Mittwoch im Gespräch mit der SRF-Rundschau an.

Optimal sei diese nur kantonale Massnahme aber nicht. «Ich hätte mir gewünscht, dass der Bundesrat zentral gewissen Vorgaben für die ganze Schweiz gemacht hätte. Denn das Virus ist nicht kantonal, sondern im ganzen Land unterwegs», so Graf im Interview mit Moderator Dominik Meier.

Zentralschweizer Kantone sprechen sich ab

Da der Bundesrat vorerst keine Massnahmen verhängen will, verschärft Luzern die Regeln in Eigenregie. Er spreche sich aber mit den anderen Zentralschweizer Gesundheitsdirektoren ab, sagt Graf. Ziel sei ein möglichst koordiniertes Vorgehen in der Region.

Der Anstieg der Infektionszahlen mache ihm grosse Sorgen, sagt der Luzerner. Weitergehende Massnahmen wie die Schliessung von Nachtlokalen will er aber vermeiden:

«Ich bin dagegen, dass wir alles zumachen. Wir müssen jetzt lernen, mit dem Virus umzugehen.»

Die zusätzliche Maskenpflicht soll helfen, die Verbreitung des Virus einzudämmen. Am Freitag wird die Luzerner Regierung diese Verschärfung der Regeln definitiv beschliessen. (dvm)

Kommentare

lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
24.11.2021 22:57

In Gibraltar sind 100% der Erwachsenen doppelt „geimpft“. Ebenfalls die Pendler, welche von Spanien einreisen. Trotzdem wurden die Weihnachtsfeiern abgesagt, da die Zahl der „Covid“-Fälle stetig steigt. Wird die „Regierung“ bald die grössere Gefahr, als das „Covid-19-Virus“?

Alois J. Fischer, Brunnen ⋅ Beiträge: 22
» antworten
lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
25.11.2021 07:57

Genau so werden Falschnachrichten verbreitet. Wenn Sie sich nur einmal kurz informiert hätten wüssten Sie es besser: Fragen sie die Internet-Suchmaschine ihres Herzens und sie finden unter Stichwort Covid Impfquote Gibraltar auf völlig verschiedenen Seiten Richtig- und Klarstellungen.

Die Pendler haben tatsächlich etwas mit der Impfquote zu tun. Und zwar in dem, dass sie sich im kleinen Gibraltar impfen liessen und die Impfzahlen entsprechend sogar über 100% sind.

Im übrigen tut die Impfung auch dort das, was von ihr erwartet wird: Sie verhindert schwere Krankheitsverläufe und die damit zusammenhängenden Belastungen in diversen Bereichen.
Und die Verbreitung wird jedoch effizient eingeschränkt durch Social Distanzing. Das ist bei zu vielen immer noch Ungeimpften und nachlassender Wirkung aktuell leider wieder nötig. (Keine Weihnachtsfeiern)

Ich würde es begrüssen, wenn Online-Medien solche Kommentare mit Hetze und Falschmeldungen nicht aufschalten würden. Es tut niemandem gut.

Kevin Meier, Brunnen ⋅ Beiträge: 2
» antworten
lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
25.11.2021 13:07
als Antwort auf das Posting von Kevin Meier, Brunnen am

Ich sehe da keine Falschmeldungen und vor allem keine Hetze. Die 100% von Gibraltar werden auch in vielen sogenannt seriösen Medien vermeldet. Ob das ein paar Prozent mehr oder weniger sind, ist auch nicht entscheidend. Entscheidend ist, dass diese "Impfung" bei weitem nicht das hält, was versprochen wurde. Man merkt weitherum die Mühe, das zu anerkennen. Vielmehr wird gepredigt, mehr vom Gleichen zu verwenden...

Pius Auf der Maur, ⋅ Beiträge: 13
» antworten
lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
25.11.2021 17:46
als Antwort auf das Posting von Pius Auf der Maur, am

Die Regierung als Gefahr zu bezeichnen ist Hetze. Doch.

Und das ist jetzt wieder von p. Auf auf der Mauer so ein völlig unnötig aufgeschalteter "Kommentar". Ja, die 100% werden vermeldet und wenn man nicht nur die ersten paar Worte liest wird auch der Hintergrund erklärt.
Wieso "Impfung" in Anführungszeichen? Wad soll das bewirken? Was wollen Sie mit der völlig unbegründeten Provokation , dass sie nicht halte, was versprochen wurde? Wieso wird so eine Aussage überhaupt aufgeschaltet?
Die Impfung immunisiert gegen schwere Krankheitsverläufe. Sie tut genau das was sie soll.

Bitte geschätzte professionelle Journalisten, Redakteure und was weis ich. Ihr seit in einen verantwortungsvollen Bereich tätig. Zeigt doch bitte so viel Berufsstolz und hört auf, solche völlig unnötigen, provokativen Kommentare öffentlich zu machen. Es bringt wirklich niemandem etwas, es schadet nur

Kevin Meier, Brunnen ⋅ Beiträge: 2
» antworten

Kommentar schreiben

Sie dürfen noch Zeichen schreiben
Bei jedem neuen Beitrag in dieser Diskussion erhalten Sie eine entsprechende Benachrichtigung
  • Anmelden
  • Registrieren
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingelogged sein!
Sollten Sie noch keinen Account haben, registrieren Sie sich bitte.
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingelogged sein!
Sollten Sie noch keinen Account haben, registrieren Sie sich bitte.
Füllen Sie bitte die notwendigen Felder für die Registrierung aus. Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
 
Ich habe die AGB gelesen und akzeptiert. *
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage *

Wieviel ist 24 - 4?