Zug
Lade Login-Box.
25.08.2019 08:00

Der Festticker zum Nachlesen: Ländler, Edelweiss und Sackmesser +++ 420'000 Besucher und Blaublüter +++ Bilder und Stimmen rund um das Eidgenössische

  • Bild: Cornelia Bisch
  • Joel Wicki (rechts) mit Sven Schurtenberger (Mitte) und Christian Schuler an der Schlussfeier. Bild: Keystone/Alexandra Wey
  • Der neue Schwingerkönig Christian Stucki an der Schlussfeier. Bild: Keystone /Ennio Leanza
  • Bild: Cornelia Bisch
  • Bild: Cornelia Bisch
  •  Bild: (Keystone/Urs Flüeler)
  • Bild: Cornelia Bisch
  • Christian Stucki jubelt nach seinem Sieg im Schlussgang gegen Joel Wicki. (Bild: Keystone/Ennio Leanza)
  • Bild: Cornelia Bisch
  • Bild: Cornelia Bisch
  • Bild: Cornelia Bisch
  • Bild: Cornelia Bisch
  • Bild: Cornelia Bisch
  • Bild: Cornelia Bisch
  • Bild: Jonas von Flüe
  • Bild: Nils Rogenmoser
  • Bereits das hochheben des Unspunnensteins ist eine Meisterleistung, wie Remo Schuler zeigt. Bild: Keystone/Ennio Leanza
  • Bild: Cornelia Bisch
  • Bild: Cornelia Bisch
  • Bild: Cornelia Bisch
  • Bild: Cornelia Bisch
  • (Bild: Stefan Kaiser)
  • Das Public Viewing bei der Schwingarena. (KEYSTONE/Urs Flüeler)
  • Das Public Viewing bei der Schwingarena. (KEYSTONE/Urs Flüeler)
  • (Bild: Rahel Hug)
  • (Bild: Rahel Hug)
  • (KEYSTONE/Urs Flüeler)
  • (Bild: Rahel Hug)
  • (Bild: Rahel Hug)
  • (Bild: Rahel Hug)
  • (Bild: Christian H. Hildebrand)
  • (Bild: Christian H. Hildebrand, 24.August 2019)
  • (Bild: Maria Schmid, Zug, 25. August 2019)
  • (Bild: Maria Schmid, Zug, 25. August 2019)
  • In schönste Licht gesetzt wird Siegermuni Kolin vom Starfotografen Toto Marti bei der Präsentation des Gabentempels Anfang August 2019. (KEYSTONE/Walter Bieri)
  • Kolin. (KEYSTONE/Walter Bieri)
  • Kolin. (KEYSTONE/Walter Bieri)
  • (Bild: Charly Keiser)
  • (Bild: Rahel Hug)
  • Gölä. (KEYSTONE/Urs Flüeler)
  • Gölä und Trauffer. (KEYSTONE/Urs Flüeler)
  • (KEYSTONE/Urs Flüeler)
  • Bundespräsident Ueli Maurer. (KEYSTONE/Urs Flüeler)
  • (Bild: Charly Keiser)
  • (Bild: Charly Keiser)
  • (Bild: Charly Keiser)
  • (KEYSTONE/Urs Flüeler)
  • Heinz Tännler. (KEYSTONE/Urs Flüeler)
  • (KEYSTONE/Urs Flüeler)
  • (KEYSTONE/Urs Flüeler)
  • Heinz Tännler. (KEYSTONE/Urs Flüeler)
  • (KEYSTONE/Ennio Leanza)
  • (Bild: Andrea Muff)
  • Moderator Nik Hartmann. (KEYSTONE/Urs Flüeler)
  • (KEYSTONE/Urs Flueeler)
  • (Christian H. Hildebrand, 24.August 2019)
  • (Christian H. Hildebrand, 24.August 2019)
  • (Christian H. Hildebrand, 24.August 2019)
  • (Christian H. Hildebrand, 24.August 2019)
  • (Bild: Rahel Hug)
  • (KEYSTONE/Ennio Leanza)
  • (KEYSTONE/Ennio Leanza)
  • Das grosse Duell: Joel Wicki (links) schwingt gegen Christian Stucki im 5. Gang. (KEYSTONE/Urs Flüeler)
  • Beste Stimmung am Konzert von Lo & Leduc. (Bild: Corinne Glanzmann, Zug, 24. August 2019)
  • Der Auftritt von Manillio. (Bild: Corinne Glanzmann, Zug, 24. August 2019)
  • Oesch's die Dritten. (Christian H. Hildebrand, 24.August 2019)
  • Und natürlich darf auch Francine Jordi nicht fehlen! (Christian H. Hildebrand, 24.August 2019)
  • Zuschauer auf den Tribünen während des 5. Gangs. (KEYSTONE/Ennio Leanza, 25. August 2019)
  • (Bild: Zuger Polizei)
  • (Bild: Jonas von Flüe)
  • (Bild: Jonas von Flüe)
  • (Bild: Jonas von Flüe)
  • Sonnenaufgang in Zug. (Keystone)
  • (Bild: Jonas von Flüe)
  • (Bild: Jonas von Flüe)
  • (Bild: Janick Wetterwald)
ZUG ⋅ Wir starten am Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest in den dritten Tag. Wer wird heute Schwingerkönig? Wir halten wir Sie hier über die Geschehnisse in und rund um die Arena auf dem Laufenden.

