Eishockey
16.05.2018 19:40

Berra wohl wieder fit für Viertelfinal

  • Reto Berra ist nicht ernsthaft verletzt. Das letzte Training vor dem Viertelfinal gegen Finnland machte er jedenfalls mit
    Reto Berra ist nicht ernsthaft verletzt. Das letzte Training vor dem Viertelfinal gegen Finnland machte er jedenfalls mit | KEYSTONE/SALVATORE DI NOLFI
WM IN DÄNEMARK ⋅ Der Schweizer Torhüter Reto Berra scheint für den WM-Viertelfinal am Donnerstag gegen Finnland einsatzbereit zu sein. Das freiwillige Training am Tag vor der Partie macht der Keeper jedenfalls mit.

Ob Berra oder doch wie bereits im letzten Gruppenspiel gegen Frankreich Leonardo Genoni vor dem Schweizer Tor stehen wird, liess sich Trainer Patrick Fischer wie immer nicht entlocken. Berra jedenfalls scheint keine gröbere Verletzung zu haben. Gegen Frankreich hatte der künftige Goalie von Fribourg-Gottéron angeschlagen passen müssen.

Nach der rund dreistündigen Busreise von Kopenhagen nach Herning war das Training für die Spieler in der Jyske Bank Boxen freiwillig. Nebst den drei Torhütern Berra, Genoni und Gilles Senn nützten nur fünf Feldspieler die Gelegenheit für ein Eistraining: Michael Fora, Lukas Frick, Joël Genazzi, Damien Riat und Chris Baltisberger bewegten sich zu den Anweisungen von Trainerassistent Christian Wohlwend und Goalietrainer Peter Mettler.

Den einzigen Eiskontakt in Herning vor der Partie gegen die Finnen hat der Grossteil der Mannschaft damit beim Aufwärmen am Morgen des Spiels. (sda)

Kommentare

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Meist gelesene Artikel

ZUG

Für einen Zürcher Hooligan wird’s teuer

Eine schwarze Mamba hat in Tschechien ihren Besitzer gebissen. (Symbolbild)
SCHLANGENBISS

Schwarze Mamba beisst Besitzer

Une jeune femme s'est trompée de pédale et a détruit son véhicule.
UNFALL

Autofahrerin verwechselt Gas mit Bremse

LUZERN

Mall of Switzerland: Schwere Vorwürfe gegen den Kinderhort

OBERWIL

Bussen-Hagel mit ungewöhnlichem Ausgang

Der Sommer ist noch nicht vorbei. Auch in der kommenden Woche dürfte  aufgrund hoher Temperaturen das kühle Nass locken. (Archiv)
WETTER

Achtes Hitzewochenende in Folge

Der allgemeine Zustand der Schweizer Brücken ist gut. Lediglich bei rund 40 Brücken besteht ein Sanierungsbedarf. (Archiv)
BRÜCKENSICHERHEIT

40 Schweizer Brücken in kritischem Zustand

Spektakel pur: Jeremy Seewer mit einem Sprung vor der Tribüne in Frauenfeld
MOTORRAD

Ungewisse Zukunft für MXGP in Frauenfeld

URI

Dorffest-OK zieht eine durchzogene Bilanz

Am Berg Rinjani auf der Insel Lombok kam es nach den Beben zu Erdrutschen. (Archivbild)
ERDBEBEN

Ferieninsel Lombok von Erdbeben erschüttert

Zur klassischen Ansicht wechseln