Obwalden
Lade Login-Box.
26.09.2018 17:00

Warum sind Bänke im Bahnhof Alpnachstad nicht gedeckt?

  • Thomas Keiser, Mediensprecher ZB. (Bild: PD)
OBWALDEN ⋅ Frage der Woche

Vor kurzem hat die Zentralbahn die komplett erneuerten Gleis- und Perronanlagen auf dem Bahnhof Alpnachstad eingeweiht. Drei Rampen erschliessen nun die Perrons barrierefrei. Auch Wartebänke wurden errichtet, doch sind diese nur teilweise überdacht. Wir fragten ZB-Mediensprecher Thomas Keiser, warum nicht alle Bänke unter einem schützenden Dach stehen.

«Die meisten Reisenden in Alpnachstad haben wir an schönen Sommertagen. Unsere Gäste sind sehr verschieden, die einen wollen die Sonne und die Aussicht geniessen, die anderen sind froh um Schattenplätze. Entsprechend haben wir die Sitzbänke platziert, ein Teil ist unter den Perrondächern, der andere Teil ausserhalb dieser Dächer. Falls es regnet, soll der geschützte Platz grösseren Menschengruppen Raum bieten, sich dort aufzuhalten. Mit der neuen Infrastruktur – insbesondere mit den Überdachungen und dem barrierefreien Zugang – haben wir den Reisekomfort gesteigert.» (mu)

Kommentare

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Meist gelesene Artikel

OBERÄGERI

Fussgänger lebensbedrohlich verletzt

LUZERN

Bereits mehr als 640'000 Franken für kranke Valeria

Glanzresultat für die Schweiz: Luca Hänni hat es am Eurovision Song Contest auf Platz 4 geschafft.
ESC 2019

Niederlande gewinnen ESC - Hänni auf Platz 4

Der zusammengebrochene Rugby-Spieler wurde per Helikopter ins Lausanner Universitätsspital geflogen. (Archivbild)
TODESFALL

Rugby-Spieler stirbt bei Spiel in der Waadt

ESAF ZUG

Drei Freunde sind verantwortlich für den Zeltplatz

Die strahlende Braut Lady Gabriella Windsor bei ihrer Ankunft zur Hochzeit in Windsor Castle.
GROSSBRITANNIEN

Royale Hochzeitsglocken läuten in Windsor

LUZERNER KRIMINALGERICHT

Ungeeignete Dolmetscherin sorgt bei Mordprozess für Unmut

Heute dient der Ort als nationale Gedenkstätte für Heim- und Verdingkinder: Zimmer im früheren Kinderheim Mümliswil im Kanton Solothurn. (Archivbild)
PRESSESCHAU

Sonntagspresse über Weggesperrte und Armee

Rund um die Berner Reithalle ist es am frühen Sonntagmorgen erneut zu Ausschreitungen zwischen Randalierern und der Polizei gekommen. (Symbolbild)
AUSSCHREITUNGEN

Barrikaden rund um Berner Reithalle in Brand

URI

Figuren von Peter Bissig verbreiten gute Laune

Zur klassischen Ansicht wechseln