Luzern
Lade Login-Box.
09.12.2019 15:00

Autofahrer baut Selbstunfall und fährt davon

  • (Bild: Luzerner Polizei (Malters, 8. Dezember 2019))
  • (Bild: Luzerner Polizei (Malters, 8. Dezember 2019))
MALTERS ⋅ Bei einem Unfall in Malters hat ein Autofahrer einen Reifen verloren. Die Polizei sucht einen VW Golf.

(rem) In der Nacht auf den vergangenen Sonntag fuhr ein Auto auf der Schwarzenbergstrasse Richtung Malters. Im Gebiet der Bushaltestelle Mattgut geriet das Auto links von der Strasse ab.

Es fuhr über eine Wiese eine Böschung hinauf und gelangte anschliessend über eine Steinmauer wieder auf die Strasse.

Anschliessend fuhr das Auto erneut durch die Wiese. Dabei blieb ein Reifen des Fahrzeuges zurück.

Der Autofahrer entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern.

Beim gesuchten Auto dürfte es sich laut Mitteilung der Luzerner Staatsanwaltschaft um einen VW Golf handeln. Dieses dürfte mehrere Beschädigungen aufweisen.

Die Polizei sucht den unbekannten Fahrzeuglenker oder Personen, welche Angaben zum gesuchten VW Golf oder zum Unfallhergang machen können. Diese werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 041 248 81 17 zu melden.

Kommentare

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Meist gelesene Artikel

Winzerin Ruth Kempf aus Silenen UR präsentiert den Siegerwein in der Sparte Blauburgunder sortenrein des Zentralschweizer Weinpreises 2020.
SILENEN

Urner Wein zum besten Blauburgunder der Zentralschweiz gekürt

ARCHIV - Ein Ortsschild mit durchgezogener roter Linie steht am Ende der Ortschaft Ischgl. Der Verbraucherschutzverein stellt am 23.09.2020 erste Musterklagen gegen die Republik und das Land Tirol vor, die am selben Tag beim Landgericht für Zivilrechtssachen Wien als Vorbereitung einer etwaigen Sammelklage eingebracht werden sollen. Foto: Jakob Gruber/APA/dpa
DEUTSCHLAND

Corona-Hotspot Ischgl: Schadenersatz-Klagen gegen Österreich

Michael Albasini wird ab dem nächsten Jahr Trainer des Strassennationalteams
SWISS CYCLING

Der Sohn folgt auf den Vater

LUZERN

Absage der Abstimmung ist für den Ebikoner Gemeinderat das nächste Desaster

ARCHIV - Der Schauspieler Michael Gwisdek bei Dreharbeiten. Der Schauspieler und Regisseur Michael Gwisdek ist tot. Er starb im Alter von 78 Jahren nach kurzer schwerer Krankheit, wie seine Familie am Mittwoch nach Angaben der Agentur Just Publicity mitteilte. Foto: picture alliance / Jörg Carstensen/dpa
BERLIN

Schauspieler Michael Gwisdek mit 78 Jahren gestorben

SIHLBRUGG

Zeugenaufruf nach Autounfall

Forschenden haben einen neuen Kälterekord auf Grönland für die nördliche Hemisphäre ausfindig gemacht - dieser liegt allerdings schon 30 Jahre zurück.
WETTER

Minus 69,6 Grad: Kälterekord auf Grönland

Nach einem Blitzeinschlag auf einem Fussballplatz in Abtwil SG mussten 14-Juniorenspieler ins Spital eingeliefert werden. (Archivbild)
BLITZSCHLAG

Blitz trifft Fussballplatz in Abtwil SG

Die Vereinigte Bundesversammlung wählte am Mittwoch die Bundesrichter für die Amtsperiode 2021-2026. Die Wahl gab im Vorfeld zu reden. Die Resultate fielen aber wenig überraschend aus. (Archivbild)
BUNDESRICHTERWAHL

Alle bisherigen Bundesrichter wiedergewählt

LUZERN

Kanton lockert Gästebeschränkung für FCL und KKL: Halbvolles Stadion, voller Konzertsaal

Zur klassischen Ansicht wechseln