Zug
Lade Login-Box.
11.02.2019 10:25

Schwarzenbach nach Gülleunfall verschmutzt

  • Der mit Gülle verschmutzte Schwarzenbach. (Bild: Zuger Polizei)
ALLENWINDEN ⋅ Auf einem landwirtschaftlichen Betrieb in Allenwinden (Gemeinde Baar) ist bei Umpumparbeiten Gülle in den Schwarzenbach geflossen. Zahlreiche Bachforellen sind verendet.

Am Samstagnachmittag, 9. Februar 2019, flossen auf einem landwirtschaftlichen Betrieb in Allenwinden mehrere Tausend Liter Gülle in den Schwarzenbach. Zum Vorfall kam es, als ein Landwirt Gülle von einem Trog in einen anderen pumpen wollte, wie die Zuger Polizei meldet.

Durch die Verschmutzung sind zahlreiche Bachforellen verendet. Personen kamen keine zu Schaden. Der Löschzug Allenwinden und die Bagatellgruppe der Feuerwehr Baar errichteten im Schwarzenbach eine Sperre und spülten diesen mit Frischwasser.

Im Einsatz standen Angehörige der Feuerwehr Baar sowie Mitarbeitende des Amtes für Wald und Wild des Kantons Zug, der WWZ AG, der Wasserversorgungsgenossenschaft Allenwinden sowie der Zuger Polizei (inklusive Gewässerpolizei). (haz/pd)

Kommentare

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Meist gelesene Artikel

Polizeimeldung
ENNETBÜRGEN

27-jähriger Bauarbeiter stirbt bei Arbeitsunfall

Der Osterstau entwickelte sich langsam, am Donnerstagnachmittag aber erreichte er sieben Kilometer. (Archivbild)
OSTERVERKEHR

Blechlawine am Gotthard wächst schleichend

ZUG

Erfolgreiche Kontrollen gegen Schwarzarbeit

Kiloweise mutmassliches Kokain hat die Polizei in einer St. Galler Wohnung sichergestellt.
KRIMINALITÄT

Hausdurchsuchung

Zugs Garrett Roe - im Bild am letzten Dienstag - wurde vor Swiss Ice Hockey wegen einer Schwalbe gebüsst
NATIONAL LEAGUE

Busse für Garrett Roe wegen Schwalbe

Bei den  Hoverboards "Gyropode G1" der Marke "MPMAN" besteht eine Feuer- und Verbrennungsgefahr. Deshalb ruft Conforma diese zurück.
PRODUKTRÜCKRUF

Conforama ruft Hoverboard zurück

ROTKREUZ

Die Arbeiten der Gartenbauer in luftiger Höhe laufen auf Hochtouren

Klimaaktivisten haben sich am Donnerstag in Lausanne mitten auf die Fahrbahn der Grand-Pont-Brücke gesetzt, um ihr Mittagessen einzunehmen und gegen die Umweltzerstörung zu protestieren.
KLIMA

Aktion gegen Klimaerwärmung

STADT ZUG

Stadtrat bewilligt Freinacht - wenn der EVZ Meister wird

Für einmal ist der Klimawandel auch für etwas gut: Dank der Wärme ist bei den vom Aussterben bedrohten Kakapo-Papageien der Baby-Boom ausgebrochen. (Foto New Zealand Department of Conservation)
GEFÄHRDETE ARTEN

Rekord-Brutsaison für gefährdete Kakapos

Zur klassischen Ansicht wechseln