Zug
Lade Login-Box.
21.04.2019 05:09

Was Zuger Kantischüler nach der Matura studieren

ZUG ⋅ Wie unterscheidet sich die Studienwahl der Zuger Maturanden von denjenigen im Rest der Schweiz? Erstaunlich deutlich, so das Fazit einer Analyse der Daten der nationalen Hochschulstatistik.

Sowohl an Universitäten als auch an Fachhochschulen haben Zuger Studenten andere Präferenzen als der Schweizer Durchschnitt. Das zeigen Daten des Bundesamtes für Statistik, welche die Fachstelle Statistik Zug kürzlich publiziert hat. Die meisten Zuger, die ein Universitätsstudium starten, wählen ein Fach aus den Geistes- und Sozialwissenschaften. Diese Fächer sind schweizweit am beliebtesten, der Anteil der Zuger liegt mit 25,6 Prozent aber deutlich unter dem Durchschnitt. Das verdeutlicht auch die folgende Grafik:

Deutlich beliebter als im Rest der Schweiz sind in Zug dagegen Wirtschaftswissenschaften und Recht. Auch die Studiengänge in den technischen Wissenschaften werden von Zugern überdurchschnittlich häufig studiert. Es lässt sich also für den Kanton Zug eine Neigung zu wirtschaftsnahen Fächern ablesen.

Auch bei Fachhochschulen zeigt sich in Zug eine Neigung zu wirtschaftsnahen Fächern. Fächer aus den Bereichen Technik und Informatik sowie Gewerbe und Dienstleistung sind mit über 60 Prozent überdurchschnittlich beliebt (Schweiz: 45 Prozent).Für die Auswertung wurden Personen betrachtet, die zwischen 1990 und 2015 ein Studium (Bachelor und Master) aufgenommen haben. In diesem Zeitraum gab es aus dem Kanton Zug 5327 Studieneinstiege. (ls/pd)

Kommentare

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Meist gelesene Artikel

Die Obwaldner Polizei findet bei einer Bergung am Glaubenberg menschliche Überreste. (Symbolbild)
OBWALDEN

Zwei Skelette am Glaubenberg gefunden

OBWALDEN

Zahnradbahn auf den Pilatus bleibt im Tunnel stecken

BAUEN UR

Mountainbikerin stürzt über eine Felswand in die Tiefe

Im Nordosten Spaniens treibt derzeit ein besonders angriffslustiger Bär sein Unwesen: Das Tier namens Goiat soll mehrere Pferde und Schafe in den Pyrenäen getötet haben. (Themenbild)
SPANIEN

Bär in Spanien jagt Pferde und Schafe

LUZERN

Eine Streunerin sorgt im Gütschwald für Aufregung

Ein Richter hat in den USA die Pläne von US-Präsident Donald Trump zum Mauerbau an der Grenze zu Mexiko per Notstandverordnung zunächst auf Eis gelegt. (Archivbild)
USA

Trump erleidet Rückschlag beim Mauerbau

Kann Ralf Rangnick den favorisierten Bayern einen Strich durch die Rechnung machen?
DEUTSCHLAND

Bayern wollen Leipziger Angriff abwehren

WIRTSCHAFT

Baarer Airopack zieht sich von der Börse zurück

Ein Unfall eines E-Trottinetts mit einem Tram hat am Freitagabend in Basel zwei Verletzte gefordert. (Symbolbild)
VERKEHRSUNFALL

Zwei Verletzte bei Sturz mit E-Trottinett

Diesmal Venedig: Der Streetart-Künstler Banksy teilt auf den Sozialen Medien mit, wieder ein Kunstwerk geschaffen zu haben.
KUNST

Neues Banksy-Kunstwerk in Venedig

Zur klassischen Ansicht wechseln