Eishockey NLB
Lade Login-Box.
28.02.2020 22:52

Playoff-Halbfinals stehen fest

  • Der EHC Kloten wahrte sich die Chance auf den Wiederaufstieg in die National League mit der Qualifikation für die Halbfinals der Swiss League
    Der EHC Kloten wahrte sich die Chance auf den Wiederaufstieg in die National League mit der Qualifikation für die Halbfinals der Swiss League | KEYSTONE/WALTER BIERI
SWISS LEAGUE ⋅ In der Swiss League fallen im fünften Spiel der Viertelfinals alle Entscheidungen. Kloten, Ajoie, Langenthal und Visp machen den letzten Schritt in die Halbfinals.

Mit dem Qualifikationsdritten Olten scheiterte nur eines der Top-4-Teams. Die Solothurner verloren das Derby gegen Langenthal 1:4 und damit die Serie mit dem gleichen Skore. Ein Doppelschlag im Mitteldrittel brachte die Oberaargauer auf Kurs, Stefan Rüegsegger sorgte zehn Minuten vor Schluss mit dem 3:1 für die erneute Zweitore-Führung und Entscheidung.

In den drei übrigen Viertelfinals gerieten die Favoriten jeweils früh in Rückstand, wendeten aber das Blatt noch. Kloten machte in der überraschend zähen Serie gegen die GCK Lions zwischen der 30. und der 38. Minute aus dem 0:2 ein 3:2. Dabei blieb es bis zum Schluss.

Ajoie geriet trotz des 0:1 gegen La Chaux-de-Fonds nicht in Gefahr, unter der Führung von Philip-Michael Devos gab es am Ende einen 7:3-Kantersieg. Für Visp stiess Troy Josephs mit dem 3:2 in der 7. Minute der Verlängerung gegen Olten das Tor zu den Playoff-Halbfinals auf.

Alle Partien wurden wegen des Coronavirus ohne Zuschauer ausgetragen. In den Halbfinals trifft Kloten auf Langenthal und Ajoie auf Visp. Ob diese tatsächlich stattfinden können, steht allerdings noch in den Sternen. (sda)

Kommentare

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Meist gelesene Artikel

In den Niederlanden bleiben die Massnahmen gegen die Corona-Pandemie laut Regierungschef Mark Rutte (rechts) in Kraft. (Archivbild)
CORONAVIRUS

Anti-Viruspolitik in Holland bleibt in Kraft

1. APRIL

April-Scherze rund um das Coronavirus

UNTERÄGERI/MENZINGEN

Polizei stellt über 1400 Hanfpflanzen sicher

Flickt seinem Nachfolger Donald Trump am Zeug: Barack Obama, ehemaliger US-Präsident. (Archivbild)
CORONAVIRUS - USA

Obama kritisiert Trumps Corona-Management

Taiwan geht rigoros gegen 1.-April-Scherze im Zusammenhang mit dem Coronavirus vor. Im Bild eine Kunstinstallation mit Namen "Schlafender Bär" in Chiayi City im Westen Taiwans. (Archivbild)
CORONAVIRUS - 1. APRIL

Mehrere Länder verbieten Corona-Aprilscherze

Krisen-Kommunikator in schweren Coronavirus-Zeiten: Daniel Koch.
CORONAVIRUS - SCHWEIZ

Stefan Kuster löst Daniel Koch im BAG ab

Die Zahl der in der Schweiz nachgewiesenen Covid-19-Infektionen ist innerhalb eines Tages um 963 Fälle auf 17'139 gestiegen.
CORONAVIRUS - SCHWEIZ

Zahl der bestätigten Fälle steigt auf 17'139

Steht wegen des Umgangs mit der Coronavirus-Pandemie in der Kritik: Frankreichs Premierminister Edouard Philippe.
CORONAVIRUS - FRANKREICH

Pandemie: Mediziner klagen gegen Regierung

URI

Wirtschaft Uri lanciert Plattform

Die Arbeiten am Ceneri-Basistunnel stehen bis auf weiteres still.
CORONAVIRUS - SCHWEIZ

Keine Testfahrten im Ceneri-Basistunnel

Zur klassischen Ansicht wechseln