Zug
Lade Login-Box.
18.05.2019 16:09

Fussgänger lebensbedrohlich verletzt

  • Beim Unfall in Oberägeri erlitt ein Fussgänger lebensbedrohliche Verletzungen. (Bild: Zuger Polizei)
OBERÄGERI ⋅ Auf der Morgartenstrasse in Oberägeri wurde ein Fussgänger auf dem Fussgängerstreifen von einem Auto erfasst und musste mit lebensbedrohlichen Verletzungen ins Spital eingeliefert werden.

(pd/chi) Am Samstagmorgen fuhr ein 20-jähriger Autolenker auf der Morgartenstrasse in Oberägeri dorfeinwärts. Dabei erfasste er auf Höhe Kurhaus "Ländli" einen 56-jährigen Fussgänger, der den dortigen Fussgängerstreifen überquerte. Bei dieser Kollision erlitt der Fussgänger lebensbedrohliche Verletzungen und musste mit einem Rettungshelikopter der Rega ins Spital geflogen werden.

Dem Unfallverursacher wurde der Führerausweis zuhanden der Administrativbehörde (Strassenverkehrsamt) abgenommen. Er muss sich vor der Staatsanwaltschaft des Kantons Zug verantworten.

Aufgrund des Unfalls musste die Morgartenstrasse während rund einer Stunde gesperrt werden, was zu Verkehrsbehinderungen führte. Im Einsatz standen Mitarbeitende des Rettungsdienstes Zug, eines privaten Abschleppunternehmens, der Rettungsflugwacht Rega und der Zuger Polizei.

Kommentare

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Meist gelesene Artikel

SEELISBERG

Sanierung Schillerbalkon wird verschoben

Der Personenwagen wurde beim Brand komplett zerstört.
VERKEHRSUNFALL

Personenwagen bei Brand völlig zerstört

Timea Bacsinszky erlebte ein frustrierendes Match
WTA-TOUR

Golubic siegt, Bacsinszky verliert

Ehepaare sollen gegenüber Konkubinatspaaren nicht länger steuerlich benachteiligt sein. Der Ständerat nimmt einen neuen Anlauf, um die Heiratsstrafe abzuschaffen. (Symbolbild)
HEIRATSSTRAFE

Neuer Anlauf zur Heiratsstrafe

BAAR

Ein VW Käfer ging in Flammen auf

Gleich zwei Mal innert 40 Minuten mussten am Sonntagnachmittag in Bad Ragaz Polizei und Feuerwehr ausrücken, um Gleitschirmpiloten aus misslichen Lagen zu befreien. (Archivbild)
FREIZEITVERGNÜGEN

Gleitschirmpiloten auf Abwegen

LUZERNER BETTAGSWANDERUNG

Der Eselspreis geht an die Gründer des Anlasses

MASTERARBEIT

Der Wahl-Vorhersager aus Beromünster

Der bei den Los Angeles Galaxy tätige Zlatan Ibrahimovic lässt sich feiern
MLS

Rekordmarke für Ibrahimovic

STADT LUZERN

SP fordert Elektrogrills an den Seeufern

Zur klassischen Ansicht wechseln