Fussball International
Lade Login-Box.
15.01.2022 15:29

Manchester Citys zwölfter Sieg am Stück

  • Manchester Citys Jack Grealish (rechts) versucht sich gegen Chelseas Defensive durchzusetzen
    Manchester Citys Jack Grealish (rechts) versucht sich gegen Chelseas Defensive durchzusetzen | KEYSTONE/AP/Dave Thompson
ENGLAND ⋅ Manchester City siegt im Schlagerspiel der Premier League gegen Chelsea daheim dank einem Tor von Kevin De Bruyne in der 70. Minute 1:0. Die Citizens liegen als Leader nunmehr 13 Punkte vor Chelsea.

Für den Champions-League-Gewinner um Trainer Thomas Tuchel war es die wohl letzte realistische Chance, in den Kampf um den Titel einzugreifen, zumal Manchester City seit vielen Wochen unwiderstehlich auftritt. Gegen Chelsea errang die Mannschaft von Trainer Pep Guardiola den zwölften Sieg am Stück in der Meisterschaft.

Liverpool hat zwei Partien weniger ausgetragen und ist mit acht Verlustpunkten Rückstand derzeit der einzige einigermassen ernsthafte Verfolger von Manchester City.

Telegramme und Rangliste

Manchester City - Chelsea 1:0 (0:0). - Tor: 70. De Bruyne 1:0.

Newcastle United - Watford 1:1 (0:0). - 52'323 Zuschauer. - Tore: 49. Saint-Maximin 1:0. 88. Pedro 1:1. - Bemerkungen: Newcastle United mit Schär.

Weitere Resultate vom Samstag: Norwich City - Everton 2:1. Wolverhampton Wanderers - Southampton 3:1.

Rangliste: 1. Manchester City 22/56 (54:13). 2. Chelsea 22/43 (45:17). 3. Liverpool 20/42 (52:18). 4. West Ham United 21/37 (39:27). 5. Arsenal 20/35 (33:25). 6. Tottenham Hotspur 18/33 (23:20). 7. Manchester United 19/31 (30:27). 8. Wolverhampton Wanderers 20/31 (17:15). 9. Brighton & Hove Albion 20/28 (21:21). 10. Leicester City 18/25 (31:33). 11. Crystal Palace 21/24 (30:31). 12. Southampton 21/24 (25:33). 13. Brentford 20/23 (24:30). 14. Aston Villa 19/22 (25:30). 15. Everton 19/19 (24:34). 16. Leeds United 19/19 (21:37). 17. Watford 19/14 (23:37). 18. Norwich City 21/13 (10:45). 19. Newcastle United 20/12 (20:43). 20. Burnley 17/11 (16:27). (sda)

Kommentare

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Meist gelesene Artikel

NIDWALDEN

Alkoholisierte E-Bike-Fahrerin bei Sturz erheblich verletzt

Das von der staatlichen russischen Nachrichtenagentur Sputnik über AP veröffentlichte Pool-Foto zeigt Wladimir Putin, Präsident von Russland. Nach Angaben eines Beraters von Putin ist Russland bereit, die Gespräche mit Kiew wieder aufzunehmen. Foto: Mikhail Metzel/Pool Sputnik Kremlin/AP/dpa
RUSSLAND

Russland laut Berater verhandlungsbereit

Olivier Giroud trifft doppelt für die AC Milan
ITALIEN

AC Milan holt ersten Titel seit elf Jahren

Sieben der acht Belle-Epoque-Schiffe der Genfersee-Schifffahrtsgesellschaft nahmen an der Parade vor Montreux teil.
SCHIFFFAHRT

Schiffsparade auf dem Genfersee

ZUG

GP Cham-Hagendorn mit viel Action und internationalen Sportlern

Miralem Sulejmani wurde frenetisch verabschiedet
YB - GRASSHOPPERS 3:0

YB-Sieg bei Sulejmani-Abschied

Lausannes Zeki Amdouni setzt sich hier gegen St. Gallens Patrick Sutter (am Boden) durch
ST. GALLEN - LAUSANNE 4:0

Versöhnlicher Abschluss des FCSG

Hotelleriesuisse rechnet für den Sommer mit besseren Umsätzen für die Übernachtungsbranche im Vergleich zum Vorjahr. (Symbolbild)
HOTELLERIE

Inflation trifft Beherbergungsbranche

ARCHIV - Der US-Botschafter in Ankara, Jeff Flake, spricht mit Reportern. Die Türkei hat Flake wegen einer Warnung vor Polizeigewalt bei einer Demonstration einbestellt. Foto: J. Scott Applewhite/AP/dpa
TÜRKEI

Türkei: US-Botschafter einbestellt

Die Fernsehmoderatorin Khatereh Ahmadi trägt eine Gesichtsbedeckung, während sie die Nachrichten auf TOLO NEWS verliest. Auf Anweisung der Taliban sind Frauen im afghanischen Fernsehen künftig nur noch in Vollverschleierung zu sehen. Foto: Ebrahim Noroozi/AP/dpa
AFGHANISTAN

Afghanistan: Journalistinnen verschleiert

Zur klassischen Ansicht wechseln