Zug
14.02.2018 13:38

Arbeitskleider fangen Feuer: Mann erleidet schwere Verbrennungen

STEINHAUSEN ⋅ Am Mittwochmorgen ist es in Steinhausen zu einem Unfall bei Abbrucharbeiten gekommen. Die Kleider eines Mannes entzündeten sich durch einen Funkenwurf.

Der Arbeitsunfall hat sich am Mittwoch gegen 8 Uhr am Eschenrain in Steinhausen ereignet. Ein Bauarbeiter zerteilte mit einer Trennscheibe Armierungseisen. Durch den Funkenwurf gerieten seine Arbeitskleider in Brand. Der 43-jährige Spanier zog sich dabei schwere Verletzungen an den Beinen zu. Der Rettungsdienst Zug stellte die medizinische Erstversorgung sicher und überführte ihn in eine Spezialklinik, wie die Zuger Polizei mitteilt.

Zur Klärung der genauen Unfallursache wurde der kriminaltechnische Dienst der Zuger Polizei beigezogen. Nebst dem Rettungsdienst und Angehörigen der Zuger Polizei standen auch die Feuerwehr Steinhausen und die Stützpunktfeuerwehr Zug im Einsatz.

pd/spe

Meist gelesene Artikel

Für Spareribs und Co. bezahlen Schweizer europaweit die höchsten Preise. (Symbolbild)
KONSUM

Kostspieliger Grillspass in der Schweiz

Wird am Freitagnachmittag mit einer Gruppe aus Deutschland abheben: eine der beiden verbleibenden Ju-52-Maschinen.
FLUGUNFALL

Eine Ju bleibt wegen Gewitter am Boden

War am 31. Juli 2018 gegen Johanna Konta chancenlos: Serena Williams
WTA

Serena Williams' Geständnis

NIDWALDEN

Die Hammenbahn ist familiär und international zugleich

LUZERN

Mann geht in Luzern mit Stichverletzungen ins Spital

LUZERN

Die «Toten Hosen» sorgen für Verkehrsbehinderungen rund um die  Luzerner Allmend

Bei Umsetzung des Klimaschutzabkommens liessen sich 30 Prozent des Schweizer Eisvolumens retten: Blick auf den Aletschgletscher.
KLIMA

Keine Chance mehr für kleine Gletscher

NIDWALDEN

Frage der Woche: Wann taucht Franz Hattans U-Boot ab?

URI

Berggottesdienst mit Panoramausblick begeistert

URI

Der berühmteste Wachmann der Schweiz ist zu Gast

Zur klassischen Ansicht wechseln