Uri
Lade Login-Box.
24.04.2019 05:11

Urnerinnen sammeln mit Müesli für Kinder in Malawi

  • Von links: Rahel Walker, Anja Kempf und Laura Auf der Maur. (Bild: PD)
URI ⋅ Drei Berufsmaturandinnen haben mit ihrem Müesli-Projekt Geld für die Organisation «help2kids» gesammelt und einen Betrag erwirtschaftet, der es erlaubt, in Malawi 48288 Mahlzeiten auszuteilen.

(pd/bar) Vor rund zwei Wochen fand im Berufs- und Weiterbildungszentrum (BWZ) Uri die Projektwoche der Berufsmatura statt. Die Maturanden nutzten die Zeit, um an ihrer interdisziplinären Projektarbeit zu arbeiten. Am Freitag, den 12. April, fanden die Präsentationen der Projekte statt (unsere Zeitung berichtete).

Gewinn für eine Organisation in Afrika

Anja Kempf, Laura Auf der Maur und Rahel Walker stellten ihr Projekt «The Müesli – for you and Malawi» vor. Dieses Projekt war für einen guten Zweck gedacht. Die drei Maturandinnen produzierten Müesli und verkauften diese anschliessend. Pro Glas mit 250 Gramm Müesli verlangten sie 8.50 Franken. Den Gewinn wollen sie der Organisation «help2kids» für Malawi spenden, die sich gegen die Nahrungsmittelknappheit im südostafrikanischen Staat einsetzt.

Die drei jungen Frauen berichteten während ihres Vortrags über das Müesli und über die Organisation. Am Ende der Präsentation wurden die Verkaufszahl und der Spendenbetrag mit grossem Stolz bekanntgegeben: Insgesamt konnten sie 208 Müesli-Gläser verkaufen. Da die Nachfrage dermassen gross war, wurde zusätzlich eine Nachfüllpackung produziert. Von diesen konnten 78 Stück verkauft werden. Dank Zusatzspenden ergab der Verkauf einen Spendenbetrag von 1405.30 Franken.

Grosszügigkeit bringt zusätzliches Geld

Das Projekt wurde eigentlich mit dem Präsentationstag abgeschlossen. Die Grosszügigkeit der Kundschaft war aber so gross, dass danach noch mehr Spenden zusammenkamen. Der Spendenbetrag wurde dadurch auf 1609.60 Franken erhöht. Mit diesem Geld kann in Malawi sehr viel erreicht werden. Konkret heisst das: Mit dem Gesamtbetrag ist es möglich, 48288 Mahlzeiten auszuteilen. Davon können die Kinder in der Schule Tiyanjane mehr als ein Jahr lang ernährt werden. Rahel Walker, Anja Kempf und Laura Auf der Maur bedanken sich bei allen Käufern für die grosszügige Unterstützung.

Kommentare

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Meist gelesene Artikel

AXEN

In Sisikon ging man auf die Strasse

NEUENKIRCH

Nach Provokationen auf der Autobahn sucht die Polizei nach Zeugen

Weil sein Sandwich nicht schnell genug zubereitet wurde, erschoss ein Restaurant-Gast nahe Paris einen Kellner. (Archivbild)
FRANKREICH

Unzufriedener Gast erschiesst Kellner

URI

Auf den Doppelmord folgt der Hochzeitsantrag

Ein seit Sonntag vermisster Mann ist in Gersau SZ tot aufgefunden worden. Die Polizei geht von einem Unfall aus.
LEICHENFUND

Vermisster nach sechs Tagen tot aufgefunden

Der Supertanker Grace 1 ist auf Verfügung eines US-Gerichts beschlagnahmt worden.
GIBRALTAR

Supertanker durch USA beschlagnahmt

ESAF ZUG

Das Schwing-Gelände nimmt Formen an

Die Kantonspolizei Aargau nahm den Täter fest und nahm ihre Ermittlungen auf.
MISSHANDLUNG

Vierjährige in Brugg durch Vater verletzt

Die Axenstrasse bleibt voraussichtlich bis Mitte September gesperrt. Am Samstag wurden zwei Felsblöcke gesprengt, die die Strasse bedrohten. Aber oberhalb der Sprengstelle wurden zwei weitere Blöcke entdeckt, die nun auch gesprengt werden müssen.
FELSSTURZ

Axenstrasse bis Mitte September gesperrt

Teile des Grossen Basars in Istanbul wurden überflutet. Der Grosse Basar ist einer der grössten und ältesten überdachten Märkte der Welt. (Archivbild)
TÜRKEI

Mann stirbt bei Überschwemmungen in Istanbul

Zur klassischen Ansicht wechseln