Fussball International
Lade Login-Box.
09.01.2019 10:26

Bayern München verpflichtet Weltmeister

  • Benjamin Pavard wechselt auf die kommende Saison vom VfB Stuttgart zu Bayern München
    Benjamin Pavard wechselt auf die kommende Saison vom VfB Stuttgart zu Bayern München | KEYSTONE/EPA/TIMM SCHAMBERGER
DEUTSCHLAND ⋅ Der französische Weltmeister Benjamin Pavard wechselt im Sommer wie erwartet innerhalb der deutschen Bundesliga vom VfB Stuttgart zu Bayern München.

Pavard einigte sich mit dem deutschen Rekordmeister auf einen Vertrag bis 2024. Pavard kann den VfB dank einer Ausstiegsklausel für eine Ablösesumme von rund 35 Millionen Euro verlassen. Er war im Sommer 2016 von Lille zu den Schwaben gestossen.

Pavard galt als eine der grossen Entdeckungen der Weltmeisterschaft 2018 in Russland. Im Achtelfinal gegen Argentinien schoss der Aussenverteidiger das 2:2. (sda)

Kommentare

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Meist gelesene Artikel

Ein 81-jähriger Schneeschuhwanderer ist am Mittwoch im Berninagebiet tödlich verunglückt.
BERGUNGLÜCK

81-Jähriger beim Wandern tödlich verunglückt

ANDERMATT

Auto mit vereisten Scheiben gestoppt

ADLIGENSWIL

Kuh auf Wanderweg: So sieht es rechtlich aus

Roger Federer muss mehrere Wochen und Monate pausieren
ATP TOUR

Roger Federer setzt bis Mitte Juni aus

Rapper Pop Smoke wurde in diesem Haus in Los Angeles erschossen. ( Bild: TFox11 News KTTV-TV via AP Keystone-SDA)
USA

Rapper Pop Smoke in LA erschossen

URNERTOR

Suche nach Trickdieben in Einkaufscenter verläuft ohne Erfolg

Nach Schüssen in der hessischen Stadt Hanau sind acht Menschen tot. Die Polizei ist mit einem Grossaufgebot im Einsatz.
DEUTSCHLAND

Elf Tote durch Schüsse in Hanau

Mit dem Urknall vom Nauen aus beginnt in Luzern traditionsgemäss die Fasnacht. Zum Auftakt fiel am Schmutzigen Donnerstag eine Person in die Reuss.
FASNACHT

13'000 Fasnächtler feiern Urknall in Luzern

NIDWALDEN

Die Klewen-Muigge bekommen schon wieder aufs Dach

Ein Blick in den Innenraum der ersten Schweizer Autobahnkirche an der A13 in Andeer im Kanton Graubünden.
RELIGION

Erste Autobahnkirche soll an der A13 stehen

Zur klassischen Ansicht wechseln