Uri
Lade Login-Box.
26.06.2022 13:32

Militär-Lastwagen stürzt über 200 Meter in die Tiefe – beide Insassen sterben

URI ⋅ Am Sustenpass durchbrach ein Militär-Lastwagen ein Geländer und stürzte anschliessend rund 220 Meter das steil abfallende Gelände hinunter. Beide Insassen wurden dabei aus dem Lastwagen geschleudert und verstarben noch auf der Unfallstelle.

Ein Lastwagen fuhr auf der Sustenstrasse in Richtung Wassen, als er im Gebiet «Rässegg» mit dem seitlichen Rohrgeländer kollidierte. Der Lastwagen durchbrach das Geländer und stürzte über 200 Meter in die Tiefe. Der Lastwagen überschlug sich dabei mehrmals, wobei beide Insassen aus der Kabine geschleudert wurden. Der Unfall ereignete sich am Samstagnachmittag um 15.20 Uhr.

Wie die Kantonspolizei Uri mitteilt, erlitten die beiden Männer im Alter von 51 und 57 Jahren schwerste Verletzungen und verstarben noch auf der Unfallstelle. Beim Lastwagen handelte es sich um ein Militärfahrzeug, welches ausserdienstlich unterwegs war. Der genaue Unfallhergang ist noch unklar und wird durch die Kantonspolizei Uri, unter der Leitung der Staatsanwaltschaft Uri, erfolgen.

Im Einsatz standen die Rega, das Care Team Uri, die Feuerwehr Wassen, die Chemiewehr Uri, ein Bestattungsunternehmen, das Amt für Umweltschutz, das Amt für Tiefbau, sowie die Staatsanwaltschaft Uri und die Kantonspolizei Uri. (pl)

Kommentare

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Meist gelesene Artikel

Der tödlich verunglückte Senior wurde nach Einbruch der Nacht bei einem Suchflug auf 1512 Metern über Meer in einem abgelegenen Talkessel in der Klöntal-Region gefunden. (Symbolbild)
BERGUNFALL

Senior verunglückt in Glarner Alpen tödlich

Schwyz
ZUG

Kanton ruft zum Wassersparen auf

URI

Von der Wildhut bestätigt: Wolf reisst drei Schafe im Urner Oberland

Auf dem Ventina-Gletscher auf der italienischen Seite des Matterhorns bei Cervinia hat der geschmolzene Schnee mutmasslich eine Granatae aus dem Zweiten Weltkrieg ans Tageslicht befördert.
GLETSCHERFUND

Gletscher gibt Weltkriegs-Granate frei

HANDOUT - Dieses Satellitenbild von Planet Labs PBC zeigt den Luftwaffenstützpunkt Saki vor einer Explosion. Foto: Planet Labs Pbc/Planet Labs PBC/AP/dpa - ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung im Zusammenhang mit der aktuellen Berichterstattung und nur mit vollständiger Nennung des vorstehenden Credits
RUSSLAND

Ukraine: Flugzeuge auf Krim zerstört

Die Klippschliefer-Familie im Basler Zolli.
JUNGTIERE

Zoogeburt unter schwierigen Umständen

Ein 64-jähriger Niederländer ist am Dienstag beim Aufstieg zum Täschhorn (links) tödlich verunglückt. (Archivbild)
BERGUNFALL

Alpinist am Täschhorn VS tödlich verunglückt

Ein Belugawal, der sich in die französische Seine verirrt hat, ist nach der Rettungsaktion gestorben. Foto: Benoit Tessier/REUTERS/AP/dpa
FRANKREICH

Belugawal aus der Seine gestorben

Barcelona will Frenkie de Jong loswerden
SPANIEN

Schlammschlacht um De Jong bei Barça

Schwyz
KANTON LUZERN

Schwiegervater mit Messer verletzt

Zur klassischen Ansicht wechseln