21:57 Uhr

Das Esaf 2019 in Zug ist Geschichte. Das nächste Eidgenössische Schwing- und Älplerfest findet 2022 im basellandschaftlichen Pratteln statt. Wir verabschieden uns und schliessen den Festticker hiermit ab. Kommen Sie alle gut nach Hause!

21:51 Uhr

Hautnah beim Public Viewing dabei war eine unserer Reporterinnen – Familien, Gruppen, ganze Vereine sind für das Esaf angereist:

21:20 Uhr

Die Organisatoren sind mit dem Fest mehr als zufrieden:

21:15 Uhr

Einige Heimkehrer mussten einen Umweg in Kauf nehmen:

20:25 Uhr

Das war das Esaf in Bildern:

20:19 Uhr

Wie haben Sie das Eidgenössische in Zug erlebt – war es aufregend, friedlich oder überraschend? Unsere Reporterin mischte sich unter die Besucher und staunte unter anderem über die Sackmesser in der Arena. Ihr Erfahrungsbericht:

20:12 Uhr

Nicht nur urchige Zuger und alteingesessene Schwingfans zog es ans Eidgenössische - nein auch Prominente haben den Anlass genossen:

19:58 Uhr

Auch wenn es am Ende nicht zum Festsieg reichte, lieferte Joel Wicki einen famosen Wettkampf. Sein Wochenende und seine bisherige Karriere in Bildern:

19:45 Uhr

Nun sind sowohl Schwingerkönig Christian Stucki als auch der Erstgekrönte Joel Wicki an der Pressekonferenz eingetroffen und schildern ihre Emotionen.

Wicki erläutert:

«Die Freude über die gelungenen zwei Tage und den Kranzgewinn überwiegen die Enttäuschung des verlorenen Schlussganges. Das grosse Ziel war ein Eidgenössischer Kranz, alles weitere ist Zugabe. Ich bin glücklich, dass ich es soweit geschafft habe.»

Und Wicki fügt an:«In drei Jahren ist wieder ein Eidgenössisches.»

Schwingerkönig Stucki:

«Zunächst war ich gar nicht sicher, ob die Kampfrichter das Resultat geben. Dann habe ich gesehen; doch ich habe gewonnen. Das war eine riesige Freude und Erleichterung.»

Er wolle voraussichtlich noch drei Jahre weiter schwingen, sagt Stucki. Sofern ihm keine Verletzungen in die Quere kommen.

19:32 Uhr

Am Bahnhof in Zug versüsste eine Alphornbläserin den Heimreisenden die Wartezeit.

19:18 Uhr

Der Schwingerkönig ist noch nicht eingetroffen. An der Pressekonferenz warten die OK-Mitglieder und die Journalisten auf den neu gekrönten Christian Stucki.

19:14 Uhr

Pressekonferenz zum Fest: Heinz Tännler, OK-Präsident, zieht eine erste Gesamt-Bilanz:

«Wir konnten ein ruhiges und friedliches Fest verbringen.»

Es habe gemäss der Blaulichtorganisationen keine erschreckenden Falle gegeben. Ein paar alkoholisierte Besucher hätten zurecht gewiesen werden müssen, sonst sei es ruhig geblieben.

Wie die Blaulichtorganisationen sich für das Esaf organisiert hatten, lesen Sie in diesem Artikel:

Definitive Zahlen zum Umsatz liegen noch nicht vor. Der Umsatz belaufe sich aber gemäss ersten Schätzungen auf rund 130 bis 150 Millionen Franken, so Tännler.

18:26 Uhr

Grossandrang am Bahnhof Zug: Die Besucher drängen sich auf den Perrons. Die Züge fahren beinahe im Minutentakt ein, viele Helfer und die Polizei sind vor Ort.

Bei fast jeder Tür stehe ein SBB-Mitarbeiter und passe auf, so die Reporterin. Alles laufe ruhig und professionell ab.

18:15 Uhr

In der Arena stellt sich der Kanton Basel-Land vor, in dem das nächste Eidgenössische Schwingfest stattfinden wird. Die Guggenmusik Negro Rhygass marschiert über das Gelände.

17:45 Uhr

In der Arena bitten die Organisatoren die Besucher via Lautsprecherdurchsage um Geduld bei der Heimreise. Es sei möglich, dass bei der Parkplatz-Ausfahrt die Fahrzeuge dosiert würden.

Das OK und die Zuger Polizei erinnern daran, dass die S-Bahnhaltestelle Lindenbark nicht bedient wird:

17:39 Uhr

Das Schwingfest klingt mit Blasmusik aus.

