Luzern
Lade Login-Box.
24.04.2019 08:50

Lozärner Usdröck: «Schnöigge»

LUZERN ⋅ Wer schnöiggt, steckt seine Nase in Angelegenheiten, die ihn nichts angehen. Die fleissigsten Schnöigger sind aber nicht Diebe, sondern Kinder.

An Ostern hat so manches Kind nach Schokohasen oder bunten Eiern gesucht. In diesem Fall ist das Herumstöbern ausdrücklich erwünscht. Wer seine Nase allerdings in Angelegenheiten steckt, die ihn nichts angehen, der «schnöiggt» oder «schnoiggt». Der «Schnöiggi» sei einer, dem es an innerer und äusserer Ordnung fehle, schreibt Hans Kurmann in seinem Buch «Luzerner Typen in der Mundart»; er beobachte seine Umgebung aufgeregt, beim Zeitunglesen husche sein Blick aufgeregt von Titel zu Titel. Auch wer in einem Buch umäschnöiggt, liest nur oberflächlich.

Laut Mundartwörterbuch Idiotikon stammt das Verb schnöigge vom Mittelhochdeutschen «snöuken» ab. Das Verb heisst heimlich herum tappen – besonders, um etwas Süsses zu ergattern. Daraus entstand auch das veraltete «schnobern», das so viel wie «schnuppern» hiess. Tiere und Menschen, die irgendwo herumschnüffeln, wurden mit diesem Verb beschrieben. Verwandte Verben sind «schnausen» (naschen) und «nausen» (herumwühlen).

Aus alledem folgt: Wer schnöiggt, ist eher vorwitzig als bösartig, eher ein neugieriges Kind als ein hinterlistiger Dieb.

Kommentare

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Meist gelesene Artikel

Filmreifes Szenario bei der Autobahnausfahrt La Sarraz VD nach einem spektakulären Raubüberfall auf einen Geldtransporter.
WAADT

Spektakulärer Überfall auf Geldtransporter

OBWALDEN

Mehrere Pilzsucher gebüsst

Mohamed Elneny soll Arsenal verlassen
ENGLAND

Mustafi und Elneny müssen gehen

LUZERN

Spanier zündet Partner an: Gericht verhängt Gefängnisstrafe

Nairo Quintana zählt an der Vuelta zum Favoritenkreis
VUELTA

Aller guten Dinge sind drei

Gleisarbeiter bei einem nächtlichen Einsatz. (Archivbild)
GESUNDHEIT

Nachtarbeit ist wahrscheinlich krebserregend

Das Video einer im Walliser Chablais aufgestellten Überwachungskamera zeigt sieben Wolfswelpen in Begleitung eines männlichen Wolfes.
GROSSRAUBTIERE

Wölfe im Wallis haben Nachwuchs

Die Zinssätze für Festhypotheken sind auf Rekordtief. (Archiv)
IMMOBILIEN

Zinssätze für Festhypotheken auf Rekordtief

Durch Blitzeinschläge verletzte Touristen werden per Helikopter oder Ambulanz aus dem polnischen Teil des Tatra-Gebirges in ein Spital in Zakopane gebracht.
UNWETTER

Tote durch Blitzeinschlag im Tatra-Gebirge

ZUGERSEE

Ein neues Buch zeigt den See in all seinen Facetten

Zur klassischen Ansicht wechseln