Fussball International
Lade Login-Box.
10.02.2019 22:43

Juventus Turin baut Vorsprung aus

  • Cristiano Ronaldo gehörte zu Juves Torschützen
    Cristiano Ronaldo gehörte zu Juves Torschützen | KEYSTONE/EPA ANSA/ELISABETTA BARACCHI
ITALIEN ⋅ Juventus Turin baut seinen Vorsprung an der Spitze der Serie A wieder aus. Der Meister und Leader weist nach dem 3:0-Sieg bei Sassuolo elf Punkte Reserve auf den ersten Verfolger Napoli auf.

Die beiden Deutschen Sami Khedira und Emre Can sowie Cristiano Ronaldo sorgten für den ungefährdeten Erfolg. Ronaldo erzielte seinen 20. Treffer im 31. Spiel für Juventus mit dem Kopf nach einem Eckball. Mit 18 Ligatoren führte der Portugiese die Torschützenliste der Serie A an.

Telegramm und Tabelle:

Milan - Cagliari 3:0 (2:0). - Tore: 13. Ceppitelli 1:0. 22. Paqueta 2:0. 62. Piatek 3:0. - Bemerkungen: Milan mit Rodriguez.

Sassuolo - Juventus Turin 0:3 (0:1). - 20'000 Zuschauer. - Tore: 23. Khedira 0:1. 70. Ronaldo 0:2. 86. Can 0:3.

Bologna - Genoa 1:1 (1:1). - Tore: 17. Destro 1:0. 33. Lerager 1:1. Bemerkungen: Bologna ab 77. mit Dzemaili.

Atalanta Bergamo - SPAL Ferrara 2:1 (0:1). - 18'342 Zuschauer. - Tore: 8. Petagna 0:1. 57. Ilicic 1:1. 79. Zapata 2:1. - Bemerkungen: Atalanta mit Freuler (bis 78.).

Torino - Udinese 1:0 (1:0). - 14'000 Zuschauer. - Tor: 31. Aina 1:0. - Bemerkungen: Udinese ohne Behrami (muskuläre Probleme). 74. De Paul verschiesst Penalty. 97. Gelb-Rote Karte gegen De Maio (Udinese).

Donnerstag: Lazio Rom - Empoli 1:0. - Freitag: Chievo Verona - AS Roma 0:3. - Samstag: Fiorentina - Napoli 0:0. Parma - Inter Mailand 0:1. - Sonntag: Bologna - Genoa 1:1. Atalanta Bergamo - SPAL Ferrara 2:1. Sampdoria Genua - Frosinone 0:1. Torino - Udinese 1:0. Sassuolo - Juventus Turin 0:3. AC Milan - Cagliari 3:0.

1. Juventus Turin 23/63 (49:15). 2. Napoli 23/52 (42:18). 3. Inter Mailand 23/43 (32:16). 4. AC Milan 23/39 (32:21). 5. AS Roma 23/38 (44:30). 6. Atalanta Bergamo 23/38 (50:31). 7. Lazio Rom 23/38 (32:25). 8. Torino 23/34 (28:22). 9. Sampdoria Genua 23/33 (39:30). 10. Fiorentina 23/32 (33:25). 11. Sassuolo 23/30 (34:36). 12. Parma 23/29 (24:31). 13. Genoa 23/25 (30:40). 14. SPAL Ferrara 23/22 (20:32). 15. Cagliari 23/21 (19:34). 16. Udinese 23/19 (18:31). 17. Empoli 23/18 (27:45). 18. Bologna 23/18 (18:35). 19. Frosinone 23/16 (17:43). 20. Chievo Verona 23/9 (19:47). (sda)

Kommentare

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Meist gelesene Artikel

HOSPENTAL / REALP

Lawinenniedergang: Strasse zwischen Hospental und Realp gesperrt

Der Schauspieler Demian Bichir hat den Tod seiner Ehefrau Stefanie Shirk bekannt gegeben. (Archivbild)
TODESFALL

Schauspielerin Stefanie Sherk gestorben

UFFIKON

Kollision mit fliegender Matratze auf der Autobahn

Luxemburger können sich nächste Woche vom verstorbenen Alt-Grossherzog Jean (im Bild mit Grossherzogin Josephine-Charlotte) verabschieden. Das Staatsbegräbnis findet am 4. Mai statt. (Archivbild)
LUXEMBURG

Verstorbener Alt-Grossherzog wird aufgebahrt

Eine Frau konnte sich aus dem brennenden Mehrfamilienhaus in Salmsach TG retten, eine weitere Person wird noch vermisst.
BRAND

Vermisste Person nach Brand

Der tödliche Unfall ereignete sich in einem Fleischverarbeitungsbetrieb im Ort Muncy im US-Bundesstaat Pennsylvania.
UNFALL

Frau stirbt bei Sturz in Fleischwolf

STADT LUZERN

So geht Velodemo à la SVP

FCZ-Torhüter Andris Vanins hatte beim 1:0 von Noah Okafor in der 5. Minute das Nachsehen
SCHWEIZER CUP

FC Basel zum 22. Mal im Cupfinal

Aus dem Gericht.
LUZERN / URI

Kriminalgericht: Für regelmässige Mahlzeiten wollte er morden

Eigentlich illegal, aber doch verbreitet: In den nächsten Jahrzehnten wird der Cannabiskonsum in der Schweiz einer Studie zufolge noch zunehmen. (Archivbild)
DROGEN

2045 hat die halbe Schweiz schon gekifft

Zur klassischen Ansicht wechseln