Obwalden
Lade Login-Box.
24.05.2019 17:24

Zahnradbahn auf den Pilatus bleibt im Tunnel stecken

  • Die Zahnradbahn auf dem Weg Richtung Pilatus. (Bild: Gaetan Bally/Keystone, 21. Juli 2015)
OBWALDEN ⋅ Die Zahnradbahn zwischen Alpnachstad und dem Pilatus ist am Freitag in einem Tunnel steckengeblieben. Die Passagiere mussten evakuiert und zurück ins Tal gebracht werden. Grund für die Panne war ein Motorschaden.

Sandro Renggli

Die Pilatusbahn ist die steilste Zahnradbahn der Welt. Man kann sich also gut vorstellen, dass die Reisenden in der Bahn ganz schön erschraken, als diese am Freitag im Spycher-Tunnel einfach steckenblieb. Die Bahn war unterwegs von Alpnachstad Richtung Pilatus. Der Zwischenfall ereignete sich noch vor der Mittelstation Ämsigen im zweiten von insgesamt fünf Tunneln.

«Gefahr für die Passagiere bestand zu keiner Zeit», versichert Pilatus-Bahnen-CEO Godi Koch auf Anfrage. Er bestätigt einen Bericht von «20 Minuten». «Die Bahn ist mit drei voneinander unabhängigen Bremsen gesichert.»

Defekt des Antriebmotors

Grund für die Panne sei ein Defekt des Antriebsmotors der Bahn gewesen. Diese konnte dann den Tunnel noch verlassen, worauf eine weitere Bahn aus dem Tal herangefahren sei und die Passagiere wieder dorthin zurückgebracht habe. Die Tickets sind bereits zurückerstattet, auch solche der SBB.

Der Fall ist aussergewöhnlich, bestätigt Koch: «So etwas passiert praktisch nie, die Bahnen sind sehr zuverlässig. Tatsache ist aber, dass sie nicht neuer werden.» Aus diesem Grund würden die Pilatus Bahnen jetzt schon an neuen Triebwagen für die Zahnradbahn arbeiten.

Kommentare

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Meist gelesene Artikel

SEELISBERG

Sanierung Schillerbalkon wird verschoben

Der Personenwagen wurde beim Brand komplett zerstört.
VERKEHRSUNFALL

Personenwagen bei Brand völlig zerstört

Timea Bacsinszky erlebte ein frustrierendes Match
WTA-TOUR

Golubic siegt, Bacsinszky verliert

Ehepaare sollen gegenüber Konkubinatspaaren nicht länger steuerlich benachteiligt sein. Der Ständerat nimmt einen neuen Anlauf, um die Heiratsstrafe abzuschaffen. (Symbolbild)
HEIRATSSTRAFE

Neuer Anlauf zur Heiratsstrafe

BAAR

Ein VW Käfer ging in Flammen auf

Gleich zwei Mal innert 40 Minuten mussten am Sonntagnachmittag in Bad Ragaz Polizei und Feuerwehr ausrücken, um Gleitschirmpiloten aus misslichen Lagen zu befreien. (Archivbild)
FREIZEITVERGNÜGEN

Gleitschirmpiloten auf Abwegen

LUZERNER BETTAGSWANDERUNG

Der Eselspreis geht an die Gründer des Anlasses

MASTERARBEIT

Der Wahl-Vorhersager aus Beromünster

Der bei den Los Angeles Galaxy tätige Zlatan Ibrahimovic lässt sich feiern
MLS

Rekordmarke für Ibrahimovic

STADT LUZERN

SP fordert Elektrogrills an den Seeufern

Zur klassischen Ansicht wechseln