Luzern
Lade Login-Box.
22.10.2020 08:31

34 Coronafälle im Kurhaus Seeblick

WEGGIS ⋅ 19 Gäste und 15 Angestellte wurden im Kurhaus positiv auf das Coronavirus getestet. Alle zeigen lediglich leichte Symptome und befinden sich in Isolation.

(pjm) Am Freitag, 16. Oktober, wurde im Kurhaus Seeblick in Weggis eine erste Infektion mit dem Coronavirus nachgewiesen. Daraufhin wurden laut dem Kurhaus bei sämtlichen Gästen und Mitarbeitern Tests durchgeführt.

Diese fielen bei 19 Gästen und 15 Angestellten positiv aus. Sie befinden sich derzeit in Isolation und werden vom kurärztlichen Dienst betreut. Die Infizierten zeigen allesamt nur leichte Symptome. Aus Sicherheitsgründen empfängt das Haus keine neuen Gäste.

Kommentare

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Meist gelesene Artikel

HANDOUT - Ein Feuerwehrmann steht in einer überfluteten Straße auf Sardinien. Auf der italienischen Mittelmeerinsel hat ein Unwetter schwere Schäden angerichtet. Foto: Vigili del Fuoco/dpa - ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung im Zusammenhang mit der aktuellen Berichterstattung und nur mit vollständiger Nennung des vorstehenden Credits
ITALIEN

Tote nach heftigem Unwetter auf Sardinien

Die Wut gegen die Basler Justiz lodert am Samstag auf der Strasse.
JUSTIZ

Demonstration in Basel gegen Strafgericht

"Nebelmeer" am Mittwoch bei Troistorrents im Kanton Wallis. (Archivbild)
WETTER

Nach mildem November kommt der Schnee

URI

Die Jüngsten drücken auch in Zukunft in Göschenen die Schulbank – Winterdienst sorgt für feurige Debatte

LUZERN

Schüler wird von Auto angefahren – Suche nach Fahrzeuglenker läuft

Dusan Mladjan (links) erzielte den entscheidenden Treffer eine knappe Sekunde vor Schluss
BASKETBALL

Schweizer Coup gegen Serbien

LUZERN

«Zum Wohl der Patienten müssen wir teilweise gratis arbeiten»

ZUG

Zweimal Menü eins bitte

Goldpreis fällt unter 1800 US-Dollar. (Archiv)
EDELMETALL

Goldpreis fällt unter 1800 US-Dollar

ARCHIV - Die aktuellen Corona-Zahlen in Italien sind laut Experten nicht mit einer Öffnung des Wintersportbetriebs vereinbar. Foto: Hendrik Schmidt/dpa
ITALIEN

Wintersport-Hoffnung in Italien gedämpft

Zur klassischen Ansicht wechseln