Uri
Lade Login-Box.
12.02.2019 14:01

Gotthard-Strassentunnel: Kollision nach Sekundenschlaf

  • Im Gotthard-Strassentunnel kam es am Dienstag zu einer Streifkollision.  (Bild: Kapo Uri, Göschenen, 12. Februar 2019)
URI ⋅ Ein 85-jähriger PW-Lenker nickte im Gotthard-Strassentunnel kurz ein und verursachte eine Streifkollision – er musste den Führerausweis abgeben. Der Tunnel war anschliessend rund eine Stunde gesperrt.

Am Dienstag, kurz nach 12.30 Uhr, war der Lenker eines Personenwagens mit Zürcher Kontrollschildern im Gotthard-Strassentunnel in Fahrtrichtung Norden unterwegs. Rund 4 Kilometer vor der Tunnelausfahrt in Göschenen überfuhr er – nach eigenen Aussagen aufgrund eines Sekundenschlafs – die doppelte Sicherheitslinie und kollidierte seitlich mit einem korrekt entgegenkommenden Personenwagen mit Schwyzer Kontrollschildern. Verletzt wurde niemand. Es entstand Sachschaden von rund 12'000 Franken. Der Führerausweis wurde dem 85-jährigen PW-Lenker zuhanden der Administrativbehörde abgenommen.

Der Tunnel musste für die Bergungsarbeiten rund eine Stunde lang gesperrt werden. Im Einsatz standen die Schadenwehr Gotthard, das Amt für Betrieb Nationalstrassen, ein privater Abschleppdienst und die Kantonspolizei Uri. (kapo/bar)

Kommentare

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Meist gelesene Artikel

Polizeimeldung
ENNETBÜRGEN

27-jähriger Bauarbeiter stirbt bei Arbeitsunfall

Der Osterstau entwickelte sich langsam, am Donnerstagnachmittag aber erreichte er sieben Kilometer. (Archivbild)
OSTERVERKEHR

Blechlawine am Gotthard wächst schleichend

ZUG

Erfolgreiche Kontrollen gegen Schwarzarbeit

Kiloweise mutmassliches Kokain hat die Polizei in einer St. Galler Wohnung sichergestellt.
KRIMINALITÄT

Hausdurchsuchung

Zugs Garrett Roe - im Bild am letzten Dienstag - wurde vor Swiss Ice Hockey wegen einer Schwalbe gebüsst
NATIONAL LEAGUE

Busse für Garrett Roe wegen Schwalbe

Bei den  Hoverboards "Gyropode G1" der Marke "MPMAN" besteht eine Feuer- und Verbrennungsgefahr. Deshalb ruft Conforma diese zurück.
PRODUKTRÜCKRUF

Conforama ruft Hoverboard zurück

ROTKREUZ

Die Arbeiten der Gartenbauer in luftiger Höhe laufen auf Hochtouren

Klimaaktivisten haben sich am Donnerstag in Lausanne mitten auf die Fahrbahn der Grand-Pont-Brücke gesetzt, um ihr Mittagessen einzunehmen und gegen die Umweltzerstörung zu protestieren.
KLIMA

Aktion gegen Klimaerwärmung

STADT ZUG

Stadtrat bewilligt Freinacht - wenn der EVZ Meister wird

Für einmal ist der Klimawandel auch für etwas gut: Dank der Wärme ist bei den vom Aussterben bedrohten Kakapo-Papageien der Baby-Boom ausgebrochen. (Foto New Zealand Department of Conservation)
GEFÄHRDETE ARTEN

Rekord-Brutsaison für gefährdete Kakapos

Zur klassischen Ansicht wechseln