17:31 Uhr

Kurzer Schlussgang, schnelle Abreise: Die Public Viewing Zone leert sich schnell. Allgemein macht sich Ernüchterung breit, obwohl auch die Stucki-Fans zahlreich vertreten waren. Die meisten Schwingfans hatten nochmals ein paar spannende Minuten erwartet, der Schlussgang war dann aber ruck-zuck vorbei. Zahlreiche Besucher machen sich schon auf den Heimweg.

17:16 Uhr

Stier Kolin bleibt in Unterägeri: Beim Public Viewing amüsieren sich die Zuschauer über das Sieger-Interview von Stucki. Stucki ist kein Landwirt und erklärt, wieso er den Stier «Kolin» nicht mit nach Hause nimmt:

«Er würde meinen Rasen zertrampeln.»

17:13 Uhr

Die Luzerner Fans sind enttäuscht.

Der Schock über die schnelle Entscheidung sitzt tief. Thomas Senn:

«Schade, von der Leistung her, hätte Wicki gewinnen müssen.»

Sie sind aber faire Verlierer und applaudieren kurz darauf Stucki. Andrea Sidler meint:

«Ich mag es Stucki schon auch gönnen, es ist vermutlich sein letztes Eidgenössisches. Seine letzte Chance hat er nun noch genutzt.»

Wicki sei noch jung und könne beim nächsten Mal gewinnen. Die vier gönnen sich ein Frustbier. Prost!

17:02 Uhr

Dramatik pur: Christian Stucki besiegt Joel Wicki im Schlussgang und ist neuer Schwingerkönig. Wicki ist trotz Punktgleicheit «nur» Erstgekrönter. Alles zum Schlussgang lesen Sie in unserem Schwingenticker:

16:59 Uhr

Über die Lautsprecher ist diese Durchsage zu hören:

«Wer auch immer den Schlussgang gewinnt, bleiben Sie beim Jubeln bitte sitzen - im Sinne der Sicherheit.»

16:48 Uhr

Thomas Senn (51), Katja Merchiano (52) aus Edlibach, Adrian Bähler (57) und Andrea Sidler (46) aus Luzern fanen für Wicki. Sie sind seit Freitag am Fest. Auch für Pirmin Reichmuth und Marcel Bieri drückten sie die Daumen. Sie sind glücklich, dass die beiden Kränze gewonnen haben.

Die Schwingfans sind seit 20 Jahren befreundet und fanden:

«Wenn schon so ein grosses Fest in Zug stattfindet, dann machen wir auch richtig mit.»

Sie ergatterten zwar keine Tickets, verfolgen das Fest aber von Anfang an begeistert mit. Der Tipp von Thomas Senn:

«Wicki gewinnt sicher. Er ist wendig und greift oft überraschend an. Es läuft ihm momentan super, und er ist mit Freude dabei.»

16:22 Uhr

Erste Müdigkeitserscheinungen: Die 19 Jungs der Fasnachtsgruppe OHT (Oberrieter Hobel-Team) aus dem Rheintal sind schon etwas angeschlagen. Sie sind seit zwei Tagen am Fest und haben in der Turnhalle übernachtet, «mehr oder weniger», wie Manuel Neuhold (23, vorne links) sagt.

„Wir sind nicht so fanatische Schwingerfans, aber Sympathisanten. Und es war ein huere cooler Ausflug für uns.“

Wer gewinnt, ist für sie nicht so wichtig, sie gönnen es beiden Kandidaten. Für die Reise haben sie sich einheitliche blaue Edelweiss-Shirts und Kappen besorgt.

15:57 Uhr

Das OK bedankt sich via Facebook bei den insgesamt rund 6'500 freiwilligen Helferinnen und Helfern:

15:47 Uhr

Junge Chrampfer unermüdlich im Einsatz: Nico Durrer (12, links) aus Seelisberg und Ramon Lussi (11) aus Emmetten sind aktive Jungschwinger im Schwingklub Beckenried. Die beiden Freunde sind seit zwei Tagen von früh bis spät als Ranglisten-Verkäufer unterwegs. Den Schlussgang schauen sich die beiden im Public Viewing an. Zuerst haben sie für Pirmin Reichmuth gefiebert, jetzt drücken sie Wicki die Daumen.

15:37 Uhr

Zentralschweizer Fans: Marc Schilliger (19, links), Matthias Felder (20) und Katja Husmann (20) aus dem Kanton Luzern fiebern dem Schlussgang entgegen. Felder ist selbst aus Entlebuch, alle drei unterstützen sie Wicki, räumen aber ein, auch Stucki hätte den Sieg verdient. Katja Husmann hat richtig das Nervenflattern: Sie kommt aus einer eingefleischten Schwingerfamilie.

15:24 Uhr

Vom Rasen zum Sägemehl: Der ehemalige Fussballschiedsrichter Urs Meier ist am Schwingfest für das ZDF im Einsatz.

15:15 Uhr

In der Arena verfolgt das Publikum derweil den Steinstoss-Wettkampf. Sieger ist am Ende Remo Schuler aus Stoos mit einem Stoss über 3,66 Meter.

