Uri
Lade Login-Box.
23.08.2019 17:00

Zwischen Sisikon und Flüelen verkehrt jetzt ein grösseres Schiff

  • Das Motorschiff MS Weggis unterwegs auf dem Vierwaldstättersee. Zwischen Sisikon und Flüelen steht für Pendler nun am Montagmorgen ein grösseres Schiff zur Verfügung. (Bild: Keystone/Urs Flüeler, 17. Juli 2018)
AXEN-SPERRUNG ⋅ Wegen der grossen Nachfrage stellt der Kanton Uri für Pendler aus Sisikon montags ein grösseres Schiff zur Verfügung. Die Bahnverbindungen von und nach Uri bleiben unverändert.

(pd/MZ) Die Axenstrasse zwischen Sisikon und Tellsplatte ist seit dem Felssturz am 28. Juli aus Sicherheitsgründen für den Strassenverkehr voraussichtlich bis Mitte September gesperrt. Umleitungen über Luzern und via A2 sind signalisiert. Auch der Weg der Schweiz ist zwischen Sisikon und Tellsplatte nicht passierbar. Die Arbeiten oben im Gumpischtal laufen unverändert auf Hochtouren.

«Der Kanton Uri ist mit der S-Bahn und den Interregio-Verbindungen weiterhin gut und problemlos erreichbar», schreibt die Volkswirtschaftsdirektion in einer Mitteilung. Jeweils Dienstag bis Samstag setzen die SBB während der Sperrung am frühen Morgen einen Zusatzzug ein (Abfahrt in Erstfeld: 04.47 Uhr; Abfahrt in Arth-Goldau: 05.21 Uhr) . Die Anschlüsse auf Bus und Bahn in Flüelen sind gewährleistet.

An Montagen kann der Frühzug wegen Unterhaltsarbeiten auf der Gotthardstrecke nicht geführt werden. Wegen der grossen Nachfrage verkehrt daher montags bis auf Weiteres ein grösseres Schiff zwischen Sisikon und Flüelen. In Flüelen fährt das Schiff um 05.20 Uhr (Tourismussteg) ab. In Sisikon ist die Abfahrt um 05.49 Uhr (Schiffstation).

Kommentare

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Meist gelesene Artikel

WALCHWILERBERG

Schwyzer Wirtepaar neue Pächter im «Pfaffenboden»

STADT LUZERN

Nach Autorennen: Mutmassliche Raser festgenommen

Zwei Drittel des Stroms aus Schweizer Steckdosen stammen aus der Grosswasserkraft. Sonnen- und Windenergie spielen im Strom-Liefermix immer noch eine kleine Rolle.
ENERGIE

Strom aus Wasserkraft auf dem Vormarsch

Die Zahl der Todesopfer durch das neuartige Coronavirus in China steigt und steigt. (Symbolbild)
CORONAVIRUS

Zahl der Coronavirus-Toten in China steigt

Die Hersteller-Firma des bekannten Kräuterlikörs Jägermeister kann das Hirsch-Logo auch in der Schweiz markenrechtlich schützen lassen. (Archivbild)
BUNDESVERWALTUNGSGERICHT

Hubertus-Hirsch wird als Marke eingetragen

Dennis Schiergen auf Wargrave hält die Konkurrenz in Schach.
WHITE TURF

Wargrave gewinnt GP St. Moritz

Kryptowährungen bei Jüngeren beliebt (Archivbild)
SPAREN

Kryptowährungen bei Jungen beliebt

Die ZSC Lions reagieren auf die Verletzung des finnischen Goalies Joni Ortio (im Bild) und verpflichten einen weiteren ausländischen Keeper
NATIONAL LEAGUE

ZSC holt schwedischen Goalie

URI

Die wichtigsten Aussagen der Urner Regierungsratskandidaten

Der berühmte Streetart-Künstler Banksy machte sich einen Namen mit gesellschaftskritischen und meist kontroversen Motiven.
KUNST

Neues Banksy-Werk beschmiert

Zur klassischen Ansicht wechseln