Uri
Lade Login-Box.
26.05.2019 15:24

Für einmal fehlte die traditionelle Schifffahrt zur Tellsplatte

  • Mit dem Verlesen der Namen der bei Kriegen und Schlachten gefallenen Urner eröffnete Landammann Roger Nager den Gedenkgottesdienst vom vergangenen Freitag in der Tellskapelle. (Bild: Georg Epp (Sisikon, 24. Mai 2019)
URNERSEE ⋅ Die Landeswallfahrt an die Tellskapelle stiess bei der Bevölkerung auf bedeutend weniger Interesse als in früheren Jahren. Der Hauptgrund: Die Wallfahrer mussten mit dem Bus oder zu Fuss anreisen.

(Eg) Die Schiffstation Tellsplatte der SGV ist infolge Sanierungsbedarfs gesperrt. Trotzdem wollte der Urner Regierungsrat die Landeswallfahrt zur Tellskapelle zum Gedenken an die in Kriegen und Schlachten gefallenen Urner aufrechterhalten. Er organisierte deshalb Extrabusse ab Flüelen zur Tellsplatte sowie eine Wallfahrt zu Fuss, an der rund 40 Personen teilnahmen. Zur Tellskapelle hinunter gab es somit für Geistlichkeit, Volk und Behörden von Uri eine kleine Landesprozession.

Thema Heimat im Zentrum der Predigt

Der Festgottesdienst, den der Altdorfer Pfarrer Daniel Krieg zelebrierte, wird traditionsgemäss vom amtierenden Landammann eröffnet. Roger Nager betonte: «Wir Urner haben das Geschenk, in Frieden und Freiheit leben zu können, das haben unsere Vorfahren nicht immer gehabt.»

Pfarrer Jan Strancich setzte das Wort Heimat in den Mittelpunkt seiner Predigt. Weil die beliebte Schifffahrt ausfiel, nahmen total nur rund 120 Personen an der Tellenfahrt teil. Der Kirchenchor Spiringen umrahmte den Gottesdienst musikalisch.

Kommentare

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Meist gelesene Artikel

GÖSCHENEN

Sportwagen-Lenker baut Selbstunfall

NIEDERBAUEN CHULM

Gleitschirmpilot aus Felswand gerettet

Telefonbetrüger gaben sich als Polizisten aus und ergaunerten 3,6 Millionen Franken. (Symbolbild)
TELEFONBETRUG

Telefonbetrüger ergaunern Millionenbetrag

In Amriswil TG ist ein Grosseinsatz der Polizei im Gang, nachdem sich ein bewaffneter Mann in einer Wohnung verschanzt hat. Nach einem Beziehungsdelikt konnte das Opfer unverletzt flüchten.
POLIZEIEINSATZ

Polizei-Grosseinsatz wegen Beziehungsdelikt

Die Pilatus-Werke dürfen in Saudi-Arabien und in den Vereinigten Arabischen Emiraten keine Dienstleistungen mehr erbringen. (Archivbild)
FLUGZEUGINDUSTRIE

Pilatus muss Saudi-Arabien und VAE verlassen

Der Kasseler Regierungspräsident Walter Lübcke (in einer Aufnahme vom Juni 2012).
DEUTSCHLAND

Täter gesteht Mord an Politiker Lübcke

Die Schauspielerin Inger Nilsson als Pippi Langstrumpf: Auf deutsch heisst ihr Lied "Zwei mal drei macht vier". Dieser deutsche Text verstösst wohl gegen das Urheberrecht. (Archivbild)
FILM

Streit um Pippi-Langstrumpf-Lied

Erfolgreich an der WM, aber kein Bock auf Präsident Trump: US-Captain Megan Rapinoe
FRAUEN-WM

Keine Lust auf Besuch bei Trump

In Weinfelden eine Klasse für sich: der neue und alte Schweizer Zeitfahrmeister Stefan Küng
SCHWEIZER MEISTERSCHAFTEN

Küng wieder Schweizer Zeitfahrmeister

ESAF ZUG

Wenn Landwirte zu Campingwarten werden

Zur klassischen Ansicht wechseln