Zug
Lade Login-Box.
18.11.2021 17:17

LKW-Fahrer knallt in Leitplanke und kippt

  • Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere hunderttausend Franken (Bild: Zuger Polizei)
  • Für die Instandstellung der Leitrichtungen musste die Autobahn für mehrere Stunden gesperrt werden. (Bild: Zuger Polizei)
  • (Screenshot Google Maps von 17.50 Uhr)
A4 ROTKREUZ ⋅ Ein Kranlastwagen ist bei der Autobahneinfahrt Rotkreuz verunfallt. Der Chauffeur blieb unverletzt, der Sachschaden ist beträchtlich.

Am Donnerstag, um 13:45 Uhr, ist ein Kranlastwagen in der Kurve der Autobahneinfahrt Rotkreuz, Fahrtrichtung Luzern/Zürich, zur Seite ins Gebüsch gekippt. Wie die Zuger Polizei in einer Medienmitteilung schreibt, blieb der 33-jährige Chauffeur bei dem Selbstunfall unverletzt und konnte das Fahrzeug selbstständig verlassen. Der alkoholisierte Unfallverursacher wurde zur Kontrolle ins Spital gebracht. Die Pikett-Staatsanwältin hat bei ihm eine Blut- und Urinprobe angeordnet.

Spezialisten der Verkehrspolizei klären den genauen Unfallhergang wie auch die Ursache ab. Weil aus dem Lastwagen Diesel ausgelaufen ist, rückten auch Angehörige der Feuerwehr Risch Rotkreuz aus, um eine Beeinträchtigung der Umwelt zu verhindern. Die Feuerwehren Risch, Hünenberg und Cham haben in ihren Gemeinden zudem Verkehrsumleitungen eingerichtet.

Beim Verkehrsunfall wurden die Leiteinrichtungen in der Einfahrt auf der linken Seite stark beschädigt. Der Sachschaden am Lastwagen und den Leiteinrichtungen beläuft sich auf mehrere hunderttausend Franken. Die Zufahrt auf die Autobahn musste für die Bergung des Lastwagens und die Instandstellung der Leiteinrichtungen für mehrere Stunden gesperrt werden.

Die Zuger Polizei rät, das Gebiet wenn möglich zu umfahren. Im Grossraum Rotkreuz stockt der Verkehr. (pw)

Kommentare

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Meist gelesene Artikel

ÄGERI

So wird der Verkehr während der grossen Strassensanierung fliessen

Ein 1984 am Twannberg BE gefundener Meteorit bei einer Ausstellung im Naturhistorischen Museum Bern 2016. (Symbolbild)
METEORITEN-EINSCHLAG

Meteorit landet bei Verbier

Der Kaffee in Cafés, Bäckereien oder Bistros könnte nächstes Jahr 5 bis 10 Prozent teurer werden. (Symbolbild)
GASTRONOMIE

Tasse Kaffee so teuer wie noch nie

LUZERN

Bordellbesitzerin soll für 6,5 Jahre hinter Gitter

Bei der Unfallserie auf der Solothurner A1 in Fahrtrichtung Zürich erlitten drei Personen leichte Verletzungen.
VERKEHRSUNFALL

Unfälle in Serie auf Solothurner A1

Soldaten der spanischen Armee stehen auf einem Hügel vor einem Lavastrom auf La Palma. Foto: Emilio Morenatti/AP/dpa
SPANIEN

La Palma: Neuer Lavastrom zerstört Häuser

ARCHIV - Janos Kobor, Sänger der Band Omega, Janos Kobor, vor einer Pressekonferenz in Berlin. Die ungarische Rock-Legende Janos Kobor, Gründer und Frontmann der Kult-Band Omega, ist am Montag im Alter von 78 Jahren nach kurzer Krankheit gestorben. Foto: Tobias Felber/dpa
UNGARN

Omega-Frontmann Janos Kobor gestorben

ARCHIV - Menschen fahren Schlittschuhe auf dem Eis am Wollman Rink im Central Park. Foto: Debra L. Rothenberg/ZUMA Press Wire/dpa
USA

New York City: Impfpflicht wird ausgeweitet

An der vergangenen WM in Riga fiel Kristian Pospisil mit einem überharten Einsteigen gegen Andres Ambühl auf. Nun kommt es zum Wiedersehen in der HCD-Garderobe
NATIONAL LEAGUE

Davos verpflichtet Ersatz für Bromé

Die Schweizer Börse ist mit kräftigen Kurssteigerungen in die neue Woche gestartet. (Archivbild)
MÄRKTE

Aktienkurse steigen trotz Omikron-Variante

Zur klassischen Ansicht wechseln