Luzern
Lade Login-Box.
24.04.2019 08:50

Lozärner Usdröck: «Schnöigge»

LUZERN ⋅ Wer schnöiggt, steckt seine Nase in Angelegenheiten, die ihn nichts angehen. Die fleissigsten Schnöigger sind aber nicht Diebe, sondern Kinder.

An Ostern hat so manches Kind nach Schokohasen oder bunten Eiern gesucht. In diesem Fall ist das Herumstöbern ausdrücklich erwünscht. Wer seine Nase allerdings in Angelegenheiten steckt, die ihn nichts angehen, der «schnöiggt» oder «schnoiggt». Der «Schnöiggi» sei einer, dem es an innerer und äusserer Ordnung fehle, schreibt Hans Kurmann in seinem Buch «Luzerner Typen in der Mundart»; er beobachte seine Umgebung aufgeregt, beim Zeitunglesen husche sein Blick aufgeregt von Titel zu Titel. Auch wer in einem Buch umäschnöiggt, liest nur oberflächlich.

Laut Mundartwörterbuch Idiotikon stammt das Verb schnöigge vom Mittelhochdeutschen «snöuken» ab. Das Verb heisst heimlich herum tappen – besonders, um etwas Süsses zu ergattern. Daraus entstand auch das veraltete «schnobern», das so viel wie «schnuppern» hiess. Tiere und Menschen, die irgendwo herumschnüffeln, wurden mit diesem Verb beschrieben. Verwandte Verben sind «schnausen» (naschen) und «nausen» (herumwühlen).

Aus alledem folgt: Wer schnöiggt, ist eher vorwitzig als bösartig, eher ein neugieriges Kind als ein hinterlistiger Dieb.

Kommentare

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Meist gelesene Artikel

BAUEN UR

Mountainbikerin stürzt über eine Felswand in die Tiefe

In dieser Kurve stürzte der Schüler aus noch ungeklärten Gründen rechts über steiles und felsiges Gelände.
UNFALL

Schüler in Chur tödlich verunglückt

ZUGERSEE

Teilnehmerrekord: 1188 Boote am Start

ERSTFELD

Wohnwagen überschlägt sich auf A2

Die St. Galler Kantonspolizei hat während einer Unfallübung auf der A13 eine "Gaffer-Kontrolle" durchgeführt: Autolenker, die am Steuer das Handy zückten und Fotos machten, wurden angezeigt.
STRASSENVERKEHR

"Gaffer"-Kontrolle auf der A13

SÖRENBERG

Wirbel um Hotel weitet sich auf Pächter aus

ZUG

Zuger Polizei kommt Serienbetrüger auf die Schliche

Viele Schülerinnen und Schüler in der Schweiz sind mit anspruchsvolleren Mathematikprüfungen überfordert. Das zeigt eine neue Studie. (Themenbild)
AUSBILDUNG

Mathematik bleibt Sorgenfach in der Schule

WIRTSCHAFT

Dieter Meiers Schokofabrik nimmt Formen an

Mercedes-Duo im Hoch: Die Rivalität zwischen Lewis Hamilton und Valtteri Bottas ist bis heute ohne jedes Scharmützel geblieben
FORMEL 1

Respekt, Mercedes!

Zur klassischen Ansicht wechseln