Fussball International
Lade Login-Box.
28.02.2021 15:28

Bayer Leverkusen in der Krise

  • Für Peter Bosz und Bayer Leverkusen läuft es derzeit überhaupt nicht
    Für Peter Bosz und Bayer Leverkusen läuft es derzeit überhaupt nicht | KEYSTONE/EPA/Lars Baron / POOL
DEUTSCHLAND ⋅ Bayer Leverkusen schafft nach dem Ausscheiden in der Europa League gegen die Young Boys in der Bundesliga den Turnaround nicht. Das Team von Peter Bosz unterliegt in der 23. Runde Freiburg 1:2.

Mitte Dezember grösste Bayer Leverkusen nach der 12. Runde von der Tabellenspitze der Bundesliga. Seither ging nicht mehr viel bei der Mannschaft von Peter Bosz, die - wenn es läuft - so begeisternden Fussball spielen kann. Von diesem ist Bayer Ende Februar aber weit entfernt. In der Tabelle folgte nach nur neun Punkten aus den letzten elf Spielen der Rückfall auf Rang 6, im Cup scheiterte man am unterklassigen Rot-Weiss Essen, in der Europa League an den Young Boys.

Mit dem 1:2 gegen Freiburg verschärfte sich die sportliche Krise in Leverkusen weiter. Die Champions-League-Plätze sind bereits fünf Punkte weg, zudem sind Freiburg und Union Berlin bis auf drei Zähler herangerückt. Die Berliner mussten beim 1:1 gegen Hoffenheim allerdings froh sein, die Alte Försterei nicht als Verlierer verlassen zu haben. Zwar ging das Team von Urs Fischer bereits in der 9. Minute durch einen Foulpenalty von Max Kruse in Führung, danach waren die Gäste aus Sinsheim aber das bessere Team.

Im Abstiegskampf stoppte Augsburg den Lauf von Mainz. Den einzigen Treffer der Partie erzielte André Hahn, der in der 25. Minute von einem kapitalen Fehlpass des Mainzer Torhüters Robin Zentner profitierte. Die Gäste, die ohne Ruben Vargas antraten, bauten damit den Vorsprung auf die Relegationsplätze auf acht Punkte aus. Mainz verbleibt auf Rang 17 und liegt weiterhin einen Zähler hinter Hertha Berlin und Arminia Bielefeld zurück.

Kurztelegramme und Rangliste

Bayer Leverkusen - Freiburg 1:2 (0:0). - Tore: 50. Demirovic 0:1. 61. Höler 0:2. 70. Bailey 1:2.

Mainz - Augsburg 0:1 (0:1). - Tor: 25. Hahn 0:1. - Bemerkungen: Mainz ohne Edimilson Fernandes (verletzt), Augsburg ohne Vargas (Ersatz).

Union Berlin - Hoffenheim 1:1 (1:1). - Tore: 9. Kruse (Foulpenalty) 1:0. 29. Schlotterbeck (Eigentor) 1:1.

Rangliste: 1. Bayern München 23/52 (67:32). 2. RB Leipzig 23/50 (43:20). 3. Wolfsburg 23/45 (37:19). 4. Eintracht Frankfurt 23/42 (46:32). 5. Borussia Dortmund 23/39 (48:31). 6. Bayer Leverkusen 23/37 (41:26). 7. Union Berlin 23/34 (36:26). 8. SC Freiburg 23/34 (37:35). 9. Borussia Mönchengladbach 23/33 (40:36). 10. VfB Stuttgart 23/32 (44:36). 11. Hoffenheim 23/27 (37:40). 12. Werder Bremen 22/26 (26:32). 13. Augsburg 23/26 (23:35). 14. 1. FC Köln 23/21 (21:41). 15. Arminia Bielefeld 22/18 (18:41). 16. Hertha Berlin 23/18 (26:42). 17. Mainz 05 23/17 (23:44). 18. Schalke 04 23/9 (16:61). (sda)

Kommentare

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Meist gelesene Artikel

ZUG

Zuger Kantonsräte verlangen eine Rückkehr zur Eigenverantwortung

Der Abriss einer Autobahn-Halbbrücke in Chexbres VD hat am Freitagabend begonnen.
STRASSENVERKEHR

Autobahnkreuz Chexbres in Waadt gesperrt

ZUG

Coronalockerungen mitten in den Eishockey-Playoffs: Darauf müssen Sie beim Public Viewing achten

Krankenhauspersonal bereitet die Evakuierung von Patienten auf Tragen im Charlotte Maxeke Hospital vor. Foto: Ali Greeff/AP/dpa
SÜDAFRIKA

Großbrand in Krankenhaus in Johannesburg

WIRTSCHAFT

Mondpreise Ade: Gehören überrissene Preise bald der Vergangenheit an?

2021 findet kein Eidgenössisches Hornusserfest statt (Archivbild)
HORNUSSEN

Eidgenössisches Hornusserfest abgesagt

ALLENWINDEN

Im Tierheim führte ein Kommunikationsstau zur Auswechslung des ganzen Personals

OBWALDEN

Obwalden geht gezielt gegen übermässigen Motorenlärm vor

LUZERN

Anhaltende Leere bei meiner Zahnpasta – aber ein Zahn legt noch zu

HANDOUT - Die NASA-Astronautin Kate Rubins (l), der Roscosmos -Kosmonaut Sergej Ryschikow (M) und der Roskosmos-Kosmonaut Sergej Kud-Swertschkow nach ihrer Landung auf der Erde. Foto: Bill Ingalls/NASA/AP/dpa - ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung im Zusammenhang mit der aktuellen Berichterstattung und nur mit vollständiger Nennung des vorstehenden Credits
INTERNATIONAL

Raumfahrer landen nach Monaten im All

Zur klassischen Ansicht wechseln