Zug
Lade Login-Box.
22.05.2022 16:11

Das Schulhaus Rony wurde mit einem eigens dafür komponierten Lied offiziell eingeweiht

  • Symbolische Schlüsselübergabe der Gemeinderäte Thomas Anderegg (ganz links) und Dany Gygli (ganz rechts) an den Schulleiter Urs Aregger. (Bild: Jakob Ineichen (Hünenberg, 21. Mai 2022))
ZUG ⋅ Die Eröffnungsfeier des erweiterten und sanierten Schulhauses Rony erlebte am Samstag einen grossen Besucheraufmarsch. Beteiligt an den Festivitäten waren auch Lehrpersonen mit ihren Schülerinnen und Schülern.

Hansruedi Hürlimann

Kurz vor dem offiziellen Beginn der Einweihungsfeierlichkeiten am Samstag machten die Wolken der Sonne Platz und schafften damit beste Voraussetzungen für einen reibungslosen Ablauf des umfangreichen Festprogramms. Nach dem musikalischen Auftakt durch das Quartett «StinkyMillerHornz» ergriff Rektor Rolf Schmid als Moderator das Wort und begrüsste die vielen Anwesenden, darunter eine beachtliche Zahl von Ehrengästen.

Den Reigen der Rednerinnen und Redner eröffnete die Gemeindepräsidentin Renate Huwyler mit der Feststellung: «Wir befinden uns im Innenhof einer Schulanlage mit einem gelungenen und schmucken Erweiterungsbau». Ihrem Dank an alle, die zum Gelingen beigetragen hatten, schloss sich auch Regierungsrat Stephan Schleiss an. In einem kurzen Rückblick auf die schwierige Zeit der Pandemie lobte der Bildungsdirektor das grosse Engagement der Lehrpersonen als «Pandemie-Helden» und das Verständnis der Eltern für die aussergewöhnlichen Massnahmen.

Drei Mal wurde während der Bauzeit gezügelt

Verständnis und Geduld waren Schlüsselwörter beim anschliessenden Podiumsgespräch, an dem sich die Verantwortlichen der Gemeinde, der Schulleitung und des Architekturbüros den Fragen des Moderators stellten. Eine der Herausforderungen beim mehrmonatigen Um- und Erweiterungsbau war der Umstand, dass der Schulbetrieb uneingeschränkt weiterlief.

Das bedingte unter anderem eine dreimalige Züglete, was mit einem nicht zu unterschätzenden Aufwand verbunden war. Als Besucher konnte man die Erleichterung von Urs Aregger als Schulleiter nachvollziehen, als er sagte:

«Unser Schulhaus ist keine Baustelle mehr, sondern schlicht ein Schulhaus».

Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 1/2d und 3/4b bedankten sich mit einem eigens für die Einweihung komponierten Lied, das beim Publikum sehr gut ankam. Mit einem Dankeschön in verschiedenen Sprachen markierten sie die Vielfalt derjenigen, die hier tätig waren. Nicht unerwähnt blieb die erfreuliche Tatsache, dass der Baukredit von immerhin 18,35 Millionen Franken eingehalten werden konnte.

Neue Räume für neue Angebote

Mit dem Um- und Erweiterungsbau entstanden neue Räume für Kindergärten sowie Gruppen- und Spezialzimmer, so dass die Raumnot behoben werden konnte. Besonders erfreut zeigte sich Diana de Feminis von «Familie Plus», konnte doch das randschulische Betreuungsangebot ausgebaut und mit einem Mittagstisch ergänzt werden.

Nach der ökumenischen Einweihung durch Aline Kellenberger und Christian Kelter sowie der symbolischen Schlüsselübergabe beendeten die jugendlichen Bewohner der Schulanlage mit dem Lied «Mir sind d’Chind us em Rony, euses Schuelhuus isch famos» den offiziellen Teil.

Damit waren die Festivitäten aber keineswegs vorbei, im Gegenteil. An Verpflegungsständen konnte man sich mit Speis und Trank eindecken und die Klassen 5/6b und 5/6d betrieben je einen Kuchenstand. Geführte Rundgänge mit Informationen ermöglichten den Gästen einen Einblick in die erweiterte Schulanlage.

Daneben konnte man sich unterhalten lassen. Dazu hatten die einzelnen Klassen mit ihren Lehrpersonen gesangliche und musikalische Auftritte vorbereitet sowie weitere Unterhaltungsangebote, wie zum Beispiel einen Lesewettbewerb. Die Aussage des Bildungsdirektors, wonach «das Schulhaus Rony lebt», bestätigte sich am Samstag in jeder Hinsicht.

Kommentare

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Meist gelesene Artikel

Der Schweizer Messenger-Dienst Threema. (Archivbild)
PFÄFFIKON

Russland bestraft Schwyzer Firma

NIDWALDEN

Gleitschirmpilot bleibt über steilem Abhang hängen

Ein Fahrradfahrer und ein Auto auf der Sustenstrasse. (Archivbild)
UNFALL

Zwei Tote bei LKW-Absturz am Sustenpass

STADTFEST LUZERN

51'000 Menschen in Feierlaune

Der Autofahrer und die Personen im Wohnzimmer wurden bei dem Unfall nur leicht verletzt.
VERKEHRSUNFALL

Auto landet in Hallau SH in Esszimmer

Der TCS erwartet für die Sommerferienzeit, dass so viele Menschen wie noch nie mit dem Auto verreisen. (Archivbild)
VERKEHR

TCS erwartet Rekord-Autoverkehr in den Süden

Am Wiriehorn im Diemtigtal ist am Samstag ein Helikopter abgestürzt.
HELIKOPTERABSTURZ

Helikopter im Berner Oberland abgestürzt

LEICHTATHLETIK

SM Zürich, Resultate

ENNETBÜRGEN

Ausgelaufene Flüssigkeit löste Grossaufgebot aus

Der 81-Jährige kam vermutlich wegen eines gesundheitlichen Problems von der Strasse ab.
UNFALL

Autofahrer stirbt bei Unfall in Schötz LU

Zur klassischen Ansicht wechseln