Uri
Lade Login-Box.
14.05.2022 17:23

Neuer Transporter für die Gemeinde Altdorf

  • Die Equipe des Gemeindewerkhofs mit ihrem neuen Fahrzeug. (Bild: PD)
URI ⋅ Das alte Fahrzeug musste nach beinahe 30 Betriebsjahren ersetzt werden. Trotz der schwierigen Liefersituation kann der neue Transporter rechtzeitig in Betrieb genommen werden.

Das Werkhofteam der Gemeinde Altdorf durfte am vergangenen Donnerstag ihr neues Transportfahrzeug in Empfang nehmen. Dank der frühzeitigen Bestellung kann das multifunktionale Fahrzeug vom Typ Schiltrac Eurotrans 6150 CVT somit trotz der allgemein schwierigen Liefersituation rechtzeitig in Betrieb genommen werden.

Das Team des Gemeindewerkhofs Altdorf pflegt die Aussenbereiche der gemeindeeigenen Liegenschaften und sorgt auf dem Gemeindegebiet für Ordnung. Altdorf hat mehrere Plätze mit einer Nutzfläche von etwa 16’600 Quadratmetern. Das Gemeindestrassennetz hat eine Länge von circa 19 Kilometern. Die fünf Mitarbeiter und ein Lernender mähen Rasen und unterhalten andere Pflanzungen auf Spielplätzen, Sport- und weitere Anlagen. Zudem reinigen sie Strassen, Plätze und öffentliche Toiletten, bringen Abschrankungen, Signalisationen und Installationen bei öffentlichen Anlässen an und stellen dazu Material wie zum Beispiel die Marktstände bereit. Zudem erledigen sie den Winterdienst auf den Gemeindestrassen.

Achslast von sieben Tonnen

Für viele dieser Arbeiten wie zum Abtransport von Grüngut oder für den Winterdienst kommt ein Transporter mit Zusatzfunktionen zum Einsatz. Nach beinahe 30 Betriebsjahren, ausgerüstet mit einem noch älteren am Heck montierbaren Kran, musste dieses Fahrzeug nun ersetzt werden.

Das neue Fahrzeug verfügt über eine grössere Ladefläche und ist trotzdem wendiger. Dank der maximalen vorderen Achslast von sieben Tonnen konnte der Kran direkt hinter der Fahrerkabine fest montiert werden. Dadurch entfällt die Montage beziehungsweise Demontage je nach Bedarf und die Ladung kann jederzeit übers Heck gekippt werden, was ein effizienteres Arbeiten ermöglicht. Der Kran selber ist stärker und verfügt über eine grössere Reichweite. Für den Winterdienst werden dem Fahrzeug je nach Einsatz Streuer und Pflug oder die weiter verwendete Schneefräse montiert. Im Gegensatz zum bisherigen Fahrzeug braucht der Lenker für den neuen Transporter keinen Lastwagenführerschein.

Das neue Fahrzeug wurde vom Personal erfreut entgegengenommen und wird ab sofort als wichtiges, effizientes Instrument bei den vielseitigen Arbeiten des Werkhofpersonals in den Strassen von Altdorf im Einsatz zu sehen sein. (pd/fpf)

Kommentare

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Meist gelesene Artikel

ZUG

Der Ägerisee gehört den Amerikanern – und das ist ein Problem

URI

500 Teilnehmende werden am Blasmusikfestival musizieren

URI

Die Bauernmusik spielt im «Schächengrund» lüpfige Klänge

Wolodymyr Selenskyj, Präsident der Ukraine, hat mit dem britischen Premier-Minister Boris Johnson zum gemeinsamen Kampf gegen die weltweite Lebensmittelkrise aufgefordert. Foto: Efrem Lukatsky/AP/dpa
DEUTSCHLAND

Getreide: Selenskyj spricht mit Johnson

Eines der erfolgreichen Schweizer Beachvolleyball-Duos: Nina Brunner (li.) und Tanja Hüberli
BEACHVOLLEYBALL

Schweizer Beach-Duos gut in Form

Ein sogenanntes Umerziehungslager in Artux im Westen von Xinjiang. (Archivbild)
DEUTSCHLAND

Investitionsgarantie in Xinjian entzogen

Easyjet-Flugzeuge am Flughafen Genf. (Archivbild)
LUFTFAHRT

Über 200 Easyjet-Flüge weniger in London

URI

Im Flüeler Aschoren fliegen wieder die Holzspäne

Steht kurz vor seinem ersten Triumph bei einer Grand Tour: der Australier Jai Hindley vom Team Bora-Hansgrohe
GIRO D'ITALIA

Hindley entthront Leader Carapaz

Mujinga Kambundji blickt der Sommersaison 2022 optimistisch entgegen.
LEICHTATHLETIK

Schweizer Diamond-League-Starts in Eugene

Zur klassischen Ansicht wechseln