Zug
Lade Login-Box.
06.12.2021 10:47

So wird der Verkehr während der grossen Strassensanierung fliessen

  • 2021 sind im Schmittli Vorarbeiten aufgenommen worden. (Bild: Maria Schmid (6. Juli 2021))
ÄGERI ⋅ Ab Januar 2022 bis zirka Sommer 2023 fliesst der Verkehr aus dem Ägerital via Edlibach in Richtung der Talgemeinden. Jetzt ist bekannt, wie die Verkehrsführung beim Knoten Edlibach genau aussehen wird.

(fae) Die Sanierung des Strassenabschnitts Nidfuren-Schmittli steht bevor. Während der Bauarbeiten ab Januar 2022 bis zirka Sommer 2023 wird der Verkehr grossräumig umgeleitet: Von Zug gelangt man via Allenwinden ins Ägerital, wo während der Umleitungsphase auch der Schnellbus verkehrt. Der Verkehr aus dem Ägerital nach Zug wird während der Vollsperrung des besagten Strassenabschnitts über die Cholrainstrasse via Edlibach ins Tal geführt.

Temporäre Wendeplätze

Die Baudirektion des Kantons Zug teilt nun mit, wie die lokale Verkehrsführung beim Knoten Edlibach aussehen wird. Aufgrund der Priorität des Verkehrs aus dem Ägerital in Richtung der Talgemeinden, ist demnach ein Linksabbiegen von Nidfuren nach Neuheim sowie von Menzingen in die Cholrainstrasse nicht möglich. Dies, damit die prioritären Verkehrsströme fliessen und es nicht zu grossen beziehungsweise unzumutbaren Rückstaus kommt. Die Baudirektion wird aus besagtem Grund zwei Wendeplätze einrichten und es so den betroffenen Anwohnerinnen und Anwohnern ermöglichen, ihre Liegenschaften mit einem kleinen Umweg trotzdem gut zu erreichen. Die Wendeplätze werden an der Cholrainstrasse im Bereich der Altglassammelstelle sowie an der Neuheimerstrasse beim ehemaligen Restaurant Pöschtli eingerichtet und signalisiert.

Bis zum Start der Hauptarbeiten werden die betroffene Bevölkerung, die Anwohnerinnen und Anwohner sowie die Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer laufend informiert, wie die Baudirektion weiter schreibt. Entsprechende Informationen sind auch auf www.zg.ch/behoerden/baudirektion/tiefbauamt abrufbar.

Kommentare

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Meist gelesene Artikel

ZUG

Vermisster 68-Jähriger aus Zug ist gefunden worden – und wohlauf

LUZERN

Fasnachtsumzüge ohne 3G laut Bund nun möglich

LUZERN

Liebt SRF-Moderator aus Schenkon Sängerin aus Hochdorf?

Novak Djokovic wurde aus Australien ausgewiesen, weil er als Impfskeptiker einen negativen Einfluss hätte haben können
AUSTRALIEN

Gericht begründet Ausweisung von Djokovic

Spiess-Hegglin kämpft vor Gericht gegen Ringier um Gewinnherausgabe

ZUG

Hier liegt ein Blitzkasten auf der Strasse

ZUG

Nicht ausgekühlte Asche führt zu Brand in der Sonneggstrasse

NIDWALDEN

Neu auf der Klewenalp eingeweiht: Ein Skiförderband für Gross und Klein

LUZERN

Mit Hilfe eines Chatbots zum Heimatschein

WIRTSCHAFT

Darum hat Pfisterer nach 65 Jahren den Standort Malters aufgegeben

Zur klassischen Ansicht wechseln