Luzern
Lade Login-Box.
19.09.2019 14:58

Thermoplan gewinnt Innovationspreis

  • Die Entwicklerin der Starbucks-Kaffeemaschine "Mastrena II", die Thermoplan AG aus Weggis, gewinnt den Zentralschweizer Innovationspreis 2019.
    Die Entwicklerin der Starbucks-Kaffeemaschine "Mastrena II", die Thermoplan AG aus Weggis, gewinnt den Zentralschweizer Innovationspreis 2019. | PD
WEGGIS ⋅ Die Entwicklerin der neusten Generation der Starbucks-Kaffeemaschine "Mastrena II", die Thermoplan AG mit Sitz in Weggis, gewinnt den Zentralschweizer Innovationspreis der Industrie- und Handelskammer Zentralschweiz (IHZ). Der Preis ist mit 10'000 Franken dotiert.

Bereits vor fünf Jahren habe das Unternehmen mit der Entwicklung dieser Kaffeemaschine begonnen, teilte die IHZ am Freitag mit. Im März 2019 sei die Maschine offiziell in den Markt eingeführt worden.

Die kundenorientierte Weiterentwicklung der eigenen Innovation mit der Vereinigung von Digitalisierung, Bauweise und Design in einem internationalen Umfeld gab den Ausschlag für den Gewinn des Preises, heisst es in der Medienmitteilung weiter.

Die Thermoplan AG mit Sitz in Weggis wird seit 2009 von Adrian Steiner geleitet und beschäftigt 415 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weltweit, davon 390 im Kanton Luzern. Das Unternehmen war 1974 von Esther und Domenic Steiner gegründet worden und stieg 1995 ins Kaffeemaschinengeschäft ein. Rund 98 Prozent des Umsatzes erzielt Thermoplan im Ausland.

Neben dem IHZ-Innovationspreis zeichnete die Jury auch die flo-ir (Flor Infrarot) GmbH und die Tschopp Holzbau AG mit je einem Anerkennungspreis aus. Die Preisverleihung findet am 10. Dezember bei der Thermoplan AG in Weggis statt. (sda)

Kommentare

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Meist gelesene Artikel

ZUG

Hotelprojekt kommt ins Rollen

Drei Katzen im Kanton Uri sind mit Schussverletzungen beim Tierarzt gelandet. (Symbolbild)
ATTINGHAUSEN

Drei Katzen durch Schüsse verletzt

Johanna Gapany tritt für die FDP im Kanton Freiburg im zweiten Wahlgang für den Ständerat an. (Archiv)
WAHLEN 2019 - FR SR

FDP fordert SP-Präsident Levrat heraus

Ein Tram der Basler Verkehrsbetriebe BVB der Linie 8 ist am Dienstagabend in der deutschen Stadt Weil am Rhein in einen Unfall verwickelt gewesen - dabei kam eine Frau ums Leben. (Archivbild)
UNFÄLLE

Frau stirbt nach Unfall mit BVB-Tram

Die zerstörte Gondel der Rotenfluebahn nach dem Absturz. 35'000 Franken kostet eine Gondel.
BERGBAHNEN

Rotenfluebahn will am Freitag wieder fahren

VIERWALDSTÄTTERSEE

Zur Nidwaldner Polizei-Schiffstaufe taucht Poseidon auf

Andrea Gmür dürfte künftig zusammen mit dem bereits wiedergewählten Ständerat Damian Müller für Luzern in der kleinen Kammer politisieren.
WAHLEN 2019 - LU SR

CVP verteidigt wohl Luzerner Ständeratssitz

URI

Franz Pfister ist tot: Er leistete grossen Einsatz für Urner Kultur

Die US-Schauspielerin Lori Loughlin muss mit einer höheren Strafe im US-Eliteuni-Bestechungsskandal rechnen. (Archivbild)
KRIMINALITÄT

Klageausweitung im US-Bestechungsskandal

Lausannes Center Cory Emmerton (rechts) lässt sich von Matteo Nodari für das 2:0 beglückwünschen
LAUSANNE - ZUG 2:1

Zweite Zuger Niederlage in Folge

Zur klassischen Ansicht wechseln