Eishockey NLA
Lade Login-Box.
04.03.2021 18:23

Die National League stellt Ligareform zurück

  • Marc Lüthi, der grosse Befürworter, der Ligareform und der Erhöhung bei den Ausländern, muss mit der Liga zusammen das Reform-Projekt verschieben
    Marc Lüthi, der grosse Befürworter, der Ligareform und der Erhöhung bei den Ausländern, muss mit der Liga zusammen das Reform-Projekt verschieben | KEYSTONE/ANTHONY ANEX
LIGAREFORM ⋅ Die National League stellt die Ligareform bis mindestens in den Sommer zurück. Erst nach der Saison wollen die Klubs die angedachten Änderungen wieder diskutieren.

Nicht primär der Kurzprotest der Spieler Ende Februar bewirkte die Verschiebung der Ligareform. Eher schon das Unverständnis der Fans und der zahlenden Zuschauern, denen die Reform bislang nicht schmackhaft gemacht werden konnte. Die permanente Kritik von aussen brachte mehrere Klubs zum Nachdenken - schliesslich müssen im Frühling und Frühsommer Saisonabonnemente und Sponsoring-Pakete verkauft werden.

Deshalb beschloss die National League AG, die Ligareform zwar weiter zu verfolgen, aber die nächsten Entscheide erst nach Saisonende zu fällen. Ausserdem werden die Spieler vermehrt einbezogen. Es wurde eine Arbeitsgruppe gegründet, in der die Spielergewerkschaft vertreten ist. Auch die zahlenden Zuschauer sollen im Rahmen einer grossen Umfrage (Arbeitstitel: "Dini Liga") angehört werden.

Die Übergangsphase soll die Saisons 2021/22 und 2022/23 umfassen. Die schon beschlossene Änderungen bei den Ausländern auf die Saison 2022/23 ist hinfällig. (sda)

Kommentare

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Meist gelesene Artikel

ZUG

Zuger Kantonsräte verlangen eine Rückkehr zur Eigenverantwortung

Der Abriss einer Autobahn-Halbbrücke in Chexbres VD hat am Freitagabend begonnen.
STRASSENVERKEHR

Autobahnkreuz Chexbres in Waadt gesperrt

ZUG

Coronalockerungen mitten in den Eishockey-Playoffs: Darauf müssen Sie beim Public Viewing achten

WIRTSCHAFT

Mondpreise Ade: Gehören überrissene Preise bald der Vergangenheit an?

LUZERN

Anhaltende Leere bei meiner Zahnpasta – aber ein Zahn legt noch zu

2021 findet kein Eidgenössisches Hornusserfest statt (Archivbild)
HORNUSSEN

Eidgenössisches Hornusserfest abgesagt

Krankenhauspersonal bereitet die Evakuierung von Patienten auf Tragen im Charlotte Maxeke Hospital vor. Foto: Ali Greeff/AP/dpa
SÜDAFRIKA

Großbrand in Krankenhaus in Johannesburg

LUZERN

«Die Hälfte der Patienten ist jünger als 40»: Luzerner Chefarzt sieht für eine Entspannung keine Anzeichen

HANDOUT - Die NASA-Astronautin Kate Rubins (l), der Roscosmos -Kosmonaut Sergej Ryschikow (M) und der Roskosmos-Kosmonaut Sergej Kud-Swertschkow nach ihrer Landung auf der Erde. Foto: Bill Ingalls/NASA/AP/dpa - ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung im Zusammenhang mit der aktuellen Berichterstattung und nur mit vollständiger Nennung des vorstehenden Credits
INTERNATIONAL

Raumfahrer landen nach Monaten im All

ALLENWINDEN

Im Tierheim führte ein Kommunikationsstau zur Auswechslung des ganzen Personals

Zur klassischen Ansicht wechseln