Obwalden
Lade Login-Box.
19.04.2019 16:09

Alpnachs Rechnung schliesst mit einem leichten Plus ab

  • Das Gemeindehaus von Alpnach. (Bild: Markus von Rotz, 16. Mai 2018)
OBWALDEN ⋅ «Wir sind mit dem Ergebnis zufrieden», sagte Alpnachs Finanzchef Marcel Moser an einem Medientermin vom Donnerstag. Auch wenn es negative Seiten gibt.

Markus von Rotz

«Die Rechnungsprüfungskommission hat unsere Budgetdisziplin gelobt.» Der Nettoaufwand weicht bei einem Total von 17,9 Millionen Franken nur um 140'000 Franken vom Budget ab. Im Endergebnis resultiert in der Rechnung ein kleines Plus von 36'000 Franken. Zuvor wurden allerdings bereits 25'000 Franken in den Hochwasserschutz-Fonds gelegt und 450'000 ausserordentliche Abschreibungen für die Sanierung des Bodens beim Schiessstand gemacht, wie Moser vorrechnete. Diese sei wegen Einsprachen blockiert, müsse aber bis Ende 2020 erfolgen, sonst entfallen die Subventionen.

Bei den Steuern nur wenig über Budget

Das Endergebnis fällt 27'2000 Franken besser aus als budgetiert. Nicht profitieren konnte Alpnach bei den Steuern der juristischen Personen: Diese habe man wohl etwas zu optimistisch eingeschätzt, das Ergebnis liegt 420'000 Franken unter dem budgetierten Betrag. Leicht mehr liegen dafür die Einkommens- und Vermögenssteuern über den Erwartungen, sodass in der Steuerkasse Ende Jahr 130'000 Franken mehr als budgetiert lagen.

Um 600'000 Franken höher als erwartet lag der Betrag aus dem innerkantonalen Finanzausgleich. Die Investitionsrechnung fiel um 1,6 Millionen Franken besser als budgetiert aus, weil je 0,8 Millionen weniger ausgegeben beziehungsweise mehr ausgegeben wurden. Die Minderausgaben sind unter anderem auf Verschiebungen beim Geissfusssteg und beim Vollanschluss an die A8 zurückzuführen.

Gemeindeversammlung: Donnerstag, 23. Mai, Singsaal, 20 Uhr.

Kommentare

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Meist gelesene Artikel

A14

Bei einer massiven Auffahrkollision wurde eine Person verletzt

San Francisco von seiner Sonnenseite: Der Tech-Boom hat tausende Arbeitsplätze und Millionäre gebracht. Aber explodierende Mieten und Obdachlose zeigen auf der anderen Seite die Schattenseiten dieser Entwicklung. (AP Photo/Eric Risberg)
USA

Das Leben in San Francisco wird unbezahlbar

MALL OF SWITZERLAND

Für den Bombendroher könnte es sehr teuer werden

Ein Feuerwehrmann errichtet eine Sperre in einem Bach nachdem bei Schweizersholz TG rund 50 Kubikmeter Gülle ausgelaufen sind.
VERSCHMUTZUNG

Gülle in mehreren Thurgauer Gewässern

Kilometerlanger Stau vor dem Gotthard-Nordportal. (Archivbild)
STRASSENVERKEHR

Langer Stau vor dem Gotthardtunnel

Auf der A2 bei Airolo TI ist ein Car in einen vor einem Rotlicht wartenden Lastwagen gefahren. Zwei Personen wurden dabei verletzt. (Archivbild)
VERKEHRSUNFALL

Car fährt vor Gotthardtunnel in Lastwagen

Eine Frau ist in Herzogenbuchsee BE durch Schüsse verletzt worden. Die Polizei konnte den mutmasslichen Täter festnehmen. (Archivbild)
SCHIESSEREI

Mann verletzt mit Schusswaffe Frau

Die Schweiz hat laut der "NZZ am Sonntag" die Ausfuhr von Lasermaschinen an die USA untersagt, weil diese für die Entwicklung von Nuklearwaffen verwendet werden sollten. (Symbolbild)
PRESSESCHAU

Sonntagspresse über Ausfuhren, EU und Sperma

Um drohende Engpässe beim Rollmaterial zu vermeiden, haben die SBB bei der Südostbahn zwei Zugskompositionen bestellt. (Archivbild)
BAHNVERKEHR

SBB mieten bei der Konkurrenz Züge

Jose Gayas Valencia brachte das grosse Barcelona mit Malcolm zu Fall
SPANIEN

Barcelona verliert den Cupfinal

Zur klassischen Ansicht wechseln