Luzern
Lade Login-Box.
23.04.2019 16:59

Polizei informiert an der Luga zu Telefonbetrug

LUZERN ⋅ Immer häufiger kommt es zu Betrugsversuchen am Telefon. Deshalb informiert die Luzerner Polizei an ihrem Stand in der Halle 1 der Luzerner Frühlingsmesse Luga über die verschiedenen Betrugsmaschen.

(pd/rem) In den letzten Monaten waren Telefonbetrüger auch in der Zentralschweiz immer wieder aktiv. Die Polizei erhielt mehrere Dutzend Meldungen von Bürgern, welche die Betrugsmasche rechtzeitig erkannt haben. Die Betrüger geben sich beispielsweise als Verwandte, gute Bekannte oder auch als Polizisten aus und versuchen mit komplizierten, verängstigenden Geschichten das Vertrauen der Opfer zu gewinnen. Dies mit nur einem Ziel: Von den Opfern möglichst hohe Geldsummen, Kontoinformationen oder Passwörter zu erhalten.

Deshalb zeigt die Polizei an der Luga in der Halle 1 am Stand B139 die vielen unterschiedlichen Betrugsmaschen von Telefonbetrügern auf und wie man sich dagegen schützen kann. Dazu gibt die Polizei auch Tipps, die gegen Telefonbetrüger helfen:

Kommentare

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Meist gelesene Artikel

AXEN

In Sisikon ging man auf die Strasse

Weil sein Sandwich nicht schnell genug zubereitet wurde, erschoss ein Restaurant-Gast nahe Paris einen Kellner. (Archivbild)
FRANKREICH

Unzufriedener Gast erschiesst Kellner

NEUENKIRCH

Nach Provokationen auf der Autobahn sucht die Polizei nach Zeugen

URI

Auf den Doppelmord folgt der Hochzeitsantrag

Ein seit Sonntag vermisster Mann ist in Gersau SZ tot aufgefunden worden. Die Polizei geht von einem Unfall aus.
LEICHENFUND

Vermisster nach sechs Tagen tot aufgefunden

Der Supertanker Grace 1 ist auf Verfügung eines US-Gerichts beschlagnahmt worden.
GIBRALTAR

Supertanker durch USA beschlagnahmt

ESAF ZUG

Das Schwing-Gelände nimmt Formen an

Bei der Explosion an einer Hochzeitsfeier in Kabul wurden auch Kinder verletzt.
AFGHANISTAN

Kabul: Viele Opfer bei Explosion an Hochzeit

Die Axenstrasse bleibt voraussichtlich bis Mitte September gesperrt. Am Samstag wurden zwei Felsblöcke gesprengt, die die Strasse bedrohten. Aber oberhalb der Sprengstelle wurden zwei weitere Blöcke entdeckt, die nun auch gesprengt werden müssen.
FELSSTURZ

Axenstrasse bis Mitte September gesperrt

Teile des Grossen Basars in Istanbul wurden überflutet. Der Grosse Basar ist einer der grössten und ältesten überdachten Märkte der Welt. (Archivbild)
TÜRKEI

Mann stirbt bei Überschwemmungen in Istanbul

Zur klassischen Ansicht wechseln