Luzern
Lade Login-Box.
17.10.2020 21:25

Markus Hartmann ist der Krienser Gallivater 2021

  • Das Krienser Gallipaar: Susann und Markus Hartmann. (Bild: PD)
LUZERN ⋅ Die Krienser Galli-Zunft hat am Samstag am 98. Zunftbot den Gallivater 2021 präsentiert. Mit Markus Hartman hat dieses Amt 2021 jemand inne, der mit dem Zunftleben bestens vertraut ist.

(chi) Der 98. Zunftbot der Krienser Galli-Zunft fand am Samstagnachmittag in der Krauerhalle statt. Die Zünftler nahmen mit Gesichtsmasken an der Veranstaltung teil, wie die Krienser Galli-Zunft in einer Mitteilung schreibt.

Trotz der ungewissen Situation wurde der neue Gallivater ausgerufen. Das Gallipaar Markus und Susann Hartmann ist seit Jahren in der Zunft mit dabei.

Bereits am Chilbisonntag steht der erste Auftritt an

Als Gallivater 2021 ist Markus Hartmann der höchste Krienser Fasnächtler im kommenden Jahr. Er übernimmt die Nachfolge von Gallivater 2020 Hugo Herzog. Unterstützt wird der 50-Jährige von Gallimutter Susann. Das Gallipaar hat zwei erwachsene Kinder, Noel 20 und Livio 18. Ihren ersten offiziellen Auftritt haben Markus und Susann Hartmann bereits am Krienser Chilbisonntag um 15.00 Uhr im kleinen Rahmen auf dem Krienser Dorfplatz.

Der neue Gallivater ist 2000 als Neuzünftler in die Galli-Zunft aufgenommen worden. Von 2003 bis 2013 war Markus Hartmann zudem während 11 Jahren als Zeremonienmeister im Zunftrat tätig. Der neue Gallivater ist deshalb mit den Zunftleben bestens vertraut, heisst es in der Mitteilung weiter. Als ehemaliger Tambourmajor der «Loschtmölch Chriens» ist er auch bei den Guuggenmusigen bestens vernetzt.

Beruflich führt Markus Hartmann als eidg. dipl. Malermeister in zweiter Generation die Hartmann Malerei GmbH in Kriens. Zugleich ist er seit 1995 im Nebenamt als Berufsschullehrer für angehende Maler tätig.

Amtseinsetzung im Januar 2021

Offiziell ins Amt eingesetzt werden soll Markus Hartmann anlässlich der Gallivater-Abholung vom Samstag, 16. Januar 2021. Er ist der 73. Gallivater seit der Gründung der Krienser Galli-Zunft im Jahre 1922. Markus Hartmann wird dann auch sein Fasnachtsmotto verkünden. In welchem Rahmen die Veranstaltung aufgrund der aktuellen Situation genau stattfinden kann, ist im Moment noch nicht klar.

Neue Fasnachtsplakette unter dem Corona-Motto

Bereits bekannt ist, welche Fasnachtsplakette die Krienser Bevölkerung ab Ende Dezember anstecken können. Die Plakette 2021 wurde am Zunftbot vorgestellt. Entworfen hat sie Urs Krähenbühl unter dem Motto «Ob Deckel, Wöschwyb oder Bärnerwyb. Mer Chrienser lönd üs ned lo unterkriege vom Corona. Es Läbi d'Fasnacht 2021». Erhältlich ist die Krienser Fasnachtsplakette 2021 ab dem 28. Dezember.

Kommentare

Zu diesem Artikel sind noch keine Beiträge vorhanden.

Kommentar schreiben

Sie dürfen noch Zeichen schreiben
Bei jedem neuen Beitrag in dieser Diskussion erhalten Sie eine entsprechende Benachrichtigung
  • Anmelden
  • Registrieren
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingelogged sein!
Sollten Sie noch keinen Account haben, registrieren Sie sich bitte. Leserkommentare werden erst nach einer Bestätigung der E-Mail aufgeschaltet.
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingelogged sein!
Sollten Sie noch keinen Account haben, registrieren Sie sich bitte. Leserkommentare werden erst nach einer Bestätigung der E-Mail aufgeschaltet.
Füllen Sie bitte die notwendigen Felder für die Registrierung aus. Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Ich habe die AGB gelesen und akzeptiert. *
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage *

Wieviel ist 1 + 2?