Zug
Lade Login-Box.
15.07.2019 17:24

Automobilisten missachten Absperrung nach Unfall

ZUG ⋅ Auf der Drälikerstrasse hat ein Motorradlenker die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und ist gestürzt. Während der kurzzeitigen Sperre der Drälikerstrasse haben Fahrzeug-lenkende den Unfall über den Radstreifen umfahren und das Fahrverbot missachtet.

(mua/pd) Der Unfall ereignete sich am Montagnachmittag, 15. Juli, kurz nach 14.45 Uhr, auf der Drälikerstrasse in Hünenberg. Aus noch ungeklärten Gründen verlor ein 64-jähriger Mann die Kontrolle über sein Motorrad und stürzte. Der Mann zog sich dabei erhebliche Verletzungen zu. Er wurde durch den Rettungsdienst Zug betreut und ins Spital eingeliefert, heisst es in der Medienmitteilung der Zuger Strafverfolgungsbehörden.

Während der medizinischen Versorgung und Bergung des Verletzten musste die Drälikerstras-se kurzzeitig komplett gesperrt werden. In dieser Zeit haben mehrere Fahrzeuglenkende das Fahrverbot missachtet und sind über den Radweg an der Unfallstelle vorbeigefahren. Die fehl-baren Lenker werden zur Verantwortung gezogen.

Im Einsatz standen Mitarbeitende des Rettungsdienstes Zug, eines privaten Abschleppunternehmens und der Zuger Polizei.

Kommentare

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Meist gelesene Artikel

OBWALDEN

Mehrere Pilzsucher gebüsst

LUZERN

Von der Polizei zu Swiss-Ski

URI

An seinem Auto kleben gleich zwei Uristiere

NIDWALDEN

Ein Restrisiko fährt auf der Lopperstrasse mit

Das Video einer im Walliser Chablais aufgestellten Überwachungskamera zeigt sieben Wolfswelpen in Begleitung eines männlichen Wolfes.
GROSSRAUBTIERE

Wölfe im Wallis haben Nachwuchs

LUZERN

Personal des Strandbads Lido droht Verurteilung

Serey Die (links) spielt ab sofort nicht mehr für Basel
SUPER LEAGUE

Basel und Serey Die trennen sich

GOLDAU–ZUG

Fast kein Stein bleibt auf dem anderen

Die häufigste Todesursache bei Nichtberufsunfällen in der Schweiz sind Stürze, oft auf Treppen. (Themenbild)
UNFÄLLE

2400 Tote bei Nichtberufsunfällen

Um Neymars möglichen Transfer weg von Paris Saint-Germain gibt es nach wie vor viele Gerüchte
FRANKREICH

Neymar wohl nicht zum FC Barcelona zurück

Zur klassischen Ansicht wechseln