Uri
Lade Login-Box.
20.05.2022 22:11

Ob- und Nidwaldner lancieren Volksmusikfestival

  • Die Obwaldner Huismuisig. (Bild: Urs Hanhart (Altdorf, 20. Mai 2022))
  • «Bircherix» aus Nidwalden. (Bild: Urs Hanhart (Altdorf, 20. Mai 2022))
  • Ausnahmetalent Siro Odermatt am Akkordeon. (Bild: Urs Hanhart (Altdorf, 20. Mai 2022))
URI ⋅ Das dreitägige Volksmusikfestival in Altdorf wurde am Freitag mit einem ganz speziellen Konzert im Theater Uri eröffnet.

Urs Hanhart

Urs Hanhart

Urs Hanhart

Auf der Bühne standen gleich zwei Formationen, nämlich «Bircherix» aus Nidwalden und die Obwaldner Huismuisig. Sie schafften es, sowohl einige Perlen einiger Unterwaldner Altmeister als auch Kreatives ihrer eigenen aktuellen Schaffensphase genussvoll zu präsentieren. Musikalisch ergänzt wurden sie dabei vom bekannten Bläser Edy Wallimann und dem jungen Ausnahmetalent Siro Odermatt am Akkordeon.

«Es gibt sie zum Glück wieder, die kulturellen Lichtblicke in unserer Weltlage», meinte Erich Herger, Präsident Haus für Volksmusik, in seiner vor dem Auftaktkonzert gehaltenen Begrüssungsrede. Das Volksmusikfestival sei einer dieser Lichtblicke in der Schweizer Kultur. Es biete Musik aus allen Landesteilen, ohne Voting und ohne Jury. Musik zum Geniessen und Entdecken, ermögliche Begegnungen und rege zum Tanzen an.

Als nationales Kompetenzzentrum habe das Haus der Volksmusik die Aufgabe, die Lebendigkeit der Volksmusik in ihrer regionalen und stilistischen Ausprägung zu unterstützen, zu vermitteln, zu dokumentieren und zu fördern, sagte Erich Herger. Das tue man mittels Eigenaktivitäten und Veranstaltungen wie diesem Festival. Man setze aber auch auf Kooperationen, zum Beispiel mit dem Roothuus Gonten und der Hochschule Luzern, sowie den Austausch über den alpinen Raum und darüber hinaus.

«Wir wollen mit unserem Festival eine reichhaltige Sicht auf die Volksmusikszene in der Schweiz bieten», betonte OK-Präsident Josef Dittli, und er fügte an: «Damit wollen wir Traditionen pflegen und auch neue Impulse präsentieren.»

Gäste aus dem Südtirol und aus Österreich

Das Volksmusikfestival hat einmal mehr ein sehr abwechslungsreiches Programm zu bieten. Insgesamt treten 25 Formationen aus verschiedenen Landesteilen sowie aus dem Südtirol und Österreich auf. Alte trifft auf neue Volksmusik, Urklänge auf Rosatöne. Zu den Highlights des heutigen Programms gehören die Auftritte der Kapelle Alder, der «Hanneli-Musig» und von «Büchelbox». Am Sonntag gibt es unter anderem einen Gottesdienst mit muskalischer Umrahmung durch das Peter-Gisler-Trio.

Kommentare

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Meist gelesene Artikel

Der Schweizer Messenger-Dienst Threema. (Archivbild)
PFÄFFIKON

Russland bestraft Schwyzer Firma

NIDWALDEN

Gleitschirmpilot bleibt über steilem Abhang hängen

Ein Fahrradfahrer und ein Auto auf der Sustenstrasse. (Archivbild)
UNFALL

Zwei Tote bei LKW-Absturz am Sustenpass

STADTFEST LUZERN

51'000 Menschen in Feierlaune

Der Autofahrer und die Personen im Wohnzimmer wurden bei dem Unfall nur leicht verletzt.
VERKEHRSUNFALL

Auto landet in Hallau SH in Esszimmer

Der TCS erwartet für die Sommerferienzeit, dass so viele Menschen wie noch nie mit dem Auto verreisen. (Archivbild)
VERKEHR

TCS erwartet Rekord-Autoverkehr in den Süden

Am Wiriehorn im Diemtigtal ist am Samstag ein Helikopter abgestürzt.
HELIKOPTERABSTURZ

Helikopter im Berner Oberland abgestürzt

LEICHTATHLETIK

SM Zürich, Resultate

ENNETBÜRGEN

Ausgelaufene Flüssigkeit löste Grossaufgebot aus

Der 81-Jährige kam vermutlich wegen eines gesundheitlichen Problems von der Strasse ab.
UNFALL

Autofahrer stirbt bei Unfall in Schötz LU

Zur klassischen Ansicht wechseln