Nidwalden
Lade Login-Box.
27.06.2022 15:10

Zahlen der Luftseilbahn Niederbauen zeigen nach oben

  • Ld-import_zentralschweiz_nidwalden
    Die Luftseilbahn von Emmetten auf den Niederbauen hat ein erfolgreiches Geschäftsjahr hinter sich. (Bild: Jonas Riedle/Nidwaldner Zeitung)
NIDWALDEN ⋅ Im Berggasthaus Niederbauen erfuhren die Aktionärinnen und Aktionäre der Luftseilbahn Niederbauen AG vom guten Resultat des Geschäftsjahres 2021.

Die Aktionärinnen und Aktionäre konnten persönlich im Berggasthaus Niederbauen empfangen und auch kulinarisch verwöhnt werden, als wie üblich am letzten Samstag im Juni die Generalversammlung der Bahn stattfand. Bei schönstem Sommerwetter waren 90 Aktionäre anwesend. Die Aktionärinnen und Aktionäre stimmten den Anträgen des Verwaltungsrates zu. So wurden der Jahresbericht genehmigt, den Gesellschaftsorganen Entlastung erteilt und dem Gewinnverwendungsantrag zugestimmt.

Im zweiten «Coronajahr» wurde mit rund 74’000 beförderten Gästen ein Betriebsertrag von 701’000 Franken erwirtschaftet, was einem finanziellen Plus von 9 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Der betriebliche Cashflow von 314’000 Franken stellt für die Kleinseilbahn einen Spitzenwert dar. Die Jahresrechnung schliesst mit einem Jahresgewinn von 35’000 Franken ab, wie die Bahn in einer Medienmitteilung bekanntgibt.

Das Bähnli ist schuldenfrei

Die Bilanz zeige ebenfalls ein sehr erfreuliches Bild: Die Bahn verfüge über solide Eigenmittel und sei nach Rückzahlung von Darlehen schuldenfrei. Mit dieser Ausgangslage sollen auch künftige Investitionen selber finanziert werden können.

Die seit 2009 und 2013 tätigen Verwaltungsräte Urs Schaub, Stans, und Beat Würsch, Emmetten, wurden für drei weitere Jahre in ihrem Amt bestätigt. Auch die Revisionsstelle Balmer-Etienne AG, Stans, wurde für drei weitere Jahre wiedergewählt. (sez)

Kommentare

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Meist gelesene Artikel

Ld-import_news-service_inland-schweiz
ZUG

Er ignorierte Blaulicht und Sirene

Ld-import_zentralschweiz_nidwalden
NIDWALDEN

Jeder Vierte auf der A2 bei Stansstad fuhr zu schnell

Nach der Behandlung mit der Gentherapie Zolgensma sind zwei Kinder an akutem Leberversagen gestorben. (Archivbild)
PHARMA

Todesfälle nach Novartis-Gentherapie

Ld-import_zentralschweiz_uri
URI

Erfinderin von Blumenfinder-Apps weiss, was gerade auf den Alpen der Urschweiz blüht

Ld-import_zentralschweiz_zug
ZUG

Der SC Cham trifft auf das Spektakelteam – der FC Rotkreuz auf seinen «Schatten»

ARCHIV - Der französische Karikaturist, Illustrator und Schriftsteller Jean-Jacques Sempe signiert im Musee d'Aquitaine in Bordeaux Bücher. Foto: Theillet Laurent/Maxppp/BEP/SUD OUEST/dpa
FRANKREICH

Jean-Jacques Sempé ist tot

Lee Jae-yong, der wegen Korruption verurteilte Erbe und De-facto-Chef des südkoreanischen Elektronikkonzerns Samsung verlässt nach seiner Begnadigung das Gefängnis.
SÜDKOREA

Samsung-Chef Lee Jae-yong begnadigt

ARCHIV - Ein russischer Soldat steht auf dem Gelände des Kernkraftwerks Saporischschja. Foto: Uncredited/AP/dpa
RUSSLAND

Ukraine-Krieg: Die Nacht im Überblick

Robert Lewandowski ist der neue Torgarant des FC Barcelona
SPANIEN

Erfinderisches Barcelona fordert Real Madrid

Agenten des Secret Service stehen am Tor von Mar-a-Lago. Foto: Damon Higgins/Palm Beach Daily News/AP/dpa
USA

Trump: FBI suchte nach brisanten Dokumenten

Zur klassischen Ansicht wechseln