15:12 Uhr

Auch der Berner Schlussgang-Teilnehmer kann auf Fans zählen: Beatrice Unold (49, links) und Isabelle Wenger (55) aus Oberbuchsiten (SO) drücken die Daumen für Christian Stucki. Sie sind seit zwei Tagen hier ohne Tickets für die Arena. Sie schliefen im Auto. Das Fest gefällt ihnen ausgezeichnet. Beatrice Unold:

„Es ist ein wunderschönes Fest, alles hat gestimmt, eine super Organisation.“

In der Pause zwischen den Gängen gehen die beiden Autogramme jagen.

14:54 Uhr

Nun steht der Finalwettkampf im Steinstossen an. Der Unspunnenstein wiegt 83,5 Kilogramm.

14:45 Uhr

Sympathiebekundung: Als feststeht, das Joel Wicki im Schlussgang steht, branded Jubel und Applaus auf beim Public Viewing. Wicki trifft im Schlussgang auf Christian Stucki. Mehr zum bevorstehenden Schlussgang in unserem Schwingticker.

14:42 Uhr

Aargauer Turner unterstützen Schwinger: Diese Geräteturner des Turnvereins Sarmensdorf (Aargau) unternehmen ihre jährliche Turnerfahrt ans Esaf. Sie reisten am Samstag an und übernachteten in der Sporthalle. Sie fanten für zwei Schwinger aus ihrem Dorf: Döbeli Andreas und Döbeli Lukas.

Für die Turnerfahrt bedruckten die Geräteturner extra ein T-Shirt. Darauf steht: «Schwinge chömmer au!» Die Probe aufs Exempel steht noch aus.

14:32 Uhr

Zufriedene Familie beim Public Viewing: Kilian (30), Rosa Maria (32) und Carina (3 Monate) Schleiss sind seit Mittag hier und wollen noch bis zum Schlussgang bleiben. Die Kleine habe bisher das Meiste verschlafen.

14:22 Uhr

Beim Public Viewing gibt es grosses Gelächter, als der Kommentator irrtümlicherweise über einen Schwinger sagt: «...ein grosser Gewinn für den Skisport!» Gemeint hat er natürlich den Schwingsport.

13:52 Uhr

Noch wenige Schwünge, dann steht der Schwingerkönig 2019 fest. Wer holt sich den Königstitel am Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest in Zug? Die Besucher sind sich einig. Schauen Sie das Video:

13:47 Uhr

ÖV ist beliebt: Der Aufruf an die Besucher, auf den Öffentlichen Verkehr zu setzen, habe sich als sehr erfolgreich erwiesen, sagten die Veranstalter heute Morgen. Die bereitgestellten Parkfelder für den Autoverkehr seien nur zu rund 50 Prozent belegt worden. Rund 80 Prozent der Besucher nützten den ÖV von Bahn und Busbetrieben.

13:41 Uhr

Blick in die Schwingarena: Der Wettkampf (7. Gang) läuft wieder. Mehr dazu hier.

Die weiteren Programm-Punkte heute Nachmittag:
14 Uhr - Rangverkündigung für die nach 6 Gängen ausgeschiedenen Schwinger
14.45 Uhr - Unspunnenstein: Finalwettkampf in der Arena
15.15 Uhr - Kranzausstich (8. Gang)
15.30 Uhr - Vorführung Lebendpreise
16.45 Uhr - Schlussgang
17.15 Uhr - Schlussakt in der Arena
18.15 Uhr - Rangverkündigung in der Arena
22 Uhr - Schliessung Restaurants, Stände, Bar







13:12 Uhr

Auch vor der Arena fiebern viele Fans:
Nur 4000 Tickets für den Zutritt in die Arena kamen in den öffentlichen Verkauf, der Rest ging via Mitglieder der Schwinger-Klubs und Sponsoring weg. Die vielen Interessenten (es gingen 183'000 Ticket-Anfragen ein), die draussen bleiben müssen, kommen trotzdem auf ihre Kosten. Auf dem Festgelände ist eine riesige Public-Viewing-Zone eingerichtet.

Bald geht's nämlich wieder los (13.30 Uhr) auf den Schwingplätzen für den 7. Gang.

12:54 Uhr

O wie Organisation

Kein Wunder dankt Heinz Tännler in seiner Festrede seinem Team: Vor sieben Jahren wurde das Zuger Organisationskomitee um Präsident Tännler offiziell eingesetzt. Das Gesamt-OK besteht aus 112 Mitgliedern aufgeteilt auf sieben Stabstellen, acht Abteilungen, den Trägerverein und den Präsidialausschuss.

12:49 Uhr

Philipp Carenzi (47, links) und Pascal Widmer (38) von der Fasnachts-Clique Negro Rhygass aus Basel werden beim Schlussakt in der Arena zu sehen sein. Grund: Das nächste Schwingfest findet 2022 in Pratteln statt.

12:42 Uhr

Ganz grosse Fans! Hier glaubt man fest an einen Sieg für Joel Wicki! Diese Postauto-Bilder haben wir von Gabriela Schnider aus Schüpfheim erhalten. Herzlichen Dank!

