Nidwalden
Lade Login-Box.
23.04.2019 18:47

Toni Zumbühl ist der Beste beim Kaiserjass

  • Die besten drei Kaiserjasser (von links): Kobi Schleiss (Rang 2), Sieger Toni Zumbühl, Klaus Töngi (Rang 3). (Bild: PD)
NIDWALDEN ⋅ An vier Abenden kämpften die Kaiserjasser um Siege und Punkte. Jetzt steht der Sieger des besonderen Spiels fest.

(pd/rub) Damit das alte Kaiserjassspiel gefördert wird, findet jeweils eine Jahres-Kaisermeisterschaft statt. Rund 60 Teilnehmer haben dieses Jahr pro Anlass jeweils teilgenommen und pflegten das besondere Spiel. An vier Abenden in vier verschiedenen Nidwaldner Gemeinden wird jeweils um Siege und Punkte gekämpft. Die drei besten Resultate kommen in die Wertung. Mit insgesamt acht siegreichen Partien mit einer Gesamtdifferenzpunktzahl von 193 schwang Toni Zumbühl aus Grafenort oben aus. Im zweiten Platz rangierte Kobi Schleiss aus Engelberg (7/220). Er verwies Klaus Töngi, Grafenort (7/199) auf den dritten Platz.

In die besten 10 Plätze kamen weiter: Beni Mathis, Kerns, Franz Niederberger, Wolfenschiessen, Klaus Achermann, Buochs, Meinrad Mathis, Buochs, Erwin Wyrsch, Buochs, Karl Zumbühl, Wolfenschiessen und Arnold Odermatt, Obbürgen. Die Kaiserer erfreuten sich an den attraktiven Preisen.

Kommentare

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Meist gelesene Artikel

Nach dem guten Abschneiden seiner ÖVP bei den Europawahlen könnte am Montag schon der grosse Kater einkehren: Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz schaut wenig optimistisch auf das Misstrauensvotum.
ÖSTERREICH

Sturz von Kanzler Kurz nur noch Formsache

La Chaux-de-Fonds im Kanton Neuenburg, Wiege der Schweizer Uhrenindustrie, wurde im Juni 2009 zum UNESCO-Welterbe erklärt. (Archivbild)
DENKMALSCHUTZ

Illegaler Hausabriss in La Chaux-de-Fonds

In dieser Region ist die Berggängerin tödlich verunfallt.
BERGUNFALL

Wanderin zu Tode gestürzt

NOTTWIL

Autofahrer gerät auf Gegenfahrbahn

ÄGERIBAD

Lieber mechanische als elektronische Garderobekästen

Liviu Dragnea muss ins Gefängnis: Ein Berufungsgericht in Rumänien hat die Haftstrafe für den umstrittenen Parteichef der regierenden Sozialdemokraten in einer Scheinbeschäftigungsaffäre bestätigt.
RUMÄNIEN

Für Dragnea wird es in Justizaffäre eng

Wirtschaft schafft weitere Stellen - Besetzung bleibt schwierig (Archivbild)
KONJUNKTUR

Stellenbesetzung bleibt schwierig

URNERSEE

Für einmal fehlte die traditionelle Schifffahrt zur Tellsplatte

Die Invalidenversicherung hat wegen eines negativen Ergebnisses im Jahr 2018 ihre Schulden beim AHV-Fonds nicht weiter senken können. (Symbolbild)
INVALIDENVERSICHERUNG

IV beendet 2018 mit Defizit

Petra Kvitova muss auf die Teilnahme am French Open verzichten
FRENCH OPEN

Petra Kvitova muss Forfait erklären

Zur klassischen Ansicht wechseln