Fussball International
16.04.2018 19:30

Dortmund wohl bis Saisonende ohne Batshuayi

  • Dortmunds Michy Batshuayi liegt mit schmerzverzerrtem Gesicht am Boden
    Dortmunds Michy Batshuayi liegt mit schmerzverzerrtem Gesicht am Boden | KEYSTONE/AP dpa/INA FASSBENDER
DEUTSCHLAND ⋅ Borussia Dortmund muss wahrscheinlich für den Rest der Saison auf den am Fuss verletzten belgischen Stürmer Michy Batshuayi verzichten.

Batshuayi zog sich im Derby am Sonntag auswärts gegen Schalke (0:2) eine Sprunggelenkverletzung zu, wie der Bundesligist per Twitter mitteilte. Ein Einsatz für die belgische Nationalmannschaft bei der WM in Russland sei aber "im Bereich des Möglichen", hiess es weiter.

Der 24 Jahre alte Belgier zog sich die Verletzung bei einem Zweikampf mit dem Schalker Benjamin Stambouli in der Nachspielzeit zu. Der im Winter von Chelsea bis zum Ende der Saison ausgeliehene Belgier erzielte in zehn Bundesligaspielen für Dortmund sieben Tore. (sda/dpa)

Kommentare

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Meist gelesene Artikel

ÄGERI

Streckenrekord am Ägeriseelauf

ZUG

Remo Betschart siegt erneut

Sergio Marchionne muss die Führung von Fiat-Chrysler aus gesundheitlichen Gründen aufgeben. (Archivbild)
SCHINDELLEGI

Fiat-Chrysler-Chef in kritischem Zustand

RIGI KALTBAD

Besitzerwechsel beim Hotel Bergsonne

Unfall in der Zwischenstation: Zahnradbahn auf den Pilatus bei Kollision beschädigt. (Archivbild)
BERGBAHNUNFALL

Auffahrunfall der Zahnradbahn am Pilatus

URNERBODEN

Herabfallender Stein beschädigt Auto

ZUG

Prüfung empfindlicher Nasen

Es wird auch nächste Woche Staubwolken geben, wenn Landwirte mit ihren Traktoren über die Felder fahren. Am Montag beginnen die Hundstage und der Regen vom Wochenende brachte kaum Besserung für die trockenen Böden.
WETTER

Regen milderte Trockenheit nur wenig

LUZERN

Patienten haben Pflegerin überwältigt und sind dann geflohen

Wurde nach Deutschlands frühem WM-Out zu einem der Hauptschuldigen "erklärt": Mesut Özil
DEUTSCHLAND

Deutschland künftig ohne Mesut Özil

Zur klassischen Ansicht wechseln