12:39 Uhr

Nach getaner Arbeit: Martin Dubacher (20), Simon Dubacher (20), Patrick Birrer (17), Silvan Suter (16) und Martin Schleiss (16, von links) vom Fähndlerclub Weggis haben beim Festakt mitgemacht. Jetzt gönnen Sie sich eine kühle Abkühlung.

12:30 Uhr

Immer schön lächeln: Anita Schmid (links, 44) und Carmen Suter (37) sorgen für Bier-Nachschub. Sie sind seit 4 Uhr wach, aber noch lang nicht müde.

12:27 Uhr

Update von unseren Schwing-Experten:

Joel Wicki steht neu an der Spitze

Handgestoppte 4,5 Sekunden brauchte Joel Wicki, um den starken Appenzeller Michael Bless mit Kurz auf den Rücken zu legen. 87 Sekunden brauchte er am Samstag für vier Siege. Ein taktisch kluges Unentschieden gelang ihm heute Morgen gegen Christian Stucki. Ein nahezu perfekter Wettkampf des Sörenbergers, der unglaublich fokussiert wird und auf übertriebenen Jubel verzichtet. Er sagt:

«Ich bleibe auf dem Boden, esse nun etwas und gehe ein wenig schlafen.»

Weil Stucki und Armon Orlik stellen, liegt Wicki nun 0,5 Punkte vor dem Bündner. Gut möglich, dass die Schlussgang-Paarung Wicki gegen Orlik heisst.

Fazit zum 6. Gang

Nach dem sechsten Gang liegt Joel Wicki allein an der Spitze. Gegen Michael Bless bekundet er keine Mühe und gewinnt mit dem ersten Zug. Es ist bereits der fünfte Sieg. Nebst Wicki hat auch Armon Orlik beste Aussichten auf eine Schlussgang-Teilnahme. Der Bündner muss zwar mit Christian Stucki stellen, hatte aber zuvor fünf Siege aneinandergereiht. Stucki fällt damit entscheidend zurück, auch wenn er für das Unentschieden einen Viertelpunkt mehr bekommt als der Bündner.

Immer noch im Rennen ist der Luzerner Sven Schurtenberger. Er besiegt Patrick Schenk und teilt nun den zweiten Rang mit Orlik. Einen erste Niederlage steckt der Zuger Marcel Bieri ein. Er unterliegt Matthias Aeschbacher, der nun auf Platz 3 der Zwischenrangliste lauert. Siege feiern Marcel Mathis (gegen Valentin Steffen), Pirmin Reichmuth (gegen Fritz Ramseier) oder Benji von Ah (gegen Florian Weyermann). Niederlagen gibt es für Andi Imhof (gegen Samuel Giger), Reto Nötzli (gegen Michael Ledermann), Matthias Herger (gegen Lario Kramer) und Michael Gwerder (gegen Kilian Wenger).

Mehr Infos gibt es hier.

12:22 Uhr

Die Qual der Wahl: Während Sie in der Schlange für's Zmittag stehen. Schauen Sie, was man hier alles bestellen kann! Den Preis für Kreativität gewinnt die Hörnli-Fondue-Tasche für 12 Franken: ein grosses Taschenbrot, gefüllt mit einer flüssigen Käsemischung und Hörnli. Leider ist bei unserem Testessen am Anfang vom Fondue-Käse keine Spur, und als sie dann auftaucht, überzeugt sie geschmacklich nicht. Aber die Idee ist sehr originell!

12:11 Uhr

En Guete: Die Besucher strömen von der Arena zu den Essständen. In der Arena geht's um 13.30 mit dem 7. Gang weiter.

Sie heissen «Gemsstock», «Pilatus», «Rigi» sowie «Stanserhorn» und wurden nach den bekanntesten Bergen der Innerschweiz benannt. In den fünf Festbeizen (es gibt auch noch die «Gabenbeiz») werden auf dem über 70 Hektaren grossen Festgelände alle Schwingerfreunde etwas Feines finden.

12:09 Uhr

N wie Noten

Vor dem – für alle verdienten - Zmittag noch ein bisschen Fachwissen für Neulinge:
Jeder Gang wird von drei Kampfrichtern bewertet, von denen jeweils einer zusammen mit den Schwingern im Sägemehlring steht. Der Sieger erhält 9,50 bis 10,00 Punkte, der Verlierer 8,25 bis 8,75 Punkte. Bei «gestellten» Gängen werden pro Schwinger 8,50 bis 9,00 Punkte verteilt. Der Sieger erhält nur für einen Plattwurf die maximale Punktzahl. Die Noten 9,00 für einen «Gestellten» und 8,75 für eine Niederlage werden gemäss Regulativ nur für «überdurchschnittliche, technisch hochstehende und angriffige Arbeit» vergeben. Ein Gang gilt als entschieden, wenn ein Schwinger mit dem Rücken ganz oder bis Mitte beider Schulterblätter gleichzeitig den Boden berührt. Das Resultat ist nur gültig, wenn beide Schulterblätter innerhalb des Sägemehlringes zu liegen kommen.

12:04 Uhr

Update aus der Arena: Wicki führt nach sechs Gängen. Bieri verliert erstmals. Stucki stellt mit Orlik und fällt aus der Entscheidung. Hier erfahren Sie die Details:

12:00 Uhr

Noch wird in der Arena geschwungen, aber demnächst ist Mittagspause: Lisa Bachmann (26, links) aus Rickenbach bei Merenschwand trägt die Freiämter Sonntagstracht, die ihre Grossmutter vor 60 Jahren genäht hat. Sie ist mit ihrer Mutter Vreni Bachmann (56) auf dem Weg zu den Essständen vor der Arena.

11:54 Uhr

Die Reportage vom Festakt heute Morgen ist parat zum Lesen. Et voilà:

11:47 Uhr

«Chrampfer» (so heissen die Helfer in Zug) bei einer Glace-Pause: Die Platzanweiser Sascha Schmid (18), Remo Schneider (37) und Matthias Kieffer (37) gönnen sich eine süsse Abkühlung.

11:42 Uhr

Das darf bei einem Schwingfest nicht fehlen: Fabiola (links) und Alexandra sorgen für Nachschub mit «Krummen» vor der Arena.

11:22 Uhr

Es geht langsam auf die Mittagspause zu. Dann finden Sie vielleicht Zeit, um in unserem Schwinger-Dossier zu stöbern. Hier finden Sie alles, wirklich alles, was es zum Schwingen zu erzählen gibt. Viel Vergnügen!

11:19 Uhr

Heisses Wetter gibt viel Durst und viel Pet:

11:17 Uhr

Grossartige Stimmung: Das Publikum in der Arena macht die Welle.

11:14 Uhr

M wie Muni

Die Tradition will es so: Der Schwingerkönig erhält einen Muni als Siegerpreis. Seinen Namen kennen inzwischen sicher alle: Er heisst «Kolin», ein beeindruckender original Braunvieh-Zuchtstier. In der Regel nehmen die Gewinner nicht den Lebendpreis, sondern den Barbetrag (20'000 Franken) mit nach Hause. Der eigentliche Wert des Stiers ist allerdings tiefer.

10:54 Uhr

Bundespräsident Ueli Maurer mag in Zug nicht nur grosse Reden schwingen, er ist auch für eine spontane Jodler-Einlage zu haben.

10:38 Uhr

So, jetzt geht's wieder los auf den Schwingplätzen: Orlik trifft im 6. Gang auf Stucki. Lesen Sie hier mehr:

10:27 Uhr

Wir werfen einen Blick hinter die Kulissen: Damit Sie in diesem Ticker laufend informiert sind, sind neben anderen die beiden Reporterinnen Andrea Muff (links) und Rahel Hug im Einsatz. Von Müdigkeit keine Spur!

10:20 Uhr

Der Festakt ist zu Ende. Demnächst geht's mit Schwingen weiter (6. Gang). Moderator Nik Hartmann sagt:

«Jetzt überlassen wir die Arena wieder denen, die wissen was sie machen.»

Schauen Sie hier die Bilder unserer Fotografen vom Festakt:

10:14 Uhr

Die ganz grosse Show kommt jetzt aber mit dem Auftritt der «Büetzer Buebe». Gölä und Trauffer haben ihre Bands vereint. Entstanden ist ein Mix aus rockigem Gölä-Sound und Örgeli-Mitsing-Titeln von Trauffer. Alles bekannt, alle können mitsingen.

Der offizielle Esaf-Song «Maa gäge Maa» wird uraufgeführt – im Einsatz sind 250 Tänzerinnen und Tänzer. Schauen Sie hier das Video:

Für Gölä ist klar:

«Das geile Lied für moderne Gladiatoren.»

10:10 Uhr

Bundespräsident und Finanzminister Ueli Maurer sagt in seiner Rede:

«Das Schwingen ist eine Eigenschaft, die wir alle in uns haben. Wir versuchen alle immer wieder zu gewinnen, stark zu sein. Die Schweiz, eines der innovativsten Länder, gewinnt jeden Tag.»

10:04 Uhr

Und weiter in der Promi-Galerie: Bundesrat Guy Parmelin posiert bei seinem Besuch im Pulverhüsli bei der Korporation Zug mit Korporationsverwaltungsrätin Helen Wetter.

Der Luzerner FDP-Nationalrat Alber Vitali mit seiner Gattin Klara.

Die Zuger Regierungsräte Martin Pfister, Stephan Schleiss und Florian Weber (von links):

10:00 Uhr

Hoher Besuch in der Arena: Tupou VI. Koenig von Tonga ist beim dem Festakt ebenfalls dabei.

09:59 Uhr

Die Kinder der Musicalschule VoiceSteps dürfen am Festakt mitmachen und singen bekannte Schweizer Lieder. Gemeinsam singen alle «E Burebüebli mani nid». Wer kennt's nicht?! Und beim «Vogellisi» macht die ganze Arena mit. Der Applaus ist riesig.

09:55 Uhr

Derzeit läuft die Fahnenübergabe: Von den Vertretern von Estavayer (2016) bis zu den Zugern.

09:50 Uhr

OK-Präsident Heinz Tännler spricht in seiner Festrede vom Esaf als Gemeinschaftswerk und betont die Offenheit des Kantons Zug. In Zug seien alle willkommen. Weiter sagt er:

«Zug beweist, dass man modern sein kann und zugleich Traditionen pflegen kann.»

09:48 Uhr

Bundesrat Ueli Maurer und OK-Präsident Heinz Tännler werden mit der Kutsche in die Arena gefahren.

Impressionen vom Festakt im Video:

09:32 Uhr

Der Festakt ist gestartet:
Die Gruppen ziehen in die Arena ein. Nik Hartmann, bekanntester Fernsehmann, bekanntester Zuger führt durchs Programm. Er sorgt gleich selber für gute Stimmung im Publikum. Für ihn ist klar:

«So ein Fest gibt es nur ein einziges Mal auf der Welt.»

Christoph Walter, Komponist, Multiinstrumentalist und Dirigent, hat speziell für den Festakt ein musikalisches Potpurri zusammengestellt. Dieses wird von über 600 teilnehmenden Gruppierungen in der Arena umgesetzt. Dazu gehören Volks- und Blasmusikgruppen sowie ein Orchester und natürlich dürfen auch Alphörner und Trychler nicht fehlen.

09:21 Uhr

Was passiert jetzt? In der Arena beginnt in wenigen Minuten der offizielle Festakt, unsere Reporterin macht sich parat. Und für Sie, liebe Leserinnen und Leser, bleibt grad noch genug Zeit, ein feines Stück «Original Zuger Kirschtorte» zu essen.

Übrigens: Erfahrene Bäckerinnen und Bäcker unter Ihnen wissen, das ist eine recht aufwendige Sache, so eine Kirschtorte zu backen. Hier zum Beispiel ein Rezept von Swissmilk – wo von über 5 Stunden die Rede ist, bis die Torte dann auf dem Tisch steht.

09:16 Uhr

So wird man auch ohne Sägemehl zur «Schwingerkönigin»: Unser Fotograf hat in der Fotobox von Zug Tourismus vorbeigeschaut. (Bilder von gestern Abend)

09:12 Uhr

Ja klar, wir brauchen zur Wetter-Frage kein Foto von der Rigi-Web-Cam (siehe unten Post von MeteoNews). Schaut an den Zuger Himmel! Das Public Viewing vor der Arena ist jetzt gut besucht, und die Sonne scheint schon richtig warm!

09:03 Uhr

Bis zu 20 Grad! Es wird heiss heute Nachmittag in Zug:

08:57 Uhr

Liebe Schwinger-Freunde! Jetzt aber ist definitiv Schluss mit Ausruhen!

08:53 Uhr

News von den Schwingplätzen (5. Gang): Joel Wicki und Christian Stucki stellen. Armon Orlik und Marcel Bieri gewinnen erneut. Lesen Sie hier mehr in unserem Schwingticker.

08:46 Uhr

Gibt aber auch Politiker, die als Helfer im Einsatz sind. Hier zum Beispiel der Zuger Regierungsrat Matthias Michel (FDP). Schauen Sie im Video, wie es ihm als «Chrampfer» gefällt.

08:41 Uhr

Die Innerschweizer (CVP-)Politprominenz meldet zuverlässig via Twitter Ihre Präsenz an:

08:25 Uhr

Bevor's bei uns nur noch vorwärts geht in Richtung Schwinger-König.... ....blicken wir noch einmal zurück auf eine tolle Partynacht – unter anderem mit dem Konzert von Lo & Leduc. Lesen Sie hier die Berichte unserer beiden Reporterinnen Vanessa Varisco und Rahel Hug:

08:16 Uhr

Fit uns zwäg iist auch unsere Polizei! Hier im Bild die Herren der «Dialogteams».

08:12 Uhr

Bodigt Wicki auch den Hünen Stucki?
Der Schwing-Wettkampf in der Arena läuft bereits, die Männer stehen im 5. Gang. Hier geht es zu unserem Schwingticker:

07:44 Uhr

Update von der Polizei: Schürfungen, Prellungen und einzelne Streitigkeiten

Auch die zweite Nacht am Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest verlief mehrheitlich friedlich, das meldet die Zuger Polizei heute Morgen früh. Vereinzelt kam es in den Festzelten zu Streitigkeiten sowie zu tätlichen Auseinandersetzungen. Nennenswerte Zwischenfälle wurden jedoch nicht verzeichnet.

Zwischen Samstagabend 19:00 und Sonntagmorgen 04:00 Uhr, wurden an den Sanitätsposten auf dem Festgelände rund 170 Personen behandelt. Meist wegen Schürfungen, Prellungen sowie Schnittwunden. 17 Personen mussten zur weiteren Behandlung ins Spital überführt werden. Drei von ihnen mit schwereren Verletzungen die sie sich bei Stürzen zugezogen haben.

Die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Zug musste auf dem Festareal bisher keine Einsätze leisten.

07:40 Uhr

Wo bleibt das Bier? Hat's genug Wein?
Gestern hat das Gerücht die Runde gemacht, Feldschlösschen könne kein Bier mehr liefern. «Das stimmt nicht», sagt OK-Präsident Heinz Tännler heute Morgen auf Anfrage. Allerdings sei der Weinlieferant von der Menge des getrunkenen Weissweins überrascht worden. «Der offizielle Festwein dürfte bis am Mittag ausgehen. Danach gibt es Yvorne. Das ist auch ein Weisser», sagt er schmunzelnd.

07:30 Uhr

Zwischenbilanz vom obersten Chef:
Laut OK-Präsident Heinz Tännler waren am Samstag geschätzt 170'000 Personen in Zug unterwegs. Am Freitag waren es 110'000. Die Veranstalter erwarten bis Ende des Festes über 400'000 Besucherinnen und Besucher auf dem Festgelände und in der Stadt Zug.

07:25 Uhr

Das grösste Trainingszentrum der Schwinger ist derzeit im Herti-Quartier. Überall wärmen sich die Athleten vor dem Ausstich auf. Hier ein paar Eindrücke im Video:

07:24 Uhr

Unterwegs in Zug: Die Massen strömen wieder Richtung Arena.

07:20 Uhr

Zur Morgenstund: Diese Schwingfans sind mit dem Schiff von Arth nach Zug gereist. Auf dem Zugersee gab es ein echtes Schwinger-Zmorge: Rösti mit Speck.

07:15 Uhr

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser, mit diesem prächtigen ersten Blick in die Arena begrüssen wir Sie herzlich in unserem Festticker. Unser Reporter-Team steigt mit Ihnen in den Schwing-Sonntag. Folgende Highlights erwarten uns heute:

7 Uhr - Start Public Viewing
7.45 Uhr - Ausstich (5. Gang)
9.30 Uhr - Festakt in der Arena
10.30 Uhr - Rangverkündigung für die nach 4 Gängen ausgeschiedenen Schwinger
11 Uhr - Vorführung Lebendpreise
12 Uhr - Mittagspause
13.30 Uhr - Kranzausstich (7. Gang)
14 Uhr - Rangverkündigung für die nach 6 Gängen ausgeschiedenen Schwinger
14.45 Uhr - Unspunnenstein: Finalwettkampf in der Arena
15.15 Uhr - Kranzausstich (8. Gang)
15.30 Uhr - Vorführung Lebendpreise
16.45 Uhr - Schlussgang
17.15 Uhr - Schlussakt in der Arena
18.15 Uhr - Rangverkündigung in der Arena
22 Uhr - Schliessung Restaurants, Stände, Bar













Zum Nachlesen: Die Highlights vom Samstag im Ticker

Zum Nachlesen: Die Eröffnung – der Freitag im Ticker

Kommentare

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Meist gelesene Artikel

ZUG

Hotel in der Röhre kommt ins Rollen

Wird österreichisch: Möbel Pfister geht in die XXXLutz-Gruppe auf. (Archivbild)
DETAILHANDEL

Möbel Pfister wird verkauft

Wer ein Haus baut, muss für die Hypotheken wieder etwas mehr bezahlen. (Symbolbild)
HYPOTHEKEN

Hypotheken werden wieder teurer

Das Spital Wattwil gehört zu den fünf Regionalspitälern im Kanton St. Gallen, die von einer Schliessung bedroht sind. Entscheiden wird der Kantonsrat im kommenden Frühjahr.
GESUNDHEITSPOLITIK

Spitalschliessungen im Kanton St. Gallen

Drei Katzen im Kanton Uri sind mit Schussverletzungen beim Tierarzt gelandet. (Symbolbild)
ATTINGHAUSEN

Drei Katzen durch Schüsse verletzt

Die zerstörte Gondel der Rotenfluebahn nach dem Absturz. 35'000 Franken kostet eine Gondel.
BERGBAHNEN

Rotenfluebahn will am Freitag wieder fahren

Bei der Coop-Tochter Fust gibt es ab Anfang 2020 keine Gratis-Plastiksäcke mehr, um den Einkauf nach Hause zu tragen. (Archivbild)
PLASTIKABFALL

Keine Gratis-Plastiksäcke mehr

Johanna Gapany tritt für die FDP im Kanton Freiburg im zweiten Wahlgang für den Ständerat an. (Archiv)
WAHLEN 2019 - FR SR

FDP fordert SP-Präsident Levrat heraus

Die britische Polizei hat 39 Leichen in einem Lastwagen in einem Industriegebiet östlich von London entdeckt. Die Leichen wurden im Container-Auflieger gefunden.
GROSSBRITANNIEN

39 Tote in LKW-Container entdeckt

Casino-Chef von Baden fordert Massnahmen gegen illegale Online-Casinos. (Archibvbild)
GLÜCKSSPIELE

Bund soll gegen illegale Casinos vorgehen

Zur klassischen Ansicht wechseln