Luzern
Lade Login-Box.
17.02.2020 10:59

Nach Autorennen zwei mutmassliche Raser ermittelt

STADT LUZERN ⋅ Zwei Autofahrer lieferten sich am Samstag ein Autorennen durch die Stadt Luzern. Die Luzerner Polizei sucht nun nach Zeugen.

(rai) Am Samstag um 00.20 Uhr fuhren zwei Autofahrer mit massiv überhöhter Geschwindigkeit über die Seebrücke Richtung Pilatusplatz, wie es in einer Medienmitteilung der Staatsanwaltschaft Luzern heisst. Nachdem die Fahrer erst vor der Polizei flüchteten, konnten sie beim Pilatusplatz von der Polizei gestoppt und festgenommen werden.

Bei den mutmasslichen Rasern handelt es sich um einen Schweizer und einem aus dem Kosovo stammenden Mann. Die beiden mutmasslichen Raser sind 22 und 27 Jahre alt. Der Autofahrer aus dem Kosovo war ausserdem alkoholisiert.

Im Auftrag der Staatsanwaltschaft wurden die beiden Autos (grauer Porsche Cayenne Turbo und blauer BMW 535d) beschlagnahmt. Die Luzerner Polizei sucht Zeugen, die das mutmassliche Autorennen beobachtet oder gar gefilmt haben. Diese können sich unter der Nummer 041 248 81 17 melden.

Kommentare

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Meist gelesene Artikel

In den Niederlanden bleiben die Massnahmen gegen die Corona-Pandemie laut Regierungschef Mark Rutte (rechts) in Kraft. (Archivbild)
CORONAVIRUS

Anti-Viruspolitik in Holland bleibt in Kraft

UNTERÄGERI/MENZINGEN

Polizei stellt über 1400 Hanfpflanzen sicher

1. APRIL

April-Scherze rund um das Coronavirus

Flickt seinem Nachfolger Donald Trump am Zeug: Barack Obama, ehemaliger US-Präsident. (Archivbild)
CORONAVIRUS - USA

Obama kritisiert Trumps Corona-Management

Taiwan geht rigoros gegen 1.-April-Scherze im Zusammenhang mit dem Coronavirus vor. Im Bild eine Kunstinstallation mit Namen "Schlafender Bär" in Chiayi City im Westen Taiwans. (Archivbild)
CORONAVIRUS - 1. APRIL

Mehrere Länder verbieten Corona-Aprilscherze

Krisen-Kommunikator in schweren Coronavirus-Zeiten: Daniel Koch.
CORONAVIRUS - SCHWEIZ

Stefan Kuster löst Daniel Koch im BAG ab

Die Zahl der in der Schweiz nachgewiesenen Covid-19-Infektionen ist innerhalb eines Tages um 963 Fälle auf 17'139 gestiegen.
CORONAVIRUS - SCHWEIZ

Zahl der bestätigten Fälle steigt auf 17'139

URI

Wirtschaft Uri lanciert Plattform

Steht wegen des Umgangs mit der Coronavirus-Pandemie in der Kritik: Frankreichs Premierminister Edouard Philippe.
CORONAVIRUS - FRANKREICH

Pandemie: Mediziner klagen gegen Regierung

Die Arbeiten am Ceneri-Basistunnel stehen bis auf weiteres still.
CORONAVIRUS - SCHWEIZ

Keine Testfahrten im Ceneri-Basistunnel

Zur klassischen Ansicht